Süße und herzhafte Snack-Ideen für Ihre nächste Tea-Time

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Süße und herzhafte Snack-Ideen für Ihre nächste Tea-Time

„A break with cup of tea “ - Die kleine Teepause ist nicht nur bei unseren britischen Nachbarn so beliebt. Auch in Deutschland finden immer mehr Teetrinker zum genussvollen Päuschen zwischendurch. Dazu gehören auch kleine Snacks, die schnell zubereitet, angerichtet und aufgetischt sind. Lesen Sie hier ein paar Tipps und Anregungen aus vielen Ländern für schnelle Snack-Ideen.

 

Eine kleine Teezeremonie schafft Freiräume

Verschiedene Kulturen haben das Teetrinken für sich auf besondere Weise kultiviert. Es geht nicht nur um die Frage nach Earl Grey, Grünem Tee oder der Ostfriesentee-Mischung, es geht um viel mehr: um eine kleine Auszeit. Welchen Tee Sie bevorzugen ist dabei in der Tat Geschmackssache. Über die Art und Weise der korrekten Zubereitung scheiden sich allerdings schon einmal die Geister. Wenn es schnell gehen muss oder für unterwegs, darf dann auch einmal der Teebeutel herhalten. Mit Ruhe und Genuss schwört der Genießer aber auf die richtige Wassertemperatur, die angemessene Brühzeit und das richtige Zeremoniell für die kleine Pause im Alltag und während der Arbeit.

 

Für den süßen Zahn

Ein Renner sind aktuell Cake-Pops, Cup-Cakes und selbst gebackene Mini-Kuchen. Ob in einer Madeleine-Form, als Mini-Guglhupf oder kleine Kastenkuchen. So lassen sie sich auf der Hand schnell verspeisen. Auch selbst gebackene Kekse sind sehr beliebt. Wenn Sie zum Selbstbacken nicht die Zeit finden, dann lassen Sie doch einfach backen. In Großbritannien schwört man zur Teatime übrigens auf Shortbread oder auf Butterkekse, die nochmals mit Butter bestrichen werden. Im Orient werden zu Tee auch gerne kleine Früchte wie Feigen oder Datteln gereicht. Eine Selektion verschiedener Trockenfrüchte ist eine süße Ergänzung zu aromatischem Früchtetee. Zu einem kräftigen Rooibostee passen hingegen süße Sesamriegel sehr gut.

 

Herzhaftes zum Tee

Kleine Snacks gehören einfach zu einer guten Tasse Tee dazu. Das wissen auch die Japaner, die allerdings weniger süße, sondern mehr herzhafte Snacks bevorzugen. So genießen sie beispielsweise Himmelsbohnen (O-mame-chan) zum traditionellen Grüntee. Etwas ausgefallen sind kräftige herzhafte Snacks wie die Wasabi-Erbsen. In der Türkei sind Nuss-Mischungen eine beliebte Knabberei zum Cay oder auch zum Apfeltee. Eine lange bewährte Tradition haben hingegen in Deutschland kleine Schnittchen, Kanapees und Sandwiches, die zum Tee gereicht werden. Sie sind schnell zubereitet und können vielfältig belegt werden. Sie sind der Klassiker unter den Snacks zum (Schwarzen) Tee.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden