Tipps für Eigentümer: So statten Sie Ihre Ferienwohnung optimal aus

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ratgeber für Eigentümer: So statten Sie Ihre Ferienwohnung optimal aus

Wer eine Ferienwohnung erfolgreich vermieten will, tut gut daran, sich über die Ausstattung ausführlich Gedanken zu machen. Nach wie vor spielt die Lage einer Immobilie die größte Rolle, doch die Ausstattung und Einrichtung ist ebenfalls ausschlaggebend für die erfolgreiche Vermietung.

Die Lage einer Immobilie ist entscheidend

Bevor Sie sich über die Ausstattung Ihrer Immobilie Gedanken machen, sollten Sie den Standort derselben sorgfältig analysieren. Mit dem Standort ist in der Regel auch der Preis eng verbunden, den Sie für die Vermietung realistisch ansetzen können. Die umgebenden Immobilien und deren Vermietungspreise spielen ebenso eine Rolle, wie die gesamte Konkurrenzsituation in der Region. An einem konkreten Beispiel lässt sich der Zusammenhang besser deutlich machen: Eine Ferienwohnung an Frankreichs Côte d'Azur in exklusiver Lage an der Strandpromenade kann alleine aufgrund der Exklusivität einen verhältnismäßig hohen Mietpreis erzielen. Damit wird gleichzeitig die Zielgruppe auf ein zahlungskräftiges Klientel eingegrenzt. Zahlungskräftiges Klientel erwartet in der Regel eine gewisse Ausstattung und stellt vergleichsweise gehobene Anforderungen an Bequemlichkeit, Qualität und Design. Entscheiden Sie sich für eine durchschnittliche Qualität, können Sie den Durchschnittspreis bezogen auf vergleichbare Immobilien verlangen. Nutzen Sie jedoch die Chance, dem zahlungskräftigen Klientel in der Ferienwohnung ein gewisses Maß an Luxus zu bieten, können Sie auch höhere Mietpreise verlangen.

Im Gegensatz dazu betrachten wir eine Ferienimmobilie in einer ländlichen, touristisch wenig erschlossenen Region in Mecklenburg-Vorpommern. Hier gibt es verhältnismäßig viele Angebote für wenige Touristen. Die Preise liegen per se in einem niedrigeren Sektor, als in unserem eben beschriebenen Beispiel an der Côte d'Azur. Auch muss die Ausstattung komplett anders sein. Während am Mittelmeer Baden, Flanieren, Feiern und Ausgehen im Mittelpunkt stehen, ist in Mecklenburg eher der ruhesuchende Gast zu finden, der z. B. gerne wandert, mit dem Rad fährt und in der Ferienwohnung kocht. Alleine durch diese Rahmenbedingungen werden einige Ausstattungsmerkmale vorgegeben, die Sie für die erfolgreiche Vermietung Ihrer Ferienimmobilie berücksichtigen sollten.

Die Zielgruppe bestimmt die Ausstattung der Ferienwohnung

Nachdem die Lage einer Ferienimmobilie einen guten Teil dazu beiträgt, die potenziellen Interessenten einzugrenzen, haben Sie es auch durch die Ausstattung der Wohnung oder des Ferienhauses in der Hand, zielgruppengerecht zu agieren. Dazu müssen Sie sich natürlich klar machen, wer Ihre Zielgruppe ist. Die Grundausstattung muss stimmen und auf die Zielgruppe angepasst werden. Wollen Sie die Wohnung zu durchschnittlichen Preisen vermieten, genügt eine qualitativ durchschnittliche Ausstattung. Bieten Sie Ihren Gästen Designermöbel und edle Materialien an, können Sie einen höheren Preis nehmen.

Angenommen, es handelt sich bei Ihrer Ferienimmobilie um eine 3-Zimmer-Wohnung im Herzen von Cannes in Südfrankreich und Sie wollen diese Wohnung vorwiegend für Familien mit 1 – 2 Kindern anbieten. Sie sollten dann neben einem Elternschlafzimmer und mindestens einem Kinderzimmer auch entsprechende Utensilien und Einrichtungselemente für Ihre Gäste bereithalten. In der Küche wäre ein Hochstuhl für Kleinkinder nützlich, genauso wie kindgerechtes Besteck und Geschirr. Falls Sie Familien mit Babys und Kleinstkindern ansprechen wollen, sollten Sie sich zusätzlich über typische Gegenstände und Geräte für die Kinder- und Säuglingspflege informieren. Im Badezimmer eine Säuglingsbadewanne, ein Vorratspack Windeln und Babytücher, Babyseife und weiche Handtücher können erheblich dazu beitragen, dass sich Ihre Gäste wohlfühlen und gerne wiederkommen bzw. Sie weiter empfehlen. Auch sind gesicherte Steckdosen, unempfindliche Böden und robuste Möbelstoffe eine wichtige Voraussetzung, dass sich Familien mit Kleinkindern bei Ihnen wohlfühlen.

Wollen Sie eine kleine Ferienwohnung im Grünen für naturverbundene Alleinreisende oder Paare anbieten, die überwiegend draußen unterwegs sind, um die Umgebung zu erkunden, sieht die Ausstattung komplett anders aus. Hier sollten Sie die Einrichtung ebenfalls genau durchdenken und auf die Anforderungen des Klientels abstimmen. Für Wanderer ist ein Vorrat von Wanderführern im Regal eine Hilfe sowie Kartenmaterial von der Umgebung. Auch Romane für Abende auf der Couch und eventuell ein Kamin für die Gemütlichkeit kommen sicherlich ebenfalls gut an.
Eine zweckmäßig eingerichtete Küche und ein kleiner Kühlschrank können hier ausreichend sein, eine Badewanne zur Entspannung nach einem langen Tag im Freien ist wahrscheinlich willkommen. Ebenso könnte eine Sauna oder ein Pool eine wunderbare Ergänzung sein und für Abwechslung sorgen. Können Sie diese Ausstattung im Haus selbst nicht bieten, sollten Sie den Gästen Prospekte zur nächstgelegenen Einrichtung zugänglich machen. Eine Pinnwand mit Hinweisen zum örtlichen Sport- oder Trekkinggeschäft, zur Touristeninformation und zu den landschaftlichen Highlights der Region sollte nicht fehlen. Bequeme Sitzgelegenheiten, wenn möglich auch eine Terrasse oder ein Balkon mit ansprechenden Möbeln, wirken einladend. Bieten Sie Ihren Gästen Leihfahrräder an, einen Grill, ein Ruderboot oder ein Kanu, wenn ein See in der Nähe ist. Versuchen Sie, es den Gästen so bequem wie möglich zu machen, dann kommen diese gerne wieder.

Das sollte eine Ferienwohnung mindestens bieten

Als Minimalanforderung an eine Ferienimmobilie sollte diese mindestens ein Schlafzimmer, eine Küche und ein Badezimmer haben. Empfehlenswert ist ein weiterer Raum, in dem sich die Gäste tagsüber aufhalten können. Die Einrichtungsqualität richtet sich nach Ihrer Zielgruppe und dem Preis, den Sie für die Immobilie erzielen wollen. So muss die Einrichtung nicht unbedingt teuer sein, jedoch sollte sie geschmackvoll sein und einladend auf Neuankömmlinge wirken. Ganz wichtig in jeder Preiskategorie ist die Sauberkeit. Achten Sie darauf, dass ausreichend Schlafgelegenheiten für die maximal mögliche Gästezahl zur Verfügung stehen. Außerdem sollte die entsprechende Anzahl an Stühlen und Sitzgelegenheiten in der Wohnung vorhanden sein. Bedenken Sie, dass Sie genügend Geschirr für alle vorhalten. Als Grundausstattung sollten Sie weiterhin genügend Stauraum in Form von Kommoden und Schränken zur Verfügung stellen. Eine Garderobe im Eingangsbereich, Ablagemöglichkeiten im Bad und genügend Handtuchhalter, Badematten, Handtücher und Bettwäsche tragen erheblich zum Wohlbefinden Ihrer Gäste bei. Die Ausstattung der Komplettküche mit Kochplatten, Mikrowelle und Herd sollte ebenso selbstverständlich sein, wie die Bereitstellung von Toaster, Wasserkocher und Kaffeemaschine.

Ferienimmobilie mit Extras

Wollen Sie die Wohnung komfortabler ausstatten und Ihren Gästen ein wenig mehr Luxus bieten, können Sie zusätzlich in diese Gegenstände investieren: Ein großer Fernseher mit DVD-Spieler bzw. alternativen Abspielgeräten und dazu einige Filme sind eine willkommene Abwechslung für Feriengäste, die länger bei Ihnen bleiben. Die Kombination mit einer Musikanlage und einem Internetzugang rundet das Angebot in diesem Bereich ab. Komfortabel ist eine Spülmaschine für das tägliche Geschirr, eine Espressomaschine sowie eine Waschmaschine, ggf. sogar mit Trockner oder aber die Möglichkeit, die Wäsche zum Trocknen aufzuhängen. Bügelbrett und Bügeleisen ergänzen den Komfort an dieser Stelle.
Je nach Zielgruppe kann gerade die zusätzliche Ausstattung die Zufriedenheit Ihrer Gäste enorm positiv beeinflussen. Ein Telefonanschluss mit Telefonbuch der Region und einer Liste der wichtigsten Telefonnummern/Notfallnummern, Kinderspielzeug, Brettspiele, Bücher, CDs, DVDs, Wolldecken, Computer, eine Garage oder Stellplätze für Fahrräder, Gartenmöbel, Planschbecken und Sandkasten sind nur einige Dinge, die Sie bei der Ausstattung Ihrer Ferienwohnung mit berücksichtigen können. Bei eBay finden Sie das und noch viel mehr, um aus Ihrer Ferienwohnung ein gemütliches Zuhause für Ihre Feriengäste zu kreieren. Die Produkte gibt es von verschiedenen Herstellern und in unterschiedlichen Qualitäten, sodass für jeden Geldbeutel etwas Passendes zu finden ist.

Eine optimal ausgestattete Ferienimmobilie ist meistens ausgebucht

Wenn Sie bei der Ausstattung Ihrer Ferienwohnung gezielt und mit Bedacht vorgehen, legen Sie damit einen Grundstein für die dauerhafte Auslastung der Immobilie. Analysieren Sie den Standort und finden Sie heraus, welche Zielgruppe in dieser Urlaubsregion überwiegend vertreten ist. Das ist der erste Schritt zu einer dauerhaft gut gebuchten Ferienwohnung. Wenn Sie die grobe Zielgruppe einschätzen können, können Sie sich weiter spezialisieren. Konzentrieren Sie Ihr Angebot auf eine enger abzugrenzende Zielgruppe, damit Sie die Einrichtung entsprechend gezielt konzipieren können. Darüber hinaus nehmen Sie durch die Qualität der Einrichtung eine weitere Eingrenzung und Selektion Ihrer potenziellen Gäste vor. Sie haben die Wahl, ob Sie günstige, durchschnittliche oder gehobene Qualität anbieten wollen. Ist Ihr Budget begrenzt, sollten Sie nicht billig, sondern lieber weniger und dafür bessere Qualität einkaufen. Denn Feriengäste gehen mit dem Interieur erfahrungsgemäß nicht so sorgfältig um, wie mit ihren eigenen Sachen. Das bedeutet, dass billiges Material auch schnell kaputt gehen wird, und Sie kurzfristig erneut Geld investieren müssen, um die beschädigten Dinge zu reparieren oder zu ersetzten.

Ein ganz elementarer Punkt, der Ihnen bei der Ausstattung der Ferienwohnung präsent sein sollte, ist, dass die Gäste gut schlafen sollten. Qualitativ schlechte oder alte, durchgelegene Matratzen führen zu Rückenschmerzen und Schlaflosigkeit. Das ist unter anderem laut Statistischem Bundesamt eine der Hauptursachen, warum Gäste kein zweites Mal in dasselbe Urlaubsdomizil zurückkehren und die Unterkunft nicht weiter empfehlen. Im Gegenteil, sie beurteilen den Aufenthalt unterm Strich eher negativ, auch wenn alles andere gestimmt hat. Kurz gesagt: Wenn Ihre Urlaubsgäste schlecht schlafen, schadet das langfristig der Auslastung Ihrer Ferienimmobilie. Sie sollten deshalb nicht an den Matratzen sparen.

Eine gute Idee ist es, der Ferienwohnung eine individuelle Note zu geben. Das erreichen Sie durch Accessoires. Dabei sollten Sie die Waage finden zwischen überladener Dekoration und gemütlichen Details. Wählen Sie die Bilder und Farben mit Bedacht aus, vermeiden Sie ein Sammelsurium ausrangierter Gegenstände. Das macht eher den Eindruck von Nachlässigkeit als von Gemütlichkeit. Geschickt platzierte Kerzenständer, einige wenige und möglichst unempfindliche Grünpflanzen, passende Gardinen und stimmige Wolldecken sowie Kissen tragen viel dazu bei, dass eine Ferienwohnung wohnlich wirkt. Auch die Wahl der Wand- und Bodengestaltung ist von Bedeutung. Mit weißen Wänden machen Sie kaum etwas falsch, sehr wohl können jedoch dunkle Farben oder zu stark gemusterte Teppiche einen negativen Eindruck erzeugen. Ein tragfähiges Konzept ist, die Ferienwohnung farblich von Grund auf neutral oder klassisch zu gestalten und durch Accessoires Akzente zu setzen. Auf diese Weise können Sie auch mit einem kleineren Budget eine einladende und gern gebuchte Ferienwohnung einrichten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden