Tibet Briefe – Postgeschichte

Aufrufe 43 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Oftmals werden bei eBay Tibet Briefe angeboten welche zu schön sind um echt zu sein.

OK; das können Philatelistisch beeinflusste Briefe mit echten Marken und echten Poststempeln sein, meist sind es aber nur einfachste Fälschungen ohne jeglichen Wert.

Sollten Sie Briefe sehen welche so oder ähnliche aussehen wie die unten gezeigten, Finger weg, FALSCH. Diese Briefe sind nicht die ebay Einstellgebühr wert…, finden aber leider trotzdem ihre Käufer.

Zusätzlich, basierend auf meine 25 Jährige Erfahrung mit Briefmarken und Postgeschichte von Tibet, jeder Tibet Brief der mit „as is“, „o.O". (ohne Obligo) ist immer falsch.

Die Marken und der Entwertungsstempel sind falsch, der GYANTSE Stempel links ist falsch und hat auf solch einem Brief nichts zu suchen, die Adresse ist aufgestempelt und "simuliert" einen so genannten Richtugnsstempel. Ist aber auch privates Fantasie Erzeugnis.


Ähnlich wie der weiter oben gezeigte Brief. Marke und Stempel ist Falsch. Die Marke ist die Fälschung einer Tibet Dienstmarke. Adresse ist vermutlich aufgestempelt.


Briefe welche so oder so ähnlich aussehen wie die oben gezeigten sind IMMER falsch.

Der runde rote Stempel ist eine Nachbildung eines vermutlichen (Zoll) Stempels, von Yatung.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden