TOM TOM ONE III (3. GENERATION) NAVIGATIONSGERÄT NAVI

Aufrufe 11 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hier mein Testbericht/Ratgeber zum NEUESTEN

Tom Tom One III (3. Generation)

__________________________________________________________________

Diese ersetzte die 2. Generation! Erkennbar an der FARBE SILBER

__________________________________________________________________

BILLIGSTER PREIS 179€

 

 

Lieferumfang:

enthalten sind das Tom Tom der 3. Generation in silber, die Speicherkarte mit vorinstallierten Kartenmaterial, KFZ Ladekabel, stabile Scheibenhalterung, USB Kabel, CD-Rom, Anleitung sowie Installationsdateien!

 

Produktmerkmale und technische Details

Highlights

Dieses tragbare Navigationssystem bietet Ihnen alles, was Sie zum Navigieren brauchen! Auf Ihrem TomTom ONE 3 RD EDITION sind bereits bei der Auslieferung die neuesten und umfangreichsten Karten von Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein vorinstalliert. Präzise Navigation von Haustür zu Haustür überall in Ihrer Region. TomTom Map Share™-Technologie: Sie können Ihre Karten jederzeit ergänzen, aktualisieren oder individualisieren und sich die Änderungen anderer Nutzer täglich herunterladen. TMC zur Stauumfahrung inklusive Lieferumfang: Tomtom One, Frontscheibenhalterung, USB-Autoladegerät und USB-Kabel, Dokumentation

Technische Details

GPS: Empfangsstarker GPS-Chipsatz Display: 3,5-Zoll-TFT-LCD-Touchscreen (320 x 240 Pixel, 64.000 Farben) Speicher: 512 MB TMC: RDS-TMC-Anschluss, TMC inklusive Akku: Integrierter Lithium-Ionen-Akku (2 Stunden Betriebsdauer) Abmessungen: 96 mm x 82 mm x 25 mm Gewicht: 174 g Betriebstemperatur: -10 °C bis +55 °C

 

 

Einige bemängeln bei der TomTom 3rd-Edition das Fehlen eines Zusatzkarten-Slots. Dieser Meinung stimme ich zu, sofern man sich die DACH-Version (DACH bedeutet Deutschland, Österreich, Schweiz und ohne Holland!) zulegt. Deren angeblichen 512 MB Speicher sind für ein eventuelles Nachrüsten der Europa-Karte zu wenig. Denn der 1-GB-Speicher der TomTom-Europa-Version ist bis auf wenige MB vorbelegt. Ob es eines Tages durch Karten-Updates auch bei der Europa-Version zum Speicherplatzmangel kommt, kann ich natürlich nicht sagen. Bedenke ich aber, dass sich TomTom viel zu viele Jahre Zeit bis zur Veröffentlichung des jetzigen 2007er Materials genommen haben soll, dann sage ich mal: Alles kein Thema - in 5 Jahren besitze ich wohl eher das übernächste Gerät. ;-) Die Karten sollen sich auch manuell korrigieren lassen. Brauchte ich aber noch nicht. Ob der Radarwarner funktioniert oder nicht, weiß ich nicht. Erstens blitzt Radar zu langsame Autos gar nicht. Zweitens fahre ich immer unten drunter her. Und drittens gefährdet das Arbeitsplätze bei der Polizei. Die Bedienung des Geräts funktioniert sehr gut. Die (flinke und zuverlässige) Reaktion des Touchscreens ebenso wie das Finden der richtigen Menüpunkte auf rein intuitivem Weg. Man kann sich auch nicht im Menü verirren, denn Foto- und Filmfunktionen, mp3-Player und Actionspiele gibt es nicht. Für ein 4:3-Format sind die Informationen sehr übersichtlich aufgebaut, wodurch ich das 16:9-Format durchaus entbehrlich finde. Zwar erklärt das gedruckte Handbuch lediglich ausführlich - wie heute üblich - die Herausnahme des Geräts aus dem Plastikbeutel, aber die rd. 50-seitige deutsche PDF-Anleitung erfüllt ihren Zweck und gibt außerdem echt nützliche Tipps.Laute und klar verständliche Stimmen! Das sichere Anbringen im Auto dauert unter eine Minute: Patsch, ran die Scheibe und rein in den Zigarettenzünder. Fertig. Ich habe auf Halterung und Gerät Klettband geklebt. Selbiges auch auf die Fahrradlenkstange für Notfälle. Es funktioniert bestens! Getipptes lässt sich nicht nur als Favorit speichern, sondern beim Eintippen neuer Routen zeigt er auch die zuvor getippten Namen zum Antippen. Nur so als Tipp. Das Kartenmaterial ist für meinen Geschmack neu genug, bisher hat er jeden neueren Kreisverkehr angezeigt. Bei Fahrrad- bzw. Wanderwegen ist der Wander-Garmin aber deutlich flexibler - naja, dafür wurde er ja schließlich gebaut. Zwar wird die nächste Abbiegestraße leider nicht namentlich gesprochen, aber wenigstens lässt sich das Gerät so einstellen, dass dieser Straßenname auf voller Bildbreite in der untersten Zeile eingeblendet wird. Vor die Zwangswahl gestellt, nur ein- oder zweimal den Abbiege-Straßennamen zu hören oder ihn stets lesen zu können, würde ich mich sogar für letzteres entscheiden. Das Hilfemenü (ein Rettungsring) benötige ich hoffentlich nie. Aber ich finde es sehr wichtig. Vom jeweiligen Standort aus (z.B. eingequetscht in einem Unfallauto) lassen sich nächstgelegene Wichtigkeiten wie Ärzte, Krankenhäuser oder Sehenswürdigkeiten aufrufen. Die Taste "Alternative Route" gibt es bei anderen Navis sicher ebenfalls. Das schmälert nicht ihren Nutzen. Auf Knopfdruck errechnet das Gerät eine neue Route, zeigt sie an und wartet auf Bestätigung oder nochmaliges Drücken der Taste für den nächsten Routenvorschlag. war aber der eigentliche Hammer des Geräts unverzichtbar: Die rasend schnelle Neuberechnung!! Das Gerät stellt sich dermaßen schnell auf jede verfahrene Situationtion ein, dass ich tendenziell dazu neige, Google-Suchgeschwindigkeiten als Vergleich heranzuziehen. ;-) Dieser Punkt nervt mich bei meinem Wander-Garmin sehr - dort kommen Aufbauzeiten von über einer Minute vor. Beim TomTom hingegen würde ich mir nicht einmal eine (künftige) Geschwindigkeitssteigerung wünschen. Nicht nur "alles in allem", sondern auch im Speziellen wage ich zusammenfassend die kühne Behauptung: "TomTom One 3rd Edition Europa" ist das für mich derzeit beste Auto-Navi.


FAZIT:

Die 3. Generation des "marktführenden" Tom Tom One ist wirklich eine zuverlässige Alternative zu den teuren werkseigenen Navigationsgeräten welche mit mehreren tausend Euro zu Buche stehen und Grundgenommen die selben Funktionen besitzen wie dieses auch! Des weiteren besteht bei den Fahrzeug-Hersteller spezifischen Navi-Geräten der FESTEINBAU! Dieser bietet seinem Nutzer nicht die Möglichkeit dieses mal auf dem Fahrrad, per Inline Skates oder bei Reisen mit der Bahn mal eben schnell auszubauen und mitzunehmen... Das Tom Tom arbeitet schnell und sehr zuverlässig, der Kartenaufbau ist in wenigen Sekunden geschafft und das Gerät ist betriebsbereit. Ebenfalls viel Freude bereitet die einfache Bedienung welche sehr Nutzerfreundlich ist und nach jedem Wunsch eingestellt werden kann. Der Touch-Screen selbst ist top und weisst keinerlei Fehlfunktionen auf, so dass beispielsweise eine ganz andere Menüfunktion geöffnet wird als auf dem Screen gedrückt. Das Kartenmaterial ist jederzeit online erweiterbar und ebenfalls in wenigen Handgriffen auf der Page absolviert, jedoch ist da anzumerken das dieses kostenpflichtig ist!

Alles in allem ein super Gerät welches Ihnen auf ewig Spass bereiten wird! 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden