Tapezieren Teil 3 - Das zuschneiden

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Tapezieren Teil 3

Als erstes sollte man natürlich darauf geachtet haben, Tapete zu kaufen die die gleiche Anfertigungnummer haben und ausreichend Tapete wäre auch nicht schlecht.

Man mißt die Raumhöhe aus und sollte da nochmals 5cm drauflegen. Nicht zu viel den eine normale Rolle Tapete hat nur 10,05m. Bei einer Raumhöhe von 2,50 kriegt man 4 Bahnen raus und hat auch noch was zum schneiden übrig.

Man legt seinen Zollstock (für extra schlaue auch Gliedermaßstab)auf den Tapeziertisch und mißt nun von rechts außen nach links seine benötigte Länge ab. Am besten mit eine Klebestreifen die Stelle markieren, denn dann kann man seinen Zollstock runternehmen.

Die Tapete legt man nun links an und zwar beui seiner Markierung und rollt dann nach rechts die Rolle ab. Am Ende des Tisches trennt man die Rolle genau an der Tischkante. Dazu dann am besten die Rolle umklappen, das man die Tapete knicken kann. Entweder mit einem langen Messer durchtrennen, oder an der Knickkante mit einer Schere durchschneiden oder ein Tapetenreißer benutzen. Wichtig: Kontrolliert vor ersten abschneiden ob eure länge der Bahn noch stimmt.

Die nächste Bahn wird dann einfach exakt auf die erste gelegt und rechts wieder abgeschnitten. Markiert die abgeschnittene Tapete auf der rechten Seite. Mit einem Bleistift macht ihr ein O oder X aber nur ganz leicht. Denn rechts ist immer oben. Das macht ihr solange bis ihr erstmal ausreichend Tapete zugeschnitten habt, um dies erste Wand zu tapezieren.

Wir sehen uns in Teil 4

Grusz stephang27

 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden