Tag der Deutschen Einheit: echte Klassiker, die Ost und West bis heute lieben

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Vom Zauberwürfel bis zum Sandmännchen – diese Produkte lieb(t)en alle Deutschen.

25 Jahre Deutsche Einheit – seit einem Vierteljahrhundert ist Deutschland wiedervereinigt. Und während damals auch die Konsumwelten strickt getrennt waren, wissen mittlerweile nur noch die Ü-30er, welche Produkte eine West- oder Ost-Herkunft haben. Persil oder Spee? MM Extra oder Rotkäppchen? Kahla oder Hutschenreuther? Gibt es alles längst flächendeckend in West wie Ost zu kaufen.

Das war vor dem Mauerfall undenkbar gewesen. Umso erstaunlicher ist es, in welch kurzer Zeit die beliebtesten Produkte aus Ost und West im jeweils anderen Teil ebenfalls Klassiker wurden. Anscheinend konnten auch 40 Jahre Trennung den gemeinsamen deutschen Geschmack nicht ernsthaft gefährden. 

Zauberwürfel. Foto: Thinkstock über The Digitale
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Zauberwürfel. Foto: Thinkstock über The Digitale

Zauberwürfel

DAS Kult-Spielzeug der 80er – das es allerdings nur im Westen zu kaufen gab. Wer sich im Osten an dem bunten Quader versuchen wollte, musste West-Kontakte haben. Der absolute Hype flaute bereits nach kurzer Zeit wieder ab, dennoch ist der  Zauberwürfel weiterhin überall zu haben und es finden auch weiterhin Meisterschaften statt. Die heißen dann ganz hip „Speedcubing“. 

Jeans. Foto: Thinkstock über The Digitale
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Jeans. Foto: Thinkstock über The Digitale

Marmorjeans

Wer erinnert sich nicht? Die Marmorjeans ist das Kleidungsstück, das maßgeblich mit dem Mauerfall assoziiert wird. Im Westen hießen die fleckig ausgeblichenen Denims moonwashed, was wiederum die Fortführung der stonewashed Jeans war. Waren Jeans im Osten jahrelang schwer zu bekommen gewesen, gab es bei den moonwashed Jeans auf einmal keine Versorgungsengpässe mehr. Ganze Ost-Familien trugen marmorierte Jeans – und sorgten für den sofortigen Trend-Tod im Westen. Doch pünktlich zum Mauerfall-Jubiläum sind sie wieder da – in West wie Ost! 

Der DDR-Sandmann
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Der DDR-Sandmann

Sandmann

Das Sandmännchen ist das berühmteste Beispiel einer Verdrängung von West durch Ost: Vor dem Mauerfall gab es zwei Sandmännchen. Das West-Sandmännchen wurde jedoch schon vor der Maueröffnung eingestellt, das Ost-Sandmännchen gibt es heute noch! Und mit ihm Schnatterinchen, Pittiplatsch und Herr Fuchs und Frau Elster.

Formel 1 von 1985
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Formel 1 von 1985

Musik-Sendungen

Die Kult Musik-Sendung der 80er war im Westen natürlich Formel 1! Die Sendung lieferte alles, was in den 80ern ein Muss war: Ein quietschpinker Cadillac im Vorspann, Moderatoren mit aufgetürmten Haaren und viele abgefahrene Musikvideos. Im Osten zeigte dagegen das DDR-Fernsehen in Stop!Rock Videos einheimischer Interpreten wie die Puhdys, Karat oder Silly. 

By Maddl79 (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
By Maddl79 (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

Baukästen

Was im Westen der Märklin Metallbaukasten war, war im Osten Vero Construc, allerdings waren die vielfältig einsetzbaren Streben aus Holz statt aus Metall. Die Baukästen sind heute noch echte Renner und finden weiter begeisterte Käufer, vor allem hier auf Ebay.
Foto: Thinkstock über The Digitale
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Foto: Thinkstock über The Digitale

Comics

Comics sind eine Leidenschaft von fast allen Heranwachsenden: Micky Maus gehört in einer bestimmten Lebensphase einfach dazu. Im Osten kam man auch da nicht so einfach heran, dafür gab es dort Mosaik. Mosaik darf sich rühmen, die langlebigste deutsche Comic-Zeitschrift zu sein (Micky Maus ist ja amerikanisch): Es gibt sie seit Dezember 1955. Erst mit den Digedags und später den koboldartigen Figuren Abrax, Brabax und Califax, gemeinsam Abrafaxe genannt. 

Tragbarer Kasetten-Player. Foto: Thinkstock über The Digitale
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Tragbarer Kasetten-Player. Foto: Thinkstock über The Digitale

Walkman

Das Kult-Elektronik-Gerät der 80er kam noch nicht von Apple, sondern von Sony. Auch hier galt, dass man im Osten West Kontakte brauchte, um einen Walkman in die Hände zu bekommen, aber auch im Westen hatte nicht jeder einen, schließlich waren die tragbaren Kassettenrekorder nicht ganz billig. Im Osten versuchte man sich an einem ähnlichen Gerät: der LCS 1010. Seinen persönlichen Soundtrack haben auch heute noch viele dabei, allerdings wurden zwischenzeitlich sämtliche tragbaren Musikabspielgeräte vom Smartphone ersetzt.
Indianer. Foto: Thinkstock über The Digitale
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Indianer. Foto: Thinkstock über The Digitale

Indianer

Zugegeben, Indianer sind jetzt nicht auf den ersten Blick etwas, das direkt mit der deutschen Einheit zu tun hat. Doch hatte der West - wie der Ostdeutsche ein Faible für die edlen Wilden. Winnetou war Held im Westen, nicht zuletzt wegen der in den 80ern im Fernsehen gezeigten Filme mit Pierre Brice. Doch auch der Osten hatte „seinen“ Indianer: Gojko Mitić. Der gebürtige Serbe spielte zahlreiche Indianerpersönlichkeiten in DEFA Filmen und erhielt deswegen des Spitznamen „Winnetou des Ostens“. 

Kleinbildkmaera. Foto: Thinkstock über The Digitale
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Kleinbildkmaera. Foto: Thinkstock über The Digitale

Kleinbildkamera

Ähnlich wie der Walkman begeisterte noch ein Technik-Gadget in den 80ern durch extreme Verkleinerung: Die  Minox Kleinbildkamera von Minolta. Die Minox 35-Kamera galt zwischen 1974 und 1995 als kleinste Kleinbildkamera der Welt. Auch in der DDR gab es eine Kleinbildkamera: Die Beirette SL100. Mittlerweile teilen sie das Schicksal des Walkmans: Sie sind ebenfalls vom Smartphone abgelöst worden. 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden