Teufel Concept S

Aufrufe 13 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Seit 8 Jahren benutze ich ein 5.1 Heco Lautsprechersytem mit einem noch passiven Subwoofer und wollte einfach mal was Neues . Das Concept S Lautsprechersytem von Teufel hat mich schon monatelang gereizt durch das optische Disign. Scheint ein Trent zu sein, da nach und nach auch andere Hersteller solche Modelle aus Alu und im Alulook bauen. 

Zufällig gibts gerade noch Weihnachtspreise bei Teufel auf der Homepage. Das Teufel Concept S komplett für 465 Euronen. Versand bei Teufel immer 5 % des Kaufpreises , also auch nicht schlecht bei dem Gesamtgewicht. Die 4 Aluminiumsäulen, der Center und der bassgewaltigen  Aktivsubwoofer von Teufel hat mich dann optisch und dokumentarisch überzeugt auch aufgrund der zahlreichen Testberichten mit Supernoten.

Also bestellt und nach 5 Tagen waren sie schon da per Nachnahme für zusätzliche 2 Euro . Toll. Ausgepackt und aufgestellt. Optisch schon mal wirklich nicht schlecht muss ich gestehen und einfach zu montieren ( 2 Schrauben pro Standfuss). Die vier etwas über einen Meter großen Alu- Standsäulen sind massiv gebaut und arbeiten nach einem 2- Wege Prinzip und bestehen aus 4 Tiefmitteltöner und einer Hochtonkalotte, die zwischen den 4 vertikalen Tiefmitteltöner sitzt. Die sichtbaren Membranen werden  durch  Aluminiumabdeckungen verdeckt. Der Center ist ebensfalls so aufgebaut und bestückt. Der Subwoofer hat einen nach unten strahlenden 250 mm-Tieftöner ( Downfireprinzip)  in Verbindung mit einer kräftigen 170 Watt Sinus-Endstufe (300 Watt Musikleistung) und einem Bassreflexsystem . Die Lautstärke und Übergangsfrequenz ist anhand einer Fernbedienung einstellbar.

Eines ist mir aber dabei aufgefallen und hat mich etwas Nerven gekostet . Die vergoldeten  Anschlüsse sind angeblich bis 2,5 mm Durchmesser geeignet . Hab dann solche Kabel auch angeschlossen und man muss schon sehr fummeln um den ganzen Querschnitt einigermassen sicher  in die Befestigungslöcher zu bekommen. Denke da wird am falschen Ende gespart.

Aber ok. Zuerst mal meinen 2 Jahre alten Yamaha 6.1Receiver mit seinen seperaten 120 Watt Endstufen pro Kanal auf die Lautprecher des Concept S im Sound- und Speakermenue eingestellt und den ersten Tontest gemacht . Testopjekt ist eine 5.1 DTS Musik DVD von Scorpions "Akkustica", die ich bestens kenne.

Voller Spannung gelauscht, aber Oha was war das  ???? Der Klang der Stimme aus dem Center kam mir etwas sehr fremd vor? Und wo bleibt der Bass , der war auch kaum zu hören aus dem Subwoofer. Also Lautstärke und Übergangsfrequenzen mit der Fernbedienung verändert und nochmals alles überprüft und eingestellt auch nach der beiliegenden Anweisung von Teufel, aber keine Verbesserung. Teufel Homepage FAQ's gelesen  und angeblich kann es sein das der Bass nicht anspringt wenn man zu wenig Power aufdreht. Also Regler hoch und  der Subwoofer meldet sich wenigstens, aber nicht so wie man es eigentlich erwartet hatte. Auch die Stimme des Scorpions Frontmans klang immer noch sehr hoch und vor allem blechern.

Anderer Versuch mit einer  5.1 DTS Film DVD "Gladiator". Plötzlich ist alles voll da, voller Raumklang , mächtiger Bass, super Kinofeeling. Meine erste Enttäuschung wich und setzte mich in Erstaunen über die gute Qualität. Zwar empfand ich wiederum den Center etwas blechern unnatürlich aber trotzdem Klasse.

Zurückgelehnt und mit zufriedener Miene den Fim 15 Minuten genossen und das Concept S hat in diesem Zeitraum wirklich überzeugt.

Jetzt nochmal die Scorpions DVD rein und auf DTS Sound laufen lassen. Leider immer noch gleich schlechte Qualität. Also Musik scheint das Concept S nicht gerade zu mögen.

Jetzt kommst: Plötzlich nach 20 Min. macht es  PENG !!!! Mein Receiver hat sich aus Sicherheitsgründen abgeschaltet. Was war das???  5 Min abgewartet und den Film nochmal gestartet und Receiver ein. Nach 15 Min.  wieder Receiver aus, Sicherheitsschalter eingesetzt. Kabel , Anschlüsse usw nochmals gecheckt aber alles in Ordnung gewesen.

Sehr sehr ärgerlich. Also meine alten Lautsprecher wieder angeschlossen und siehe da , bester Klang bei Musikvideos und bei Filmen gleichermassen und das doch deutlich besser als beim Concept S obwohl die alten Lautsprecher schon etliche Jahre hinter sich haben. Auch keine Abschaltung des Receivers mehr.

Nach Internetrecherchen habe ich nun feststellen müssen das es wohl auch anderen so gegangen ist die einen Yamahareceiver hatten und einigen ist sogar die Endstufe durchgebrannt. Die Wurzel des Übels ist nicht bekannt und somit schwer zu beurteilen. Die Teufel Concept S haben eine Impedanz von 4-8 Ohm und der Receiverausgang 6 Ohm , daran kanns also nicht liegen.

Eine Langzeitbeurteilung des Concept S war nicht möglich,  ich habe aber mit dem Concept S keine so guten Erfahrungen gemacht und würde persönlich das System nicht mehr kaufen. Die Qualität bei 5.1  DTS Filmen war wirklich gut und überzeugend, dafür bei Musik im Stereo- und im DTS Betrieb für mich völlig unzureichend. Wer vorher nur PC Lautsprecher- Qualität kannte oder eine billige Anlage hatte, findet mit dem Concept S aber bestimmt eine deutliche Verbesserung zu einem relativ günstigen Preis . Wer einen Yamaha Receiver anschliessen will sollte vielleicht Vorsicht walten lassen. Wenigstens nimmt Teufel seine Ware innerhalb von 8 Wochen Probehören anstandslos zurück das ist wiederrum ein Bonus und Anreiz für den Interessenten.

Wer nicht soviel Geld investieren will,  kann sich auch das Concept R von Teufel bestellen das preislich deutlich unter dem Concept S liegt,  aber laut Testberichte nahezu identische Soundqualität erzeugt ausser das die Nennbelastbarkeit etwas niedriger ist. Auch die Lautsprecherbestückung soll nahezu gleich sein .

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber