Tipps für Auswahl und Kauf von LARP-Ausrüstungen

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
So findet man LARP-Ausrüstung

Einmal gemeinsam mit tapferen Recken, mutigen Magiern und gewitzten Schurken die Welt retten – Live Action Roleplay, kurz LARP, ermöglicht es jedem, für ein paar Tage in eine andere, fantastische Welt einzutauchen und Abenteuer zu erleben. Beim LARP schlüpft man in die Rolle eines Charakters, den man zuvor entwickelt und ausgerüstet hat. Je nach Budget, Genre, in dem man spielt, und Art des Charakters, variiert die Ausrüstung, die man benötigt. Auch Anfänger in diesem Hobby können sich günstig eine individuelle und ansprechende Ausrüstung anschaffen. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit, eine schöne Ausrüstung für Ihren Charakter zusammenzustellen, die aus mehr als einem Kettenhemd, einem Schwert und einem Schnürhemd besteht. Nahezu jedes Wochenende finden in Deutschland LARP Conventions, kurz Cons, verschiedener Größe statt. Von kleinen Veranstaltungen mit 30-60 Teilnehmern bis hin zu großen Veranstaltungen mit mehreren hundert oder tausend Besuchern ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Charaktere der Teilnehmer werden Spielercharaktere oder kurz SC genannt, während die von der Spielleitung, SL, eingesetzten Statisten als Nichtspielercharaktere, NSC, bezeichnet werden.

Es gibt für jeden das passende LARP-Genre

Am weitesten verbreitet im LARP ist das Fantasy-Genre. Doch auch Vampire, Steampunk und Star Trek sind Themen, zu denen Cons veranstaltet werden, sodass jeder ein passendes Genre für sich finden und die Ausrüstung für seinen Charakter entsprechend auswählen kann.

Fantasy-LARP – Drachen, Orks und holde Maiden

Auch wenn zwischen High Fantasy mit vielen fantastischen Elementen und Low Fantasy mit sehr wenig Fantastik unterschieden wird, haben Fantasy-Cons grundlegend gemein, dass sie grob an das Mittelalter oder eine Welt wie Mittelerde vom Herrn der Ringe angelehnt sind. Zu den häufigsten, nicht-menschlichen Rassen gehören Elfen, Zwerge und Orks, es sind aber auch Tiermenschen, Dunkelelfen und Feenwesen möglich, für die jeweils spezielle Kleidung, Waffen und Ähnliches erworben werden kann. Gerade Letztere sind für Anfänger nicht zu empfehlen, da sie ein gewisses Spielverständnis und einen großen Aufwand in der Vorbereitung voraussetzen. Auch Magie und göttliche Wunder kommen vor.

Ein Vampire-LARP gewährt Einblicke in die Welt der Untoten

Im Vampire-LARP schlüpfen Sie in die Rolle eines unsterblichen Blutsaugers, der in einer Welt voller Gefahren, die in den finstersten Schatten lauern, überleben und sich behaupten muss. Maßgeblich geprägt wurden diese Cons von „Vampire – The Masquerade“, das ursprünglich als Pen&Paper-Rollenspiel anfing und von begeisterten Fans als LARP umgesetzt wurde. Es wird unterschieden, ob die Cons im finsteren Mittelalter oder in der Jetztzeit angesiedelt sind.

Steampunk-LARP: fantastische Nostalgie

Steampunk zeichnet sich dadurch aus, dass moderne oder futuristische Techniken mit dem Stil des viktorianischen Zeitalters verknüpft werden. Eine entscheidende Rolle spielt die Dampfkraft, woher auch der Name Steampunk stammt. Ein ungefährer Eindruck entsteht im Film „Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“.

Mit dem Star Trek-LARP in unendliche Weiten eintauchen

Fans der Serien können auf Star Trek-Cons selbst in die Rolle eines Mitglieds der Föderation, eines Klingonen, eines Ferengi oder eines Vulkaniers schlüpfen und sich entsprechend gekleidet wie mitten ins Raumschiff versetzt fühlen. Auf Missionen auf fremden Planeten oder in schwierigen diplomatischen Verhandlungen wird das Gefühl des Star Trek Universums lebendig.

LARP-Waffen für den Kampf gegen das Böse

In nahezu jedem LARP-Setting gibt es Situationen, in denen LARP-Waffen zum Einsatz kommen: Angreifende NSC, ein Duell zwischen Edelleuten, ein Kampftraining oder ein Turnier sind nur einige Beispiele. Wer an solchen Kämpfen teilnehmen will, benötigt eine passende Waffe. Auf einer LARP Con dürfen ausschließlich die Waffen verwendet werden, die von der verantwortlichen Spielleitung (SL) genehmigt wurden. Vor Beginn der Cons muss hierfür jede einzelne Waffe und jeder einzelne Pfeil von der SL überprüft werden. Das wichtigste Merkmal von LARP-Waffen ist, dass sie die Kämpfe so sicher wie möglich machen sollen, damit es nicht zu realen Verletzungen kommt. Ihr Kern ist ein Glasfaserstab, der mit Schaumstoff ummantelt ist. Um den Waffen ein möglichst reales oder fantastisches Aussehen zu geben, sind sie mit gefärbtem Latex bestrichen. Wurf- oder Stichwaffen dürfen keinerlei Kernstäbe enthalten, während LARP-Pfeile dicke Schaumstoffköpfe haben, deren spezielle Bauweise ein Durchstoßen des Pfeilschaftes verhindert. Die Zugkraft von LARP Bögen und Armbrüsten muss zwischen 20 und 25 Pfund liegen. Auch LARP taugliche Schilde sind in den verschiedensten Formen zu finden. Auch diese müssen zu Beginn einer Con von der SL zugelassen werden.

Beachten Sie beim Kauf von LARP-Waffen, dass selbstgebaute oder bereits viel benutzte Waffen evtl. Schäden aufweisen, oder aus anderen Gründen nicht den Sicherheitsansprüchen auf einer Con genügen können und deshalb dort nicht zugelassen werden. Waffen mit Latexkrebs, einer bläschenbildenden und das Latex zerstörenden chemischen Reaktion, dürfen nicht mit anderen LARP-Waffen in Kontakt kommen, da diese sonst ebenfalls befallen werden. Nur in den seltensten Fällen sind solche Waffen noch von Fachleuten zu retten. Zur Pflege des Latex empfiehlt sich, es zu Beginn regelmäßig nach Bedarf mit Silikonspray einzusprühen, oder es mit Talkum einzupudern, da es sonst schlechter am Latex anderer Waffen abgleitet und dadurch das Risiko für Schäden an den Waffen größer wird.

LARP-Rüstungen für tapfere Ritter und mutige Kämpferinnen

Insbesondere auf Fantasy-Cons sind Rüstungen ein bekannter Anblick. Sie bieten den Kämpfern Schutz vor den Treffern der Feinde und sind ein wesentlicher Teil des Ambientes. Beliebt sind Kettenhemden, da sie günstiger als Plattenrüstungen sind und mehr Bewegungsfreiheit bieten. Sowohl unter Kettenhemden als auch unter Plattenrüstungen sollten Sie einen Gambeson, ein wattiertes Hemd, tragen. Ein Gambeson verhindert Druckstellen und rundet das Gesamtbild Ihrer Rüstung ab. So zeigen Sie, dass Sie sich Gedanken um das Aussehen und das Ambiente gemacht haben. Unter einem Helm oder einer Kettenhaube empfiehlt sich eine Bundhaube, die denselben Zweck wie ein Gambeson erfüllt. Auch Metallrüstungen sollten vor Beginn einer Con von der SL zugelassen werden.

Neben Metallrüstungen gibt es auch eine große Auswahl an Lederrüstungen, die von einem schlichten Schutz für den Oberkörper bis zu mit Ornamenten und Nieten verzierten Rüstungen reichen.

Sowohl aus Leder als auch aus Stahl gibt es einzelne Arm- und Beinschienen und Schulterplatten, sodass Sie sich eine individuelle Rüstung zusammenstellen können, die perfekt zu Ihrem Charakter passt. Bedenken Sie beim Kauf einer Plattenrüstung, dass diese nicht auf Sie angepasst sind und deshalb mitunter nicht gut sitzt. Nehmen Sie an einer neuzeitlichen Con teil, können auch Splitterschutzwesten und ähnliche moderne Panzerungen als Rüstung in Betracht gezogen werden.

Kleider machen Leute – die passende Gewandung für Ihren LARP-Charakter

Die Ausrüstung Ihres Charakters besteht aus mehr als nur einer Rüstung und einer Waffe. Seine Kleidung, seine Schuhe und ggf. ein Hut gehören ebenso dazu. Die Auswahl von Ausrüstung ist umfangreich, sodass Sie sich vor dem Kauf überlegen sollten, was Ihren Charakter auszeichnet und zu ihm passt. Die größten Freiheiten haben Sie im Fantasy-LARP. Ist Ihr Charakter viel in den Wäldern unterwegs oder körperlicher Arbeit ausgesetzt, sollten Sie sich für gedeckte Farben und kräftige, stabile Stoffe entscheiden. Eine Lederhose und eine Tunika sind ein guter Anfang. Eine Gugel oder ein Umhang, um sich vor Wind und Wetter zu schützen, passen zu den meisten Charakteren. Ein Klassiker für Männer ist außerdem das Schnürhemd. Ist Ihr Charakter eher in den Adelsschichten angesiedelt, können Sie auf feinere Stoffe, schöne Borten und Stickereien achten und auch kräftigere Farben wählen. Gerade für Damen gibt es eine Vielzahl von Kleidern zu finden. Magier und Priester tragen oft weite Roben oder Kutten.

Um das Bild zu vervollständigen, können Sie sich passende Schuhe kaufen, die sehr zum Flair Ihres Charakters beitragen. Beachten Sie allerdings, dass diese Schuhe meist nicht wasserabweisend sind und ggf. wenig Halt bieten. Eine gute Alternative sind Wildlederstiefel für Frauen oder schwarze Turnschuhe oder Stiefel, die sie mit Lederchaps „tarnen“.

Achten Sie bei der Auswahl der Kleidung darauf, keine zu offensichtlich synthetischen Stoffe wie Pannesamt zu kaufen, da dies dem Ambiente nicht sehr dienlich ist. Investieren Sie lieber in Wolle, Leinen oder Baumwollkleidung. Konzentrieren Sie sich zudem nicht nur auf die Anbieter von LARP-Kleidung. Kleidung aus naturbelassenen Stoffen werden oft auch von Anbietern „normaler“ Kleidung verkauft.

Nehmen Sie an einer neuzeitlichen Con teil, können Sie auch Alltagskleidung verwenden. Entstammt Ihr Charakter einer bestimmten Epoche, finden Sie auch hierfür die passende Kleidung. Wer eine Nähmaschine hat oder jemanden kennt, der nähen kann, kann eine Vielzahl an Schnittmustern und Stoffen finden, um sich eine individuelle Ausrüstung anzufertigen.

LARP-Kleinigkeiten zum Kaufen und Selberbasteln

Der Teufel liegt im Detail, und auch, wenn fehlende Kleinigkeiten in der Ausrüstung nicht sofort auffallen, können sie ungemein zum Ambiente beitragen. Ein Ledergürtel mit ein oder zwei Gürteltaschen, ein bestickter Beutel, ein verzierter Tonkrug, Holzteller oder geschmiedetes Besteck können ebenso zu Ihrer Charakterausrüstung gehören wie eine schöne Truhe, ein Kessel für Tränke, die Verbände oder Bestecke eines Heilers, die Laborausrüstung mit Reagenzgläsern und seltsamen Zutaten eines Alchimisten oder das dicke Buch der magischen Formeln eines Magiers. Oder, auf Cons anderer Genres: Ein Aufnäher auf einer Umhängetasche, ein mit Spitze bestickter Pompadourbeutel, ein Fächer, eine Halskette oder ein Ring können die kleinen Details Ihres Outfits sein, die es bereichern und vollständig wirken lassen.

Wenn Sie handwerklich geschickt sind oder es werden wollen, können Sie viele Bastelmaterialien nutzen, um individuelle Ausrüstung anzufertigen. Mit Leder, einer Ledernadel und kräftigem Zwirn können Sie selbst Taschen und Beutel anfertigen. Auch aus Fell und Stoffresten lassen sich Kleinigkeiten basteln. Mit Nieten und Zierknöpfen oder buntem Stickgarn können diese weiter verziert werden. Schmuck lässt sich mit Edelsteinen, Perlen und Kettenverschlüssen mit etwas Geschick selbst basteln.

Tipp: Um Inspiration für die passende Ausrüstung zu finden, überlegen Sie sich auch, was Ihr Charakter beruflich und in seiner Freizeit macht und welche Gegenstände er dafür benötigt. 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden