Tipps für den Kauf einer Dampfbügelstation

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Tipps für den Kauf einer Dampfbügelstation

Wenn Sie sich eine Dampfbügelstation kaufen möchten, werden Sie auf zahlreiche Informationen stoßen, die Sie näher betrachten sollten. Es macht Sinn, sich im Vorfeld der Anschaffung genau zu überlegen, welche Station die richtige für Sie ist, denn Dampfbügelstationen sollten über einen langen Zeitraum eingesetzt werden, damit sich die Investition auch rechnet. Unterschiedliche Hersteller bieten unterschiedliche Konzepte an, weshalb sich der Vergleich lohnt.

Die Funktionen und Merkmale von Dampfbügelstationen

Eine Dampfbügelstation ist immer dann eine Alternative zu einem klassischen Bügeleisen, wenn viel Wäsche anfällt. Sie spart enorm viel Zeit, denn sie arbeitet nicht mit Dampf allein, wie es das Dampfbügeleisen tut, sondern setzt zusätzlich Druck ein. Damit können Sie viel schneller ein gutes Glättungsergebnis erzielen. Mittels eines Dampfgenerators, der den erzeugten Dampf über eine Schlauchleitung mit Druck in das Bügeleisen bringt, kann der Dampf alle Arten von Stoff durchdringen, auch dicke und schwere Stoffe sind deshalb kein Problem mehr. Sie werden ebenso schön glatt wie leichte Baumwollstoffe. Der Druck, den der Dampfgenerator erzeugt, liegt bei ungefähr 6 bar. Ein Eisen mit Dampfstoßfunktion erleichtert und verkürzt bei hartnäckigen Falten die Arbeit enorm.

Unterschiedliche Arten der Entkalkung

Die einzelnen Fabrikate unterscheiden sich am meisten in der Art der Entkalkung voneinander. Es gibt Hersteller, die zur Entkalkung destilliertes Wasser empfehlen. Andere wiederum bieten ein System an, bei dem haushaltsübliches Leitungswasser zum Einsatz kommt. Allerdings ist dann der Einsatz einer passenden Entkalkungsvorrichtung zwingend erforderlich. Ein Tipp für Sie: Prüfen Sie den Kalkgehalt Ihres Leitungswassers, denn abhängig vom Ort hat Wasser abweichende Eigenschaften. Herrscht in Ihrer Region hartes Wasser vor, kann die Anschaffung einer Dampfbügelstation sinnvoll sein, deren Kalksystem unter Einsatz von Leitungswasser gereinigt werden kann. Fließt aus Ihrem Wasserhahn weiches Wasser, ist ein Gerät mit einer einsetzbaren Filterkartusche die bessere Wahl. Filterkartuschen müssen Sie gesondert anschaffen. Die Kosten halten sich jedoch in Grenzen und die Kartuschen helfen dabei, Ihr Gerät vor Verkalkung zu schützen, die es komplett außer Betrieb setzen würde. Bevor Sie sich für eine Dampfbügelstation entscheiden, sollten Sie sich genau über das Entkalkungssystem informieren, um hier keinen Fehlgriff zu tun.

Handhabung und Gewicht

Ein weiterer Punkt, in dem sich Bügelstationen voneinander unterscheiden, ist der Wassernachfüllvorgang. Einige Geräte sind vor dem Nachfüllen komplett abzuschalten. Erst im erkalteten Zustand können Sie das Wasser nachfüllen. Wer sich das Warten sparen will, achtet bei der Anschaffung auf die Option, das Gerät ohne Abkühlvorgang befüllen zu können. Ihr Augenmerk sollten Sie zusätzlich auf das Handgerät der Bügelstation richten. Besonders, wenn Sie viele Stunden am Bügeltisch stehen, sollte das Gerät gut in der Hand liegen und auch nicht zu schwer sein. Viele Handgeräte sind ohnehin leichter als vergleichbare Dampfbügeleisen, weil der Wassertank fehlt. Jedoch sind die Bügeleisen nicht selten aus hochwertigem und schwerem Material gefertigt, was sich deutlich spürbar im Gesamtgewicht niederschlägt. Hier ist zu raten, das Gerät in die Hand zu nehmen und auszuprobieren, was Ihnen am besten in der Hand liegt.

Die Beschaffenheit der Auflagefläche

Die Sohlen der Bügeleisen kommen direkt mit Ihrer Wäsche in Berührung. Umso wichtiger ist die Beschaffenheit der Auflagefläche. Es gibt Bügeleisen mit einer beschichteten Sohle, einer Edelstahlsohle oder einer Sohle aus nichtrostendem Stahl. Welche Ausführung die richtige ist, hängt unter anderem auch von Ihrem Geldbeutel ab. Bedenken Sie bitte, dass beschichtete Sohlen nach einiger Zeit und intensivem Gebrauch gelegentlich Schmierspuren hinterlassen können.

Der richtige Arbeitsplatz für eine Dampfbügelstation

Dampfbügelstationen sind nicht mehr alleine ein Bügeleisen inklusive Dampfdruckbehälter. Es gibt sehr durchdachte Komplettsysteme auf dem Markt. Hersteller wie AEG, Rowenta, Bosch und Siemens bieten eine große Auswahl von Geräten für jeden Geldbeutel an. Mit einem besonders großen XL-Bügeltisch geht das Bügeln erheblich leichter von der Hand.

Bügeltische mit Trocknungsfunktion

Bügeltische, die eine Absaug- und Gebläsefunktion aufweisen, stehen ganz oben auf der Liste der Arbeitserleichterungen. Die Vorteile liegen darin, dass die Feuchtigkeit, die durch den heißen Dampf in die Wäsche und auf das Bügelbrett gebracht werden, über die Gebläse- und Absaugfunktion aus den Wäschestücken herausgezogen wird. Würden Sie die Wäsche nach einem Bügelvorgang mit der Dampfbügelstation direkt zusammenlegen, wäre noch zu viel Feuchtigkeit in den Stoffen. Das könnte dazu führen, dass die Wäsche nach einer gewissen Zeit anfängt, muffig zu riechen. Haben Sie eine Bügelstation ohne die Gebläse- und Absaugfunktion ausgewählt, sollten Sie zumindest dafür Sorge tragen, dass Ihre Wäsche zuerst trocknen kann, bevor sie zusammengefaltet und in den Schrank gelegt wird. Ausgeklügelte Bügeltische bringen eine zusätzliche Funktion mit: Sie haben einen beheizten Bügeltisch, der zum schnelleren Abtrocknen der Wäsche beiträgt.

Mehr Fläche für effizienteres Arbeiten

Wenn Sie auf diese Trocknungshilfen verzichten wollen, so hält der Handel ein breites Angebot von Bügeltischen bereit. Wählen Sie einen, der eine breite Auflagefläche hat, wenn Sie möglichst effizient und schnell fertig werden wollen. Speziell ergonomisch geformte Bügelbretter helfen ebenfalls dabei, schnell mit dem Bügeln fertig zu werden. Eine Faustregel gilt in jedem Fall: Je mehr Fläche Sie zur Verfügung haben, um die Wäsche auszubreiten, desto schneller sind Sie fertig. Bügelbretter können durch den Einsatz von speziell beschichteten Bezügen noch etwas effektiver werden. Besonders glatte Oberflächen erleichtern es dem Bügeleisen, schnell und reibungslos über den Stoff zu gleiten und die gewünschte Arbeit zu verrichten. Bei der Anschaffung des passenden Bügeltisches sollten Sie darauf achten, dass die Form nicht so ausgefallen ist, dass Sie keinen handelsüblichen Bezug kaufen können. Andernfalls kann das Nachkaufen ein echtes Problem werden. Eine Möglichkeit ist dann, sich auf Markenprodukte zu verlegen, die für ihre gute Ersatzteilbeschaffung bekannt sind.

Vorteile einer Dampfbügelstation

Wie weiter oben bereits angesprochen, ist eine Dampfbügelstation immer dann hilfreich, wenn viel Wäsche anfällt. Das Gute ist, dass Sie selbst bei Wäsche, die schon länger auf einem Stapel liegt und stark verknittert ist, ohne aufwendige Vorbereitung bügeln können und trotzdem ein optimales Ergebnis erreichen. Der hohe Druck, mit dem der Dampf in die Wäsche gebracht wird, verzeiht auch die schlimmsten Falten und Knicke in Leinen und Jute, denn die Feuchtigkeit setzt sich in die Fasern und entspannt diese sofort. Übrigens gibt es Geräte mit der so genannten „Vertikalfunktion“, die ein hängendes Wäschestück, wie z.B. ein empfindliches Strickkleid oder eine hochwertige Anzugsjacke im Handumdrehen ohne Knitter- und Bügelfalten auffrischen können. Lästiges Auslüften und Aushängen auf dem Balkon oder der Terrasse gehören damit der Vergangenheit an. Ein weiterer Vorteil ist die Geschwindigkeit, mit der Sie die Bügelpflichten erledigen können, denn die Zeitersparnis spricht für sich.

Die richtige Pflege von Dampfbügelstationen

Eine Bügelstation sollte regelmäßig gereinigt und gepflegt werden. Dann tut sie viele Jahre ihren Dienst und rechnet sich. Die Pflege ist ganz simpel und geschieht quasi automatisch. Dennoch ist es wichtig, dass Sie es nicht vergessen. Neben der regelmäßigen und vor allem sorgfältigen Entkalkung sollten Sie die Station gelegentlich mit einem weichen Tuch feucht abwischen. Ob Ihr Gerät verkalkt, können Sie daran feststellen, dass nicht genügend Dampf aus den Düsen austritt, obwohl Sie es auf volle Leistung gestellt haben. Überprüfen Sie auch die Dampfzuleitung auf Dichtheit. Sollte es hier zu Rissen kommen und Dampf an einer nicht vorgesehenen Stelle austreten, ist die Beschaffung von Ersatz notwendig.

Was tun wenn die Auflagefläche verunreinigt ist?

Die Auflagefläche des Bügeleisens sollte immer sauber gehalten werden. Schnell setzen sich Kalkreste, Waschmittelspuren oder auch durch unachtsam hoch eingestellte Temperaturen Stoffreste an der Sohle fest. Diese Rückstände machen die Sohle stumpf. Deshalb ist die regelmäßige Reinigung eine Pflichtübung. Wenn das Eisen kalt ist, können sie es zum Beispiel mit Zahnpasta behandeln, die die Rückstände gut ablöst. Alternativ ist natürlich auch der Einsatz von Metallpolitur eine gängige Methode zur Reinigung. Ein Haushaltstrick für festgeklebte Rückstände ist, wenn Sie auf einem alten Geschirrtuch etwas Salz verteilen und darüber bügeln. Die störrischen Reste sind recht gut durch den Einsatz von einem grob gewebten Mikrofasertuch zu entfernen. Als letzte Möglichkeit steht flüssige Reinigungsmilch zur Verfügung, wie Sie sie für Ihr Spülbecken in der Küche benutzen. Auf gar keinen Fall sollten Sie scharfe Reinigungsmittel oder Stahlwolle verwenden. Damit beschädigen Sie die beschichtete Sohle dauerhaft. Wenn Sie diese Punkte beachten, werden Sie viel Freude an Ihrer Dampfbügelstation haben.

Was Sie beim Kauf einer Bügelstation beachten sollten

Gute, leistungsstarke und qualitativ hochwertige Dampfbügelstationen sollten ein gutes Anti-Kalk-System aufweisen, das zu der Wasserhärte in Ihrem Haushalt passt. Große Geräte punkten mit einem Anti-Kalk-Kollektor. In diesem wird der Kalk aufgefangen und kann unter fließendem Wasser wieder abgespült werden. Der Dreh- und Angelpunkt einer Bügelstation ist die Wattzahl, die ganz eng mit der Heizleistung zusammenhängt. Je höher die Wattzahl ist, desto besser und schneller heizt sich das Bügeleisen auf. Stationen, die eine Wattzahl von 1.500 bis 3.000 mitbringen, sind ebenso  im Angebot wie Geräte mit geringerer Leistung.
Achten Sie bei der Anschaffung auf einen großen Wassertank, damit Sie eine gewisse Zeit durchbügeln können, ohne neu auffüllen zu müssen. Besonders bei Bügelstationen, die vor der Neubefüllung komplett erkalten müssen, ist dieses kleine Detail im Alltag von enormer Bedeutung. Ideal sind Wassertanks, die Sie abnehmen und direkt unter dem Wasserhahn befüllen können. Empfehlenswert sind Stationen, die die Einstellung variabler Dampfmengen ermöglichen. Je nach Stoff können Sie einstellen, mit wieviel Druck der Dampf ausgegeben wird. Die Funktion des Vertikaldampfens ist immer dann eine interessante Option, wenn Sie gelegentlich einzelne Kleidungsstücke schnell und unkompliziert auffrischen möchten. Ein genügend langes Kabel und ein ausreichend flexibler Zuleitungsschlauch sind Grundvoraussetzung für einen Einsatz, bei dem Sie eine gewisse Bewegungsfreiheit benötigen. Weiter hat sich ein Edelstahltank bewährt, weil er quasi unzerstörbar ist und selbst einen kräftigen Schlag mit dem Bügeleisen aushält, ohne kaputt zu gehen. Nicht zuletzt sollten Sie sich informieren, wie der Energieverbrauch der Geräte ist. Dampfbügelstationen mit Eco-Funktion können den Stromverbrauch mindern und unterm Strich bares Geld sparen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden