Süßigkeiten als Paketbeigabe- Wer hat andere Ideen?

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Es ist mir klar, dass die beigelegten Süßigkeiten in manchen Paketen eine nette Aufmerksamkeit des Absenders sein sollen.

Aber: Wurde Ihnen nicht auch beigebracht, von Fremden keine Süßigkeiten anzunehmen? 

Und die Haushalte und Absender bei ebay kennt man ja nun mal meistens nicht.

Bei mir erzeugen diese nett gemeinten Beigaben leider immer etwas Ekel.

Der absolute Knüller sind dann solche Beigaben aus Raucherhaushalten!! Wenn man es dummerweise wieder einmal vergessen hat nachzufragen und man öffnet dann dieses Päckchen, bei dem schon die Pappe unangenehm riecht und auf dem Jugendbuch, dass wie eine Kneipe riecht, liegt dann noch ein Schokoriegel....BÄÄÄHHH!

Außerdem werden diese Beigaben besonders gerne zu Waren gelegt, die irgendwie mit Kindern zu tun haben. Denken denn die Absender nie daran, dass viele Kinder heutzutage unter Allergien leiden und viele Süßigkeiten bedenkliche Zusatzstoffe enthalten.

Also wie wäre es damit: Entweder die Beigaben weglassen oder neue Ideen entwickeln?

Wie wäre es mit Briefmarken? Einige sehr korrekte Händler legen diese den Paketen bei, um zuviel berechnetes Porto zu ersetzen. Das könnte vielleicht auch die Sammelfreude von Kindern ansprechen.

Oder Sticker? Die mögen die meisten Kinder.


Auf diesen Ratgeber erhielt ich schon anregende und nachdenkliche Rückmeldungen, folgende Ideen möchte ich hier weitergeben:

- Warum überhaupt Paketbeigaben?

- Coupons und Gutscheine für aktuelle Handelsware

- selbstgemalte Bilder/ Ausmalbilder


Meine Favoriten:

- ein Witz

- ein Rätsel, mit oder ohne Lösung ;-)


Bitte schauen Sie doch auch in meine anderen Ratgeber.



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden