Systemkamera für geniale Bilder: die Pentax K-01

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Systemkamera für geniale Bilder: die Pentax K-01

Bereits seit dem Jahr 2006 werden Spiegelreflexkameras mit der Modellbezeichnung "K" produziert, zunächst durch das Unternehmen Asahi Optical K. K. und seit 2011 durch die Firma Ricoh Imaging Co., die die Kamerasparte von Asahi weiterführt und seitdem mehrere neue Modelle der K-Serie auf den Markt gebracht hat. Im März 2012 wurde die K-Reihe der Spiegelreflexkameras durch die erste spiegellose Systemkamera ergänzt, die Pentax K-01, die nicht zuletzt durch ihr Design auffällt, das von Marc Newson stammt.

  

Die Technik der Pentax K-01 – Präzision für gestochen scharfe Aufnahmen

Die K-01 arbeitet mit einem APS-CMOS-Sensor, der eine Größe von 23,7 x 15,7 Millimetern hat und damit genauso groß ist wie der der Spiegelreflexkamera Pentax K-30. Die Kamera liefert Bilder mit einer effektiven Auflösung von 16,28 Megapixeln; das entspricht im Bildformat 3:2 einer Bildgröße von 4928 x 3264 Pixeln und im klassischen Kleinbildformat 4:3 einer Bildgröße von 4352 x 3264 Pixeln. Der leistungsstarke Prime-M-Prozessor verarbeitet sämtliche Bilddaten schnell und erlaubt zudem Videoaufnahmen in HD-Qualität. Bei widrigen Lichtverhältnissen werden Bilder mit geringem Rauschen auch bei ISO 12800 oder erweitert bei ISO 25600 aufgenommen. Außerdem ist die K-01 mit einem SAFOX IX+ Kontrast-Autofokus-System ausgestattet, das 81 Messfelder ansteuern kann. Neben dem Autofokus ist zudem die manuelle Fokussierung möglich.

  

Die Objektive – Kompatibilität auch mit anderen Modellen der K-Reihe

Die K-01 wurde mit einem Pentax-K-Bajonett KAF2 gebaut. Daher können alle Objektive von Pentax ab KA-Bajonett verwendet werden. Insbesondere auf das Kamerasystem abgestimmt sind die Objektive der Baureihen DA, DAL, DAWR und DFA. Objektive der A-Baureihe können mit Einschränkungen in der Belichtungsmessung und ohne Autofokus verwendet werden, und mithilfe eines Adapters ist auch der Anschluss von M-Objektiven möglich. Im Handel wird die K-01 in der Regel wahlweise mit einem 40-mm-Objektiv oder mit einem 18-55-mm-Objektiv angeboten.

  

Einfache Bedienung durch Belichtungssteuerung und Motivprogramme

Wie eine Spiegelreflexkamera erlaubt die K-01 manuelle Blenden- und Zeiteinstellungen und verfügt zudem über eine Programm-, Blenden- und Zeitautomatik. Wenn Sie sich ganz auf Ihr Fotomotiv konzentrieren möchten, haben Sie zudem die Wahl zwischen mehreren Motivprogrammen wie Makro, Porträt, Landschaft, Nachtszenen und Sonnenuntergang.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden