Test: Bosch Ixo Akkuschrauber

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Sollte eigentlich ein Test werden, aber die "Testbericht schreiben" Seite läßt sich äußerst schwer bis gar nicht finden...
Nach dem (üblichen Akku-) Tod meines bisherigen (normalgroßen) Akku-Bohrschraubers mußte Ersatz her.
Da fiel mir der "Bosch Ixo" auf. Ein wunderbar winziger Akkuschrauber mit Li-Ionen-Akku. Den benutze ich nun viel lieber und häufiger als den alten Standard-Akkuschrauber früher. Warum?

Vorzüge:

-Er hat reichlich Kraft für seine Größe*,
-er hat eine äußerst praktische Beleuchtung,
-ist schön klein* (und kurz), und kann daher an Orten verwendet werden, wo ein großer Akkuschrauber nicht mehr hinpaßt.
-er hat eine magnetische Bit-Aufnahme (ohne klobiges Bohrfutter davor), das erlaubt blitzschnelle Bitwechsel
-er hat eine Ladezustands-Anzeige
-er hat eine Laufrichtungs-Anzeige
-zum Lieferumfang gehören 11 hochwertige Bits
-zum Lieferumfang gehört eine äußerst praktische und schicke Ladestation, in die der Ixo fast von selbst "hineinfällt"
 (umständliches Hantieren mit billigen Netzteilen und platzraubenden klobigen Akkuladeschalen entfällt)*
-durch diese Ladestation ist der Ixo immer voll geladen und betriebsbereit.*
  (Wir alle kennen das, daß der Akkuschrauber immer dann leer ist, wenn wir ihn ungeplant brauchen...)
-er ist schnell nachgeladen*

*(dank Li Ionen Akku)

Nachteile:

-Kein Bohrfutter dabei,
-optionale Sechskantbohrer sitzen nicht spielfrei
-nur eine Geschwindigkeit (ist aber nicht schlimm, da diese gut paßt)
-Beleuchtung ist nur gelb (gelbe LED für Kundige aber gegen Weiße umlötbar)

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden