The History of Easter Postcards

Aufrufe 8 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

The tradition to send Easter postcards to relatives and friends developed in the end of the 19th century. During the year 1898 were only a few cards sent but the amount of sent cards raised in the following years worldwide. Soon it was courteous to send Easter postcards .

In the beginnings monochrome as well as colored cards were printed. Most of the time in the center of the cards was an oversized egg. In the first years of the Easter postcards often a part of the front side was empty. This was the space for the greetings of the sender because the post-order only allowed the address and the stamp on the back side. Because of that the artistically precious illustrations were deformed. In 1905 the post in Austria and Germany separated the back side of the cards in two halves. The right half served as before for the address and the stamp and the other one was the new space for the message. 1906 this was officially allowed by the world-post-congress in Rome.
 
In the years around 1910 on the cards were mainly monochrome pictures which were sometimes colored with children in the context with lambs, poults and eggs. Young girls were a symbol for luck and hope. The Easter bunny which was a personified symbol of fruitfulness was often portrayed with eggs. German publishers were leading in the production of Easter postcards before the first world war.
 
During the time of the first world war the children were replaced through soldiers and a military appearance of the Easter bunny was common. After the first world war not photos were the foundation for Easter postcards anymore but drawn colorful Easter motives. At this time a very popular motive was Jesus in the open countryside surrounded by sheeps. But also cards with flowers were sent very often. In the time of prosperity during 1898 and 1918 the basis of the cards was chromolithography. There exist very impressive cards with silver, gold and relief-stamping.
 
A big reduction of sent Easter postcards occurred through the second world war. After it the amount of sent cards raised slowly but in the last ten years it fell rapidly because of the competition with telephony and e-mail.
 
We Have Many Beautiful Vintage Antique Easter Postcards in our eBay Store!


Die Tradition, zum der Ostern Postkarten zu schicken den Verwandten und den Freunden entwickelte sich im Ende des 19. Jahrhunderts. Während des Jahres waren 1898 nur einige Karten, die aber gesendet wurden, die Menge der gesendeten Karten, die in die folgenden Jahre weltweit angehoben wurden. Bald war es höflich, Ostern Postkarten zu senden. In den Anfängen wurden das Monochrom sowie farbige Karten gedruckt. Die meisten der Zeit in der Mitte der Karten war ein übergrosses Ei. In den ersten Jahren der Ostern Postkarten häufig war ein Teil des Vorderseite leer. Dieses war der Raum für die Grüße des Absenders, weil die Postorder nur die Adresse und den Stempel auf der Rückseite erlaubte. Wegen deren wurden die künstlerisch kostbaren Abbildungen verformt. In 1905 trennte der Pfosten in Österreich und in Deutschland die Rückseite der Karten zur Hälfte zwei. Die rechte Hälfte diente, vorher was die Adresse anbetrifft und der Stempel und der andere der neue Raum für die Anzeige war. 1906, das dieses offiziell vom Welt-Pfosten-Kongreß in Rom erlaubt wurde. In den Jahren um 1910 auf den Karten hauptsächlich waren einfarbige Abbildungen, die manchmal mit Kindern im Kontext mit Lämmern, jungen Geflügeltieren und Eiern gefärbt wurden. Junge Mädchen waren ein Symbol für Glück und Hoffnung. Der Osterhase, der ein verkörpertes Symbol der Fruchtbarkeit war, wurde häufig mit Eiern geschildert. Deutsche Verleger führten in der Produktion der Ostern Postkarten vor dem ersten Weltkrieg. Während der Zeit des ersten Weltkrieges wurden die Kinder durch Soldaten ersetzt und ein militärisches Aussehen des Osterhasen war allgemein. Nach erstem Weltkrieg waren- die nicht Fotos die Grundlage für Ostern Postkarten mehr aber gezeichnete bunte Ostern Motive. Diesmal war ein sehr populäres Motiv Jesus in der geöffneten Landschaft, die durch sheeps umgeben wurde. Aber auch Karten mit Blumen wurden sehr häufig gesendet. In der Zeit des Wohlstandes während 1898 und 1918 war die Grundlage der Karten Chromolithographie. Bestehen sehr eindrucksvolle Karten mit Silber, Gold und dem Entlastung-Stempeln. Eine grosse Verkleinerung der gesendeten Ostern Postkarten trat durch den zweiten Weltkrieg auf. Nach ihr hob die Menge der gesendeten Karten langsam an, aber in die letzten 10 Jahre fiel sie schnell wegen der Konkurrenz mit Telephonie und E-mail. Wir haben viele schöne Weinlese-antike Ostern Postkarten in unserem eBay Speicher!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden