Technisat Digicorder HD K2 & Technisat DIGIT HD8-C (Kabel Receiver)

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Technisat Digicorder HD K2 ... und ... Technisat DIGIT HD8-C (Produktbewertung und Erfahrungsbericht)

Okay, - erstmal was zur Vorgeschichte: nachdem ich ca. 15 Jahre lang ausschließlich TV - Programme über Satellit empfangen habe ...

... und dementsprechend immer nur mit dafür nötiger Hardware zu tun hatte (über einige dieser verwendeten Artikel habe ich auch im Laufe der Zeit umfangreiche Rezensionen geschrieben), bei mir aber die verfügbare Signalqualität nachgelassen hat bzw. mein möglicher Standort der Empfangsanlage nicht unbedingt der beste ist (auch das habe ich bereits ausführlich beschrieben), mußte ich nun auf Kabel umsteigen.

In meinem Wohngebiet wurde vom Anbieter eine sogenannte "Grundversorgung" (die auch schon in der Miete enthalten ist) ins Kabelnetz eingespeist, bedeutet im Klartext, auch ohne irgendwelche Zusatzmodule oder HD - Karten usw. ist theoretisch ein freier Empfang von 60 - 70 Sendern gegeben. Alles, was man also anschließend noch dazu braucht ist nur ein Fernsehgerät - möglichst mit Hyperbandtuner - oder ein Receiver.

Also habe ich nach relativ kurzer Suche für mich selbst bzw. meine Nachbarin den Technisat Digicorder HD K2 (wegen der eingebauten Festplatte und Aufnahmemöglichkeiten) und den Technisat DIGIT HD8-C (ebenfalls Aufnahmen auf externen Quellen möglich) gekauft und seit einigen Tagen in Betrieb. Die Gründe (für den Kauf ausgerechnet dieser beiden Geräte) sind klar ... ich möchte sie aber noch einmal hier näher beschreiben (obwohl sie bereits durch andere schon oft genug gesagt wurden).

Im Grunde, unterscheiden sich beide Receiver kaum (abgesehen von der internen HDD).

Habe dazu einen Post aus dem Hifi - Forum von vor einigen Jahren gefunden, der eigentlich alles beschreibt, was ich hier und in der Rezension zu seinem "Schwestergerät" noch beschreiben möchte bzw. bereits schon getan habe und noch will. (die größtenteils in Klammern gesetzen Aussagen sind meine eigenen) ... Zitat:

Hallo, ich schwanke zwischen dem Technisat "HD K2" und dem "HD8-C".

Im Grunde genommen, einzige(r) Unterschied(e). Der K2 hat ja "nur" eine interne Festplatte und den zweiten Tuner mehr. Und da die meisten Sender verschlüsselt sind und man nur Sender mit der gleichen Frequenz entschlüsselt gucken kann, ist der Doppeltuner ja auch nur sehr beschränkt nutzbar meiner Meinung nach.

Tendiere leicht zum HD8-C. Und der HD K2 hat auch einen Lüfter (wohl für die Festplatte). Hört man den auf 2 - 3 Meter Entfernung ? (ps. ja, man hört ihn durchaus ... allerdings nur, wenn man unmittelbar neben dem Gerät steht, nicht wirklich im laufenden Fernsehbetrieb !). 80 - 90 % läuft das Gerät ja, ohne dass ich was aufnehmen will.

Allerdings habe ich gelesen, dass der HD8-C mit der Entschlüsselung Probleme haben soll (pps. davon ist mir zwar nichts bekannt, ich habe aber auch solcherlei Probleme nicht, bei uns ist Kabel Deutschland bereits als "Grundversorgung" in die monatliche Miete der Wohnung integriert, also alles "frei" empfangbar, HD und SD Sender).

Mein derzeitiges Fazit:

HD K2:
+ Doppeltuner (wenn auch eingeschränkt)
+ interne Platte (für HD - Aufnahmen gleich dabei)
- interne Platte (läuft immer, auch wenn meist nicht benötigt)
- Lüfter (Lärm)

HD8-C:
+ kein Lüfter
+ Festplatte kann bei Bedarf angeschlossen werden
- Festplatte muss extra bei Bedarf angeschlossen werden
- wählerisch bei Festplatte, sonstige diverse Probleme

Mein bisheriges Fazit: Eigentlich würde ich den HD8-C bevorzugen, weil ich meist nur TV gucken möchte und für SD - Aufnahmen einen DVD/HDD Recorder habe. Aber wenn ich dann mal HD aufnehmen will oder TimeShift dort machen will, braucht man eine extra Platte die dann auch laufen muss (manuell, oder sonst läuft sie auch immer mit). Deshalb tendiere ich dann doch wieder zum HD K2, wobei mich der Lüfter da immer noch etwas stört. Gerade kleine Lüfter können extrem nervig sein.

Genau "das" kann ich ebenfalls bestätigen und es waren auch meine Interessen oder Wünsche, die mich zum Kauf veranlasst haben.

Bei beiden Geräten ist das Menü intuitiv zu bedienen, es braucht kaum Einarbeitungszeit (die Papiere sind aber dennoch sehr leicht erklärend beschrieben), wodurch auch technisch weniger bewanderte bzw. sogar ältere Menschen noch simpel damit klar kommen werden. Technisat - ehemals RFT - ist ein deutscher Hersteller (mit Nebenstandorten in der EU) und auch seine Unterlagen sind bei den für DE produzierten Geräten ausschließlich nur auf deutsch gehalten. Noch dazu sind sie gut bebildert, falls man doch mal etwas nachschlagen müßte.

Der Funktionsumfang bei beiden Geräten (vor allen, für den Preis verglichen zu anderen Konkurrenten) ist geradezu luxuriös, sie haben also eine Vielzahl von Anschlußmöglichkeiten. Die meißten Geräte sind entweder in silber oder schwarz verfügbar (was ihnen lieber ist), auch die jeweiligen Fernbedienungen sind dann ebenfalls immer in dieser Farbe gehalten (passen gut zusammen).

Die Form derselben ist sehr ergonomisch gehalten, etwas gekrümmt wie eine Banane und liegt gut in der Hand. Ihre Stromversorgung sind durch handelsübliche Batterien gewährleistet, die in jedem Haushalt auch für andere Dinge benutzt werden und daher eigentlich immer vorrätig sein sollten, man hat also keine Probleme mit eher exotischeren Akku's (wichtig, wenn z.B. am WE gerade keine Geschäfte geöffnet sind und man nicht umständlich am Gerät bedienen mag ... es wäre aber möglich).

Ich habe vom Technisat Digicorder HD K2 die schwarze Variante mit 500 GB Festplatte erworben und vom Technisat DIGIT HD8-C die silberne Ausführung und kann nur bestätigen, das beide einen sehr stabilen, wertigen Verarbeitungszustand aufweisen und noch dazu recht edel, chic wirken. Das schließt natürlich auch die Fernbedienungen in jeweils derselben Farbe ein. Auch hier bekommt man gute Qualität.

Anschlüsse sind an beiden Geräten fast identisch. Netzwerk, Scart (Eingang - Ausgang), HDMI, Koaxial (Eingang - Ausgang), USB 2.0 (entweder vorne oder hinten bzw. sowohl als auch), Komponenten, Chinch, optisch, Smart Card, CI - Modul (vorne unter der Klappe) ...

... einziger Unterschied ist, wie bereits gesagt, die eigebaute Festplatte und ein seperater Ein, - Ausschalter (evtl. Smart Card Leser).

Für genaueres empfehle ich (vor dem Kauf), die Datenblätter / pdf - Datein von beiden Geräten direkt miteinander zu vergleichen ...

... das Menü (Grundstruktur) ist ebenfalls beinahe identisch, nur etwas ausführlicher beim Modell mit integrierter Fesplatte natürlich.

Die Umschaltzeiten sind sehr gut, fast weniger als unter 1 Sekunde, auch das hochfahren gestaltet sich im Schnellstart Modus recht schnell, jedenfalls verglichen zu anderen Herstellern. Beim Erstanschluß an das Stromnetz bzw. korrekter Verkabelung suchen sich beide Geräte alle verfügbaren Sender, sortieren sie bei Bedarf auch gleich (oder bieten das dem Benutzer zumindest an, was auch die Möglichkeit zum löschen einschließt), updaten die Firmware und die elektronische Programmzeitschrift automatisch und man kann sofort fernsehen.

Nur das korrekte Bildformat, HDTV [empfelenswert 1080i], OSD Einblendzeit und Auto Standby bzw. Uhrenanzeige sollten man noch selber checken und ggf. ändern. Natürlich kann man aber auch von Hand Sender suchen (Radio / TV, nur frei empfangbare oder alle, inklusive verschlüsselte).

Die Timeraufnahme beim Modell mit eingebauter Festplatte - Digicorder HD K2 - ist praktisch selbsterklärend, übersichtlich und dürfte keine besonderen Schwierigkeiten bereiten. Dasselbe gilt ebenfalls beim anderen Gerät [ DIGIT HD8-C ], wobei sie hier auch noch auf USB Stick oder SD Karte aufzeichnen könnten. Zu möglichen Problemen mit externen Festplatten ... also in der Art, wie sie schon oft hier von anderen beschrieben wurden, kann ich weniger sagen. Ich persönlich habe jedenfalls keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Fazit: Für das, was beide Geräte eigentlich machen sollen (nämlich in erster Linie Kabelfernsehen empfangen) jederzeit empfehlenswert.

Beide Gerät sind sehr edel, egal ob silberne oder schwarze Ausführung, stabil und machen ein wertigen Gesamteindruck. Ebenfalls sind bei beiden Geräten die Ferbedienungen sehr gut und ausgewogen konstruiert, ergonomisch geformt. Nicht nur von der Übersichtlichkeit, sondern auch (neben dem taktilen Gefühl) durch ein zusätzliches Klickgeräusch bei der Bedienung. Einige empfinden das störend, mir gefällt es allerdings sehr gut, denn dadurch hat man im dunkeln auch eine akkustische Rückkopplung (Feedback, das gedrückt wurde).

Beim Modell mit interner Festplatte ist natürlich ein Lüfter zum kühlen eingebaut, dessen Betriebsgeräusch möglicherweise nervig sein kann (er ist halt sehr klein gehalten und daher auch etwas lauter), man hört ihn aber eigentlich nur im Standby Modus oder direkt nah am Gerät. Mit entprechendem Abstand beim TV schauen oder auch, wenn die Aufzeichnungen betrachtet werden, fällt er (die von ihm verursachten Geräusche) weniger auf.

Die Umschaltzeiten, ihre Anschlußmöglichkeiten, der allgemeine Funktionsumfang als auch ihre Bedienbarkeit (die Menüstruktur im Receiver) sind dafür einfach traumhaft und lassen kaum Wünsche übrig. Noch dazu wird man wunderbar mit einem jederzeit gut ablesbaren, 16 - zeiligen, alphanumerischen (bedeutet: die Sendernamen sind immer voll ausgeschrieben und in Klaranzeige) Display verwöhnt ...

... die weiße Schrift auf schwarzem Hintergrund darstellt (und im Standby Betrieb eine analoge Uhr anzeigt). Finden sie solch einen quasi "Luxus" erst einmal bei vergleichbaren Geräten anderer Hersteller derselben Preiskategorie. Ich bin jedenfalls restlos begeistert.

Von daher absolute Kaufempfehlung (für welches Modell oder Farbe sie sich entscheiden, bleibt natürlich ganz ihnen überlassen). ^^
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden