Sunfire Racing 49ccm

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo Ebayfreunde und Roller-interessierte,

ich habe das Abenteuer gewagt und einen Roller über Ebay ersteigert. Ich muss vorab gestehen, bei Ebay einen solchen Gegenstand zu kaufen, schien mir etwas unsicher. Das Angebot und die positiven Bewertungen jedoch ließen mich vertrauen schöpfen und so habe ich es einfach getan. Einen Roller über Ebay gekauft.

Vor meinem Kauf habe ich erst einmal im Internet etwas recherchiert, woher kommt der Roller, wie steht es mit der Qualität und wie verhält sich das mit der Sicherheit. Zusammenfassend kann ich hier durchaus weiter geben, das der Roller keine Probleme macht und auch Qualitativ in Ordnung ist. Somit war für mich das Gewissen beruhigt und der Kauf kein Problem.

Lieferung:
Geliefert wurde der Roller nicht mit der normalen Post sondern mit einem LKW von DHL. Der Roller war gut verpackt und wurde auf einer Holzpalette direkt vor meine Tür geliefert. Wer eine kleine Mülltonne hat sollte hier vielleicht überlegen wohin mit der ganzen Pappe ;-) Ich empfehle die Telefonnummer an den Verkäufer zu verraten, damit dieser wiederum die Telefonnummer dem Lieferanten geben kann. Mit ein wenig Glück kündigt sich der Fahrer dann kurz bevor er vor der Tür steht an und somit kann man sich besser darauf einstellen. Lieferkosten betrugen ca. 130Euro, Lieferzeit 4-5 Tage.

Erster Eindruck
Der Roller sieht super Sportlich aus und alles passt vom Ganzen zusammen. Was man allerdings gemerkt hat, war das unsaubere anschrauben der Alu-Fußbleche. Das finde ich persönlich jedoch nicht sonderlich schlimm, denn für einen Roller der ca 700Euro kostet, kann man das übersehen. In der Auktion stand der Roller mit "Breitreifen", die beim ersten Inspizieren nicht sonderlich auffielen, als ich mal mit einem anderen Roller verglichen habe muss ich gestehen, lecker! Ein weiteres Manko ist die Sache mit dem Schloss, es ist eine kleine "friemelei" den Schlüssel dort hinein zu stecken. Es kann mir natürlich auch die Übung fehlen, es hakt aber dennoch etwas. In mein Helmfach passt leider mein Helm nicht hinein obwohl ich kein "Dickschädel" bin. Die Sitzklappe schließt nur unter Gegendruck.  Beim Fahren ist mir außerdem noch aufgefallen, das die Leuchtdiode für den Handyalarm ab und an unkontrolliert aufleuchtet. Weiterer kleiner Schönheitsfehler, es sind keine vorgebohrten Löcher für das Nummerschild vorhanden, mit etwas Geschick ist das schnell ausgebügelt.

Mein persönliches Fazit hierbei: Kleinere Schönheitsfehler sind durchaus okay solange es nicht mehr wird.
Vom Gesamteindruck bin ich voll zufrieden. Muss aber erwähnen das ich den Roller erst den 2 Tag habe.

Die erste Fahrt
Die erste Fahrt war direkt zu Tankstelle, denn viel hat mir der Händler nicht drin gelassen ;-) Der 4Takter ist genügsam und fährt mit Benzin Bleifrei ohne Probleme. Nachdem ich getankt hatte ruckelte er auch nicht mehr und nach ein paar Kilometern merkte man das der Motor laufruhiger und das Gas besser dosierbar würde. Da man die ersten 300Km unter 30km fahren soll, kann ich zur Endgeschwindigkeit noch nichts sagen. Ich will aber auch an dieser Stelle erwähnen, dass der Roller kein Supersportler ist. Die Vorteile des 4Takters liegt an seiner Laufruhe, besseren Kaltfahreigenschaften und dem niederen Verbrauch im Gegensatz zu einem 2 Takter. Anzug hat der Roller trotzdem und der Rollerspass war voll da.
Die Bremsen haben gut angesprochen, die Federung ist auch wirklich als Federung zu verstehen und die Sitzposition durchaus angenehm. Ob sich der Roller mit seinem "Sportauspuff" nun wirklich sporticher anhört wie ein normaler will ich einfach mal bezweifeln, aber auch unwichtig.

Fahreigenschaften
In der ebenen Stadt fühlt sich der Roller wohl, mit meinem normalen B-Führerschein fahre ich mit ca. 50km Höchstgeschwindigkeit. Bergauf hat der Roller seine Schwierigkeiten, hier kann es auch mal passieren das man nur 30km/h auf den Tacho bekommt. Bei 1,8Kw ist das auch nichts verwunderliches. Der Anzug ist auch in Ordnung, am Anfang -beim Anfahren- muss man noch links und rechts mit den Füßen stützen. Wenn der Roller warm ist, muss man nicht mehr nachhelfen. Verbrauch ist nach dem ersten Tanken etwas höher wie die angegebenen Werte, ist aber normal da die ersten Kilometer der Roller noch etwas mehr braucht.  Am Anfang ging mir der Roller an der Ampel aus, war wohl noch zu kalt, nach einer Zeit geschah das auch nicht mehr.

Noch erwähnt
Hinter dem Namen "Sunfire Racing" steckt, laut Papiere die Firma JMSTAR. Die Firma hat ihren Sitz in China (Shanghai) und stellt unter dem Namen JMSTAR noch weitere Roller her, unter anderem auch größere Modelle. Der Roller hat eine EU-Zulassung und es hat keinerlei Probleme bei der Versicherung gegeben.



Ich hoffe ich konnte mit meinem kurzen Beitrag dem ein oder anderem helfen. Ich werde soweit ich neue Erfahrungen gesammelt habe, den Ratgeber ausbauen und aktualisieren. Sollte jemand gegensätzliche Erfahrungen gemacht oder einen Fehler entdeckt haben, dann bitte ich um kurze Nachricht. Der Ratgeber soll der Allgemeinheit nutzen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden