Teichwasser Filteranlage Selbstbau

Aufrufe 42 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Filteranlage im Selbstbau als preiswerte Alternative



Filteranlagen aus Regentonnen sind preiswert und haben eine gute Filterleistung.

Der Filter kann bis zum Rohr eingraben werden. Kann zum Beispiel vor einen Bachlauf gesetzt werden. Die Filter können auch hintereinander geschaltet werden.Die Filter werden innen mit Filtermaterial z.B. Kies (CAVE: einige Kiessorten sind Düngerückständen belastet oder stark kalkhaltig) Lavagestein oder Quarzsplitt, Filtermaterial kann auch in Netze in die Filter) bis zum Auslauf aufgefüllt, darüber liegen 2 Filtermatten oder Filterbürsten.Das Teichwasser wird durch den Einlauf hineingepumpt, wird durch die Filtermatten vorgeklärt und sickert dann durch die Kies/Lava. Dort bilden sich je nach Temperatur innerhalb einiger Wochen Filterbakterien, die das Wasser biologisch reinigen (Abbau von nicht sichtbaren Stoffen wie Nitrit, Nitrat usw.) es können auch Biokugeln (10 Ltr. Btl. 15 EUR) oder andere Bakterienträger zwischen Matte und Kies eingesetzt werden.Die Filtermatten müssen in regelmäßigen Abständen (einige Wochen) gereinigt werden, spätestens, wenn aus dem Überlauf Wasser heraus fließt. Die Lava sollte nur einmal jährlich im Frühjahr vorm ersten einschalten ausgespült werden.Vom Auslauf und Überlauf müssen Rohre zum Teich (oder Bachlauf / Pflanzenvorfilterbecken) gelegt werden. Auf dem Deckel könnte sich problemlos ein UVC-Vorklärgerät anbringen lassen (ich rate aber ab !!). UVC muss nicht sein, macht alle sinnvollen Mikroorganismen kaputt und ist teuer. Bei Algenplage aber ggf. sinnvoll, aber nur kurzzeitiger Einsatz !! Es können auch Bakterien zugeführt werden beschleunigt die ganze Sache. Wichtig ist 24 Std. sollte die Pumpe laufen, weil die Bakterien Sauerstoff zum überleben brauchen. Mann kann auch 2 Pumpen nehmen eine mit geringer Leistung die 24 Std. läuft (spart kosten) und eine zweite die über eine Zeitschaltuhr mit hoher Leistung (es geht auch eine Schmutzwassertauchpumpe für 2x 2Std) Schmutzwassertauchpumpen sind günstig, langlebig, hohe Leistung, kein verstopfen, Netz oder Gitter um die Pumpe sonst gibt es Fischbrei. Sinnvoll wäre sie am tiefsten Teichpunkt zu platzieren. Hier landen ja Ausscheidungen, Futterreste usw.Am Ablaufhahn einen Schlauch anschließen, ist hilfreich bei der Reinigung des Filters. Über den Schlauch kann gespült werden und der Schmutz kommt raus (aber nicht in den Teich laufen lassen, auf den Rasen ist ein super Dünger !! Eckige Regentonnen (15 EUR) sind besser, einfacher für die Montage der Zu / Abläufe. HT-Rohre (100 & 50mm) (5 EUR) für die Abläufe. 1 Zoll Zulaufschlauch (10 EUR) und Anschluss. Gibt’s alles im Bauhaus. Tauchpumpen (aus Fördermenge achten, zu hoher Durchlauf ist gefährlich, ggf. mit Dimmer regeln) kosten zwischen 20 und 25 EUR. Am besten mit Lochkreissäge 50mm und 100mm die Löcher sägen ein kurzes HT-Rohr von innen durch die Tonne stecken und von außen ein HT-Rohr aufstecken (Länge nach bedarf). Mit Silikon abdichten. Ach ja,bei zwei Pumpen (z.B. 15 Watt 600  Dauerlauf geeignet, ca. 20 EUR) natürlich einen zweiten Zulauf. Die Dauerlaufpumpe ruhig am Teichrand (zur besseren Reinigung) platzieren. Im Winter ruht der Filter, im Frühjahr vor Neustart kies spülen bzw. reinigen.
  •  200 Ltr Fass: bis  8000 Ltr Teich,   6 kg Fischbesatz, Pumpenleistung 3000-4000 Ltr pro Std.
  • 300 Ltr Fass: bis 12000 Ltr Teich, 10 kg Fischbesatz, Pumpenleistung 4000-6000 L/h.
  • 500 ltr Fass: bis 20000 Ltr Teich, 20 kg  Fischbesatz, Pumpenleistung 6000-8000L/h.

DAS BENÖTIGTE MATERIAL ERHALTET IHR NATÜRLICH KOSTENGÜNSTIG BEI EBAY!







Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden