Tausende von Textdieben im Internet unterwegs!

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie macht man das, wenn man ein bisschen Anerkennung möchte, aber nichts selber auf die Reihe kriegt, wie Wolfi und Konsorten? Man klaut sich einen beliebigen Text, den man bei Google findet. Von irgendeinem anderen. Den schreibt man dann als "Ratgeber", ohne einen eigenen Gedanken. Weil man ja auch gar keinen hat. Immerhin schreibt man die "Quelle" drunter. Dann sieht das so aus:

Tausende Abzocker tummeln sich im Internet
von: xyz Top-25-Tester
8 von 11 Lesern fanden diesen Ratgeber hilfreich.
Testbericht wurde 63 Mal aufgerufen Schlagwörter: Tausende Abzocker tummeln sich | im Internet

Tausende Abzocker tummeln sich im Internet und machen allein in Deutschland – so schätzen es Experten – jährlich einen mehrfachen Millionengewinn. Ganz perfide wird es, wenn sich diese unseriösen Geldeintreiber mit dubiosen Anwälten verbinden, um den Zahlungsdruck auf die geprellten User noch zu erhöhen. Eine Anwältin hat sich in der deutschen Internet-Gemeinde auf diesem Weg einen besonders miserablen Ruf erworben. Mit Drohungen wie „Zahlungsklage“ oder „Tatbestandsmerkmal des Betruges“, treibt sie das Geld für eine bei den Verbraucherzentralen lange Abzocker bekannte Firma ein. Seit Monaten warnen Internet-Nutzer vor dieser Anwältin und versuchen mit ihr in Kontakt zu treten. Aber Katja G. will unbekannt bleiben - scheut die Öffentlichkeit. Damit ist es jetzt vorbei: AKTE-Reporter haben Katja G. aufgesucht und jetzt hat die geschäftstüchtige Anwältin ein Gesicht.

Quelle AKTE 08/09 sat1.de

Ziemlich albern, aber auch so kommt man weiter. Als Dieb zum Ruhm, haben schließlich schon viele geschafft.
Das Original findet jeder intelligente Mensch unter: .sat1.de/ratgeber_magazine/akte/topthemen/internet/content/34479/

Raubkatzen waren noch nie besonders schlau, da können sie noch so rosa sein.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden