Tipps für den Heimwerker-König: So finden Sie die richtige Werkbank

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Tipps fur den Heimwerker Konig So finden Sie die richtige Werkbank

Eine Werkbank ist für viele das Herzstück ihrer Werkstatt. Wer gerne handwerklich tätig ist und viel Werkzeug daheim hat, ist mit den praktischen Schränken bestens beraten. Beim Kauf  in unserem Online-Baumarkt gibt es jedoch einige Dinge zu beachten.
 

Die passende Werkbank für die Heimwerkerarbeit finden

Für die meisten Heimwerker gibt es kaum etwas Schöneres, als ihrem Hobby nachzugehen. Insbesondere für die eigene Wohnung, den Garten oder die Garage werden da zahlreiche Arbeiten selbst erledigt. Damit Sie dafür einen praktischen und übersichtlichen Arbeitsbereich haben, empfiehlt sich die Anschaffung einer Werkbank.

 

Was muss eine Werkbank alles bieten?

In erster Linie muss eine Werkbank stabil sein. Sie dient als Arbeitsfläche, und vor allem bei Holzarbeiten ist mit einer schweren Last zu rechnen. Die Bänke für Handwerker müssen dabei nicht nur viel Gewicht aushalten, sondern auch dem Druck durch Säge- und Schweißarbeiten standhalten. Aus diesem Grund sollten Sie sich für eine Werkbank aus Holz entscheiden. Eiche kommt dabei als Bauholz besonders häufig zum Einsatz. Es ist ein pflegeleichtes Holz, das durch Robustheit und Langlebigkeit überzeugt. Gerade dann, wenn Sie die Ihren Werktisch oft benutzen, sind Modelle aus Holz zu empfehlen.
 

Werkbänke aus Metall auswählen – Komfort und Design

Wer sich für eine Werkbank aus Metall entscheidet, profitiert von zusätzlichen Extras. Bei den Bänken handelt es sich in der Regel nicht nur um einen Tisch. Viel eher sind sie wie eine kleine Werkstatt aufgebaut. Die Arbeitsfläche wird von Schränken und Schubfächern eingerahmt, in denen allerlei Werkzeuge Platz finden. So haben Sie Ihre benötigten Utensilien für Heimwerker stets parat. Eine Werkbank aus Metall ist vor allem dann zu empfehlen, wenn auch Schweißarbeiten durchgeführt werden.

 

Klappbare Werkbänke – für schnelle Arbeiten zwischendurch

Für Heimwerker, die nur gelegentlich kleinere Arbeiten erledigen möchten, ist eine klappbare Werkbank die richtige Wahl. Die kompakten Arbeitstische lassen sich bei Bedarf einfach aufstellen und ansonsten platzsparend verstauen. Da sie aber weniger stabil sind, eignen sie sich nur bedingt für schwere oder umfangreiche Arbeiten mit Holz. Ein Werkbankuntergestell erfüllt den gleichen Zweck. Hier wird für die Arbeiten einfach eine Arbeitsplatte aufgelegt, und schon kann das Heimwerken beginnen.
 

Welche Extras braucht eine gute Werkbank für Heimwerker?

Die meisten Werkbänke kommen mit einigen Features daher, auf die Sie schon bald nicht mehr verzichten möchten. Eine Werkbank mit Schraubstock eignet sich beispielsweise für die unterschiedlichsten Arbeiten mit Metall. Zudem haben Sie die Möglichkeit, in einen Spanntisch zu investieren und diesen mit einer älteren Werkbank zu verbinden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden