Tipps für Heimwerker: So installieren Sie Ihre Badewanne selbst

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Tipps fur Heimwerker So installieren Sie Ihre Badewanne selbst

Das neue Schmuckstück für Ihr Bad: Installieren Sie Ihre Badewanne einfach selber. Mit Eigenleistungen beim Einbau einer Wanne können Sie Ihr Bad besonders günstig renovieren. Lesen Sie jetzt, worauf Sie bei der Installation achten sollten und welcher Wannentyp für Ihr Badezimmer geeignet ist. Die nötigen Materialien finden Sie in unserem Online-Baumarkt

 

Die neuen Badewannen zum Einbau und freistehend

Zu den Trendmodellen unter den Wannen gehören nach wie vor freistehende Badewannen. Im Gegensatz zur Einbauwanne werden diese Badewannen frei im Bad oder im kombinierten Schlafzimmer aufgestellt. Für kleinere Bäder ist und bleibt hingegen die Einbauwanne das meistgewählte Modell: Eckwannen und Raumsparwannen lassen sich nahezu überall installieren. Bei einer Eckwanne haben Sie einen zusätzlichen Sitzplatz und wählen ansonsten aus eckigen, ovalen oder runden Badewannen zum Einbauen. Die meisten Badewannen bestehen heute aus den Kunststoffen Acryl und GFK, aber auch Sanitärkeramiken aus emailliertem Stahl sind weiterhin gefragt. Preislich gibt es hier nur noch geringe Unterschiede.


Badewanne selber einbauen mit einem Hartschaumträger

Für die Installation einer Wanne gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder Sie richten die Wanne mithilfe von Füßen aus, oder Sie verwenden einen Träger aus Hartschaum. Solche Hartschaumträger sind für eine Vielzahl von Badewannen erhältlich. Die Hartschaumträger ermöglichen eine besonders komfortable Installation der Wanne, und Sie profitieren zusätzlich von dem exzellenten Schallschutz des Trägers. Für die Installation der Anschlüsse entfernen Sie einfach ein kleines Stück des Trägers und setzen es anschließend wieder ein. Nun müssen Sie nur noch die Fliesen verlegen.

 

Badewannen mit Standfüßen selber installieren

Wenn Sie Ihre Wanne auf Füßen aufstellen, verlegen Sie zuerst den Ablauf und stellen dann die Wannenfüße auf. Nachdem die Ablaufgarnitur vormontiert wurde, können Sie die Wanne auf die Füße aufsetzen. Die angeschlossene Badewanne wird je nach Wannenform an den zwei Außenseiten oder im Halbkreis mit Porenbeton eingemauert und mit Fliesen verkleidet. Hierbei muss immer eine Revisionsöffnung frei bleiben. Nach der Installation der Badewannen-Armatur dichten Sie die Ränder der Wanne wasserdicht mit Silikon ab. Mit einem speziellen Dichtungsanstrich können Sie dabei den gesamten Wannenbereich wasserdicht vor dem Aufkleben der Fliesen vorbereiten. Zum Schluss werden die Armaturen montiert.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden