Sudetenland Briefmarken

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Bei Überdrückmarken ist das Fälschungspotential besonders hoch. Dies trifft insbesondere bei wertvollen, seltenen Stücken, wie den Sudetenlandmarken zu, da die Marken ohne Überdrucke meist nur im Cent-Bereich notieren. Teuere Stücke sollten grundsätzlich nur geprüft oder von zuverlässigen Experten erworben werden, die entsprechendes Vergleichsmaterial besitzen. Und genau hier beginnt das Problem: wer hat schon entsprechendes Vergleichsmaterial bei den geringen Auflagezahlen dieser Sudetenland-Raritäten? Einen guten Überblick über die amtlichen Postwertzeichen des Sudetenlandes bieten die Internetseiten http://sudetenphilatelie.piranho.com Neben einem repräsentativen Querschnitt durch dieses Sammelgebiet, sind zahlreiche Raritäten, Abarten und Abstempelungen abgebildet. Eine Prüfung der zu erwerbenden Briefmarke mit einer guten Lupe ist zwar weiterhin unverzichtbar. Häuffig lassen sich jedoch schon mit dem visuellen Vergleich anhand - Aufdruck Type - Aufdruck Größe - Aufdruckfarbe - Handstempel (Gummistempel) oder Buchdruck Fantasieprodukte oder Verwechselung mit privaten Erinnerungsdrucken erkennen. Renommierte Prüfer für dieses Gebiet sind/waren: - Dr. Dub - Dr. Hoerr - Sieger - RIJXMAN - Mahr BPP - Osper BPP (neuerdings auch ohne BPP) - Krischke - Brunel BPP (aktueller Verbandsprüfer)
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden