Textilkombi oder Lederkombi beim Motorradfahren?

Aufrufe 139 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo zusammen!

Ich habe sowohl einen Lederkombi sowie ein Textilkombi für´s Motorradfahren. Jetzt möchte ich euch meine Erfahrungen mitteilen:

Bei einem Unfall mit meinem Motorrad im Juni 2007 hatte ich meinen Textilkombi (der wahrlich nicht billig war) an. Trotz meiner geringen Geschwindigkeit (ca 50 km/h im Ort) war die Kombi total im Eimer. Die Schulterbereiche der Jacke waren komplett aufgerissen, was noch nicht das schlimmste war. Aber die Protekoren im Schulter- und Ellenbogenbereich waren trotz optimaler Passform der Jacke verrutscht, wodurch ich nicht unerhebliche Abschürfungen erlitt!!!

Danach habe ich mich mit dem Thema "Motorradkombi´s" mal ernsthaft auseinandergesetzt und folgendes herausgefunden:

Es gab eine Studie, in der sowohl Textil- wie auch Lederkombi´s aus allen Preisklassen getestet und unter die Lupe genommen wurden. Die Lederkombi´s haben in allen Bereichen (insbesondere in puncto Sicherheit) um längen besser abgeschnitten wie die Textilkombi´s. Sicher sind die Textilkombi´s bequem, keine Frage. Aber der Unfall hat mich eines besseren belehrt. Was wäre wohl bei höherer Geschwindigkeit erst passiert?

Fazit: Textilkombi´s sind optimal beim Fahren mit dem Motorrad. Bei Lederkombi´s schwitzt man mehr. Aber ich für meinen Teil werde nie wieder ohne Lederkombi fahren, und wenn er noch so ungemütlich ist. Meine Haut ist mir lieb und teuer und deshalb rate ich jeden, der sich die Frage stellt "Leder oder Textil?": Mit Leder seit ihr in einer Notfallsituation evtl. sehr viel besser dran wie mit Textil!!

Liebe Grüße an alle Ebayer, Valinor1975.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden