Teure Türenrenovierung ? Preiswert selbermachen !!

Aufrufe 124 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Diverse Firmen bieten für teures Geld Türrenovierungen mit Bild oder Sichtprobe(vorher/nachher) an. Mit ein wenig Geschick lassen sich vor allem flache alte Türen sehr preiswert mit selbstklebender, täuschend echt aussehender Holzfolie sehr dekorativ beziehen. Diese Holz oder Türfolie ist in jedem Baumarkt in vielen verschiedenen Dekoren und Breiten erhältlich. Die Preise liegen zwischen 4 und 15 € pro Rolle, die jeweils für eine Türseite reicht. Auf diese Weise lassen sich sehr schnell z.B. alte mahagonifarbene Türen in helle, schöne Buchen-, Ahorn- oder Eichetüren verwandeln.

Vor dem Beginn die Tür grob reinigen, Schloss und Klinken lassen sich leicht abbauen, alte Fettreste im Scharnierbereich gründlich entfernen.

Um sich die Arbeit einfacher zu machen ist es sinnvoll die Tür auf zwei Unterstellböcke, die mit einem Tuch abgepolstert sind, zu legen. Alten Lack mit dem Schwingschleifer anrauhen bis der Glanz weg ist, Löcher mit Füller oder Holzspachtel zukitten, trocknen lassen und ebenfalls bis auf Türholzhöhe verschleifen und nochmals zu reinigen.

Es empfiehlt sich die schmalen Stirnseiten vor dem Beziehen in der Dekorfarbe oder einfach weiss zu streichen, das sieht nachher besser aus. Bitte beachten Sie dabei, dass Farbe zur Kantenflucht neigt, deshalb immer zuerst die Kanten dünn vorstreichen!

Nun kommt das eigentliche Beziehen, das von zwei Leuten gemacht werden sollte. Die Breite der Dekorrolle sollte so gewählt sein, dass seitlich etwas zur Korrektur übersteht. Die Dekorrolle wird ca. einen halben Meter aufgerollt und der Kleberücken an der Unterseite abgezogen. Einer setzt die Rolle möglichst gerade an der Türunterkante an, während der andere die Rolle 10-20cm über dem Türblatt hält. Nach dem Ansetzen der Folie wird diese mit leichtem Druck und von innen nach außen kreisend auf die Türfläche gedrückt. Dabei wird langsam die Rolle weiter aufgerollt, der Kleberücken mit entfernt und die Rolle weiter kreisend auf die Tür angedrückt, bis die gesamte Türseite vollflächig bedeckt ist. Evtl. Falten sofort korrigieren durch nochmaliges, vorsichtiges abziehen, denn das ist später kaum noch möglich !

Nun wird die überstehende Folie vorsichtig mit einem scharfen Cuttermesser abgetrennt und die gesamte Fläche nochmals kreisend angepresst. Nach dem vorsichtigem Umdrehen kann die andere Seite ebenso bezogen werden. Schloss und (neue) Klinken wieder montieren, fertig.

Mit Freude werden Sie feststellen, dass die zweite Tür schon bedeutend schneller geht.

Sie werden stolz sein, es sieht sehr gut aus, hebt die Lebensqualität durch neues Ambiente, ist sehr preiswert und vor allem - selbst gemacht !!

Für eine positive Bestätigung danke ich Ihnen sehr herzlich. 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber