Tafeln aus Schiefer uvm. wiederbeschreibbar

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Heute möchte ich meine Erfahrung zu wiederbeschreibbaren Tafeln, hier Material Schiefer, mitteilen.

Die aus früherer Schulzeit bestehende Größe ist in der zu beschreibenden Seite ca. der einer DIN A 4 Seite. Die eine Seite kariert, die andere liniert, oder die Variante liniert eine Seite blanko die andere. Umfaßt wird das ganze mit einem Holzrahmen, der die Buchstaben in Schreibschrift oder / und Druckschrift und mit Zahlen von null bis 9 bzw. 10 aufweist. unterbrochen wird der Rahmen durch ein kleines Loch. Dieses dient dazu ein Kordel durch zu führen und am hinteren Ende, heute ein Schwamm in früherer Zeit ein ca. 10cm x 10cm Tuch zu befestigen, das zum Wegwischen des geschriebenen vorgesehen ist und zum Trocknen aus der Schultasche, welche meistens auf dem Rücken getragen wurde, an diesem Seil heraus hing.

Damals schon sehr Umweltbewußt, da hier niedergeschriebenes mittels wegwischen Platz für Neues machte und heute???

Datenschutz...kein Reißwolf uvm. einfach wegwischen und schon kann`s losgehen.

Für Fremdsprachen, z. B. kyrillische Schriftzeichen zu üben sind die vorgegebenen Linien einfach ideal. Oder

Als Info - Board, z. B. neben der Haustüre. Wer kennt das nicht, eine kurze Nachricht hinterlassen, aber kein Notizzettel dabei, oder der Schreibstift versagt. Hier ist so eine Schiefer - Tafel einfach Top.

Oder um seinen Ware durch besondere Hinweiße auf einer Schiefertafel hervorzuheben.

Es sprengt den Rahmen hier die Vielseitigkeit aufzuzählen.

Aber auch noch ein Punkt zu erwähnen:

Schulanfänger: hier übt man den Umgang mit den entsprechenden Schreibstift, Griffel, genannt; das richtige Maß an Druck beim Schreiben, man sieht das Ergebnis sofort

Schlagwörter:

Schiefertafel

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden