Thailand, China, Hong Kong und deren Fälschungen

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die meisten Marken-Kleidungsartikel aus Thailand, China, Hongkong
usw.,die hier angeboten werden, sind gefälscht.
Wenn Sie von Verkäufern aus oben genannten Ländern dann bestellen / ersteigern beschweren sie sich nicht wenn sie der Zoll erwischt und sie
eine Anzeige erhalten. Leider sehe ich hier in Dtl. immer mehr Menschen auf der Straße
die ihre "Designer" Klamotten zur Schau tragen. Es wundert mich immer nur das es häufig
Menschen sind die überhaupt nicht danach aussehen als hätten sie Geld in Massen.
Die Dolce & Gabbana Jacke wurde bei Ebay von einem
Verkäufer aus Thailand gekauft, und das Versace Shirt stammt von einem Account aus China.

 

Es gibt bei Deutschen und Accounts von Europäern ebenso viele Fälschungen.
Gerade bei Anbietern an unseren Ostgrenzen der Bundesrepublik ist Vorsicht
anzuraten. Schnell fährt "deutscher" mal über die Grenze, kauft Fälschungen ein, und
verkauft sie wieder zuhause angekommen schnell mal über Ebay. Besondere Vorsicht ist
bei den privaten Anbietern geraten, die ständig Neuware anbieten. Sie halten sich weder
an das Fernabsatzgesetz noch zahlen sie wohl Umsatzsteuer. Bei diesen Personen
können sie davon ausgehen das da etwas nicht stimmt.
Oder Kaufen sie sich jeden Monat min. 30 Kleidungsartikel, die sie dann verkaufen, weil
sie ihnen nicht passen ?

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber