Suzuki Vitara – Allrad-Fahrzeuge kaufen oder leasen

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Suzuki Vitara in kurzer oder langer Version – Allrad-Fahrzeuge kaufen oder leasen

Der Vitara ist ein Geländewagen, der von der japanischen Kabushiki-gaisha Suzuki im Zeitraum von 1988 bis 1998 hergestellt wurde. Im Jahr darauf folgte dann die nächste Generation der Grand Vitara. Beide Fahrzeugmodelle sind bei eBay erhältlich, wobei es sie in unterschiedlichen Versionen gibt. Diese sollen im Folgenden näher erläutert werden und es wird auf die Geschichte des Fahrzeuges eingegangen. Zudem erhalten Sie Tipps, ab wann es sich lohnt, einen Vitara zu leasen oder zu kaufen.

Ein Blick in die Geschichte des japanischen Geländefahrzeuges Suzuki Vitara

Die japanische Aktiengesellschaft Suzuki war in den 1980er Jahren bekannt für ihre robusten Geländewagen. Vor allem Förster, Jäger sowie Landwirte schätzten Wagen wie etwa den Samurai. Allerdings sprachen diese Fahrzeuge aufgrund ihres geringen Komforts nur wenige Käufer außerhalb der genannten Berufsgruppen an. Aus diesem Grund entschloss sich Suzuki, einen komfortableren Geländewagen auf den Markt zu bringen. Dies war der Vitara, welcher 1988 präsentiert wurde. Der erste Vitara war ein Dreitürer mit einer Länge von 3,57 Metern und konnte entweder mit festem Dach oder als Cabrio erstanden werden. Für eine Leistung von 80 PS sorgte beim „Ur-Vitara" der 1,6-Liter-Vierzylinder-Motor. Viele Fahrer eines klassischen Pkws begeisterten sich für das neue Fahrzeug, und schon bald war der Vitara nicht nur Offroad sondern auch im normalen Straßenverkehr zu sehen.
Im Jahr 1991 brachte Suzuki eine weitere Version des Autos auf den Markt, den Vitara Long. Er besaß fünf Türen und hatte eine Länge von vier Metern, wodurch er bis zu fünf Personen und deren Gepäck ausreichend Platz bot. Auch die Motorisierung wurde verbessert. So kam im Jahr 1994 ein Vitara mit Sechszylinder-Motor auf den Markt, der einen Hubraum von zwei Litern besaß und eine Leistung von 136 PS erreichte. Zwei Jahre später brachte Suzuki einen Vitara mit Dieselmotor, Turbo und 87 PS heraus. Eine Besonderheit in der Geschichte dieses Autos war der X90. Basis für diesen war der ursprüngliche kurze Vitara. Der X90 besaß zwei Türen und war als Funcar konzipiert, wodurch er besonders junge Käufer ansprechen sollte. Allerdings reagierte der Markt eher skeptisch auf das Fahrzeug, sodass dessen Produktion bereits 1997 wieder eingestellt wurde. Bei eBay ist jedoch der X90 weiterhin erhältlich.

Der Suzuki Vitara als Gebrauchtwagen mit seinen Schwächen und Stärken

Fakt ist, dass es sich beim Suzuki Vitara um einen echten Allrounder handelt, dessen mechanische Zuverlässigkeit und Langlebigkeit seit Jahren Käufer überzeugt. Selbst Fahrweisen, die den Motor sehr stark beanspruchen, wie etwa Kurzstreckenverkehr oder Dauervollgas, hält dieser ohne Probleme stand. Auch wenn Sie vorhaben Breiträder an den Vitara zu montieren, so verkraften Lenkung und Vorderradaufhängung diese Mehrbelastung. Allerdings leidet dadurch der Geradeauslauf, was jedoch nicht am Wagen, sondern an den Breiträdern liegt. Deutliche Schwächen hat die Auspuffanlage des Vitara. Gerade wenn Sie viele Kurzstrecken fahren, ist diese meist nach drei Jahren reparaturbedürftig. Auch bei der Handbremse werden die Betätigungsseile unter dem Wagenboden relativ schnell angegriffen, sodass Sie darauf achten sollten, die Bremse regelmäßig zu benutzen und sie entsprechend zu schmieren. Der Allradantrieb ist hingegen sehr robust, selbst bei Fahrzeugen mit mehr als 200.000 Kilometern auf dem Tacho ist ein Schaden am Antrieb sehr selten. Auch um Rost müssen Sie sich als Käufer eines gebrauchten Vitara keine Sorgen machen, denn Korrosion ist großenteils kein Thema beim Fahrzeug.
Es gibt nur wenige Punkte an der Karosserie, die besonderer Pflege bedürfen. Hierzu gehören die Unterkanten der Türen, die Bodenbleche und das Heck. Dort sollten Sie besonders auf die Hohlräume hinter den Heckleuchten achten. Wenn Sie sich bei eBay nach einem gebrauchten Vitara umsehen, können Sie aus unterschiedlichen Motorisierungen wählen. Am häufigsten trifft man die 1,6-Liter-Benziner-Version, die zwar sparsam im Verbrauch aber nicht sehr leistungsstark ist. Seltener als Gebrauchten zu bekommen ist der Vitara mit der sehr genügsamen Turbodieselmotorisierung und hoher Lebensdauer. Generell können Sie beim Gebrauchtwagenkauf selbst als Laie kaum Fehler machen. Der Vitara ist robust und zuverlässig, auch nach mehr als 200.000 zurückgelegten Kilometern. Achten Sie darauf, dass das Motoröl nicht tropft und er „gesund" klingt. Auch sollten Sie vor der Kaufentscheidung die Türen und das Heck auf Rost untersuchen. Diese Empfehlungen gelten dabei für die kurze Version des Vitara genauso wie für die lange.

Die neue Generation des zuverlässigen Geländewagens – der Suzuki Grand Vitara

Neben den gebrauchten Modellen des Vitara ist das Fahrzeug auch als Neuwagen erhältlich. Die zweite Generation des Autos trägt den Namen Grand Vitara und wird seit dem Jahr 1998 produziert. Seit dem Jahr 2005 ist der Grand Vitara sogar schon in der zweiten Generation auf dem Markt. Wie der Vorgänger ist auch dieses Auto in einer kurzen und in einer XL-Version, sprich einer langen Version, erhältlich. Diese wird als Vitara XL oder Vitara XL7 bezeichnet. Sie können das Fahrzeug als 3-Türer, 5-Türer oder als X30 erwerben. Im Gegensatz zum Vitara wird der Grand Vitara eher als SUV vermarktet. Aber trotz dieser Bezeichnung besitzt der Wagen alles, was zu einem geländefähigen Fahrzeug gehört. Hierzu zählt beispielsweise der Allradantrieb, der bei allen Modellen integriert ist.
In der 3-Türer-Variante können Sie aus vier unterschiedlichen Motorisierungen wählen. Darunter ist etwa die Dieselversion mit 1870 Kubikzentimeter Hubraum und einer Leistung von 129 PS. Ihr Verbrauch liegt bei 6,6 Litern pro 100 Kilometer und ist damit der sparsamste Grand Vitara. Wenn Sie es leistungsstärker brauchen, dann ist die Benziner Variante mit 2393 Kubikzentimeter Hubraum das Richtige für Sie. Mit dieser Motorisierung hat das Fahrzeug eine Leistung von 166 PS und ein Drehmoment von 6000 Umdrehungen pro Minute. Der Verbrauch ist natürlich entsprechend höher und liegt bei 8,7 Litern auf 100 Kilometern. In puncto aktive Sicherheit bietet er alle bekannten Standards. So ist ABS integriert, genauso wie ESP und ein elektronischer Bremskraftverstärker. Darüber hinaus sind die passiven Sicherheitsvorkehrungen wie sechs Airbags und ISOFIX-Kindersitzbefestigungen im Fahrzeug vorhanden und sorgen dafür, dass Ihnen selbst bei einem Unfall kaum etwas passieren kann.
Der Grand Vitara mit fünf Türen kann in den gleichen Motorisierungen gekauft werden wie der 3-Türer, nur die Benziner-Version mit 1586 Kubikzentimeter Hubraum steht hier nicht zur Verfügung. Natürlich sind ebenso die schon genannten Sicherheitsvorkehrungen integriert. In Bezug auf die Innenausstattung können Sie zwischen Club und Comfort wählen. In beiden sind etwa Klimaanlage mit Pollenfilter vorhanden, genauso wie elektrische Fensterheber, Sitzheizung in den Vordersitzen, höhenverstellbarer Fahrersitz oder das Multifunktionsdisplay, auf dem Sie alle wichtigen Fahrinformationen ablesen können. Unterschiede gibt es beispielsweise beim Tempomat. Dieser ist nur in der Comfort-Ausstattung enthalten. Auch können Sie nur in dieser Ausstattungsvariante den Sound des Radios, von CD oder von MP3 durch sieben Lautsprecher genießen. Und außerdem bringt Sie hier das integrierte Navigationssystem immer sicher ans Ziel.

Offroad und Komfort in einem – der Suzuki Grand Vitara X30

Hohe Geländegängigkeit, ohne auf Komfort zu verzichten, das verspricht der Grand Vitara X30. Dieses Fahrzeug besitzt einen Dieselmotor mit 1870 Kubikzentimeter Hubraum und einer Leistung von 129 PS. Sein Kohlendioxidausstoß liegt bei einem Verbrauch von 6,6 Liter auf 100 Kilometern bei 174 Gramm pro Kilometer. Auffällig an seinem Design sind die Seitenzierleisten in Chrom sowie die Nebelscheinwerfer und die getönten Scheiben im hinteren Bereich. Für einen kühlen Kopf selbst im heißen Sommer sorgt in diesem Modell die serienmäßig integrierte Klimaanlage. Sie verfügt über einen Pollenfilter, damit auch Allergiker die Vorzüge der Anlage genießen können. Weiterhin ist ein Glasschiebehubdach mit elektrischer Steuerung im X30 verbaut, sodass Sie im Gelände frische Luft komfortabel genießen können. Gut gelöst ist die Bedienung der Audiofunktionen, denn diese können bequem am Lenkrad gesteuert werden. Des Weiteren bringt Sie der X30 sicher zu allen Zielen, denn ein Navigationssystem ist ebenfalls eingebaut. Es verfügt über eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, sodass Sie auch beim Telefonieren die Hände nicht vom Steuer nehmen müssen, was die Fahrsicherheit deutlich erhöht. Der höhenverstellbare Fahrersitz sorgt ebenfalls für mehr Fahrkomfort und Sicherheit, außerdem erleichtert der integrierte Tempomat das Zurücklegen von langen Strecken auf der Autobahn oder auf Bundesstraßen.

Tipps zum Kauf oder Leasing des Suzuki Vitara und des Grand Vitara

Ob Sie nun einen Geländewagen wie den Vitara oder ein anderes Fahrzeug von Suzuki bei eBay kaufen wollen, oft haben Sie die Möglichkeit verschiedene Zahlweisen für den Erwerb zu nutzen. Nutzten in früheren Zeiten vor allem Geschäftsleute das Leasing, da sie hier steuerliche Vorteile nutzen konnten, so setzt sich das sogenannte Null-Leasing auch bei immer mehr Privatkäufern durch.
Natürlich ist der Kauf eines Wagens ein Garant dafür, dass man wirklich ein Auto besitzt, sprich die komplette Verfügungsgewalt darüber hat. Egal ob Sie es verleihen möchten, ins Ausland fahren wollen oder verkaufen, alles ist möglich mit einem gekauften Auto. Außerdem können Sie beim Kauf, gerade wenn Sie das Auto in bar bezahlen, hohe Rabatte aushandeln, sodass Sie das Fahrzeug zu einem sehr günstigen Preis erstehen können.
Der Vorteil des Leasings liegt in anderen Bereichen. So haben Sie die Möglichkeit, für eine vergleichsweise günstige Monatsrate ein neues Auto zu fahren, ohne dass Sie hierfür lange sparen oder eine Anzahlung leisten müssen, wie etwa beim Finanzkauf. Außerdem kann nach dem Leasingzeitraum das Kfz einfach zurückgegeben werden. Sie müssen sich also nicht um den Verkauf oder Ähnliches kümmern. Wobei gerade dieser Vorteil sich als Pferdefuß herausstellen kann, denn Sie müssen das Auto im einwandfreien Zustand zurückgeben, d.h. ohne Kratzer und Dellen, und die Kilometerbegrenzung darf ebenfalls nicht überschritten werden. Auch wenn Sie Ihren Führerschein verlieren sollten oder das Fahrzeug aus anderen Gründen nicht nutzen können, da Sie beispielsweise eine Weile im Ausland arbeiten, haben Sie nicht die Möglichkeit das Auto zurückzugeben. Sie müssen die komplette Leasingzeit zahlen. Aus diesen Gründen sollten Sie bei Planungsunsicherheit auf Leasing verzichten. Lohnenswert ist es nach wie vor für Geschäftsfahrzeuge, deren Einsatz meist sehr gut zu kalkulieren ist.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden