Technische Daten zum Kia Picanto

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Der Picanto von Kia gehört zu den stadttauglichen Kleinwagen. Dank seiner kompakten Maße und attraktiven Verbrauchswerte eignet er sich hervorragend für kurze Distanzen, auch die Parkplatzsuche fällt entsprechend günstig aus. Die Inneneinrichtung genügt bequemen Ansprüchen, gleiches gilt für die vorbildliche Sicherheitsarchitektur des Picanto. Kia vertreibt zwei Versionen seines Kleinwagens, die jeweils unterschiedliche Schwerpunkte setzen.

 

Klein, aber beeindruckend: Der Picanto von Kia spielt in der ersten Liga

Alle Picanto-Varianten werden einheitlich als Fünftürer ausgeliefert, mit der zweiten Generation ist zudem eine dreitürige Steilheck-Variante hinzugekommen. Dabei unterscheidet der südkoreanische Autobauer bei seinem Kleinwagen grundsätzlich zwischen zwei Versionen: dem standardmäßigen LX-Modell und dem exklusiven EX-Modell. Beide zeichnen sich durch ein auffallend günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis aus und erzielen vor allem im direkten Vergleich zur Konkurrenz ein souveränes Ergebnis. In Sachen Verbrauch, Leistung und Sicherheitsaspekt spielt der Picanto mit dem Lupo von Volkswagen oder dem Yaris von Toyota in einer Liga.

 

Solide Basis: Die Ausstattung der LX-Variante kann sich sehen lassen

Obwohl selbst unter den Kleinwagen ein Modell mit bescheidenen Dimensionen, kann der Picanto seit seiner Premiere 2004 mit einem gelungenem Equipment und starken technischen Details aufwarten. Neben der serienmäßigen Ausrüstung mit Lederlenkrad und Fahrer-, Beifahrer- sowie Seitenairbag verfügt er unter der Haube je nach Wahl über einen Diesel- bzw. Ottomotor mit 1,1 Liter Hubraum und rund 5 Litern im Verbrauch. Neben dem Fünfgang-Schaltgetriebe kann optional ein viergängiges in Automatik-Ausführung gewählt werden. Damit wird eine Beschleunigung von 0 auf 100 15 Sekunden realisiert, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 154 km/h. Unüblich für die derartige Wagenklasse, aber eine weitere Stärke des Picanto, ist die große Auswahl an Tuning-Teilen wie etwa einem Sportauspuff oder Alufelgen.

 

Gesteigerte Kompaktklasse: Der Picanto in der dynamischen EX-Version

Bei dieser Ausführung kann der Kunde auf eine vierstufige Automatik zurückgreifen, die Anzahl der Pferdestärken liegt bei 65. Ein großes Plus: Die vier Zylinder laufen nahezu ohne Vibrationen und nutzen den naturgemäß spärlichen Platz im Motorraum eines Kleinwagens exzellent aus. Eher negativ fällt hingegen die gleichfalls kleinwagen-typische niedrige Tankmenge ins Gewicht: Gerade einmal 35 Liter fasst der Picanto und kommt damit rund 400 Kilometer weit – als Langstreckenfahrzeug ist er allerdings auch nicht konzipiert. Dafür zeichnet sich das üppige Reparatur-Sortiment bei eBay mit seinen zahlreichen Accessoires und Autoteilen als verlässliche Quelle der Kia-Wagenpflege aus.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden