Stylingtipps für Damen: Der Lagenlook

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Stylingtipps für Damen: Der Lagenlook

Von einem kurzweiligen Trend hat sich der Lagenlook zu einem echten Klassiker entwickelt. Viele Damen begeistern sich für den lässigen und manchmal rockigen Style, da er einfach sehr vielfältig ist. Damit Sie den Lagenlook gut umsetzen können, gilt es auf zahlreiche Basics zu setzen.

  

So gelingt der Lagenlook – schaffen Sie eine Basis

Wer sich für einen Lagenlook entscheidet, muss sich zu Beginn Gedanken um die Basics machen. Ein Styling mit mehreren Schichten aus dünnen Kleidungsstücken kommt vor allem im Herbst und Winter gerne zum Einsatz. Mit luftigen Tops und kurzen Röcken ist der Trend aber auch im Sommer umsetzbar. Entscheiden Sie sich in erster Linie für die Basisschicht. Hierfür kommen insbesondere Tanktops, Spaghettiträger-Tops und Leggings zum Einsatz. Wer keine Kleider oder Röcke nehmen möchte, verzichtet auf die Leggings. Setzen Sie stattdessen lieber auf eine schmale Skinnyjeans oder eine eng anliegende Jeggings.

  

Und nun folgt die zweite Schicht für den coolen Lagenlook

Mit Top und Hose haben Sie eine gute Grundlage geschaffen. Nun empfiehlt sich für die zweite Schicht ein kurzärmeliger Pullover aus Baumwolle. Dieser sollte nach Möglichkeit einen tiefen Ausschnitt haben. So sieht man das darunterliegende Top und kann den Pullover sogar leicht über eine Schulter ziehen. Für die warmen Tage des Jahres setzen Sie hingegen lieber auf Tuniken oder Oversized-Shirts. Wer eine Leggings oder eine Strumpfhose trägt, kann einen kurzen Rock anziehen oder zu Shorts greifen. Eine schmale Jeans oder Treggings setzen sie hingegen mit einem Longtop gekonnt in Szene.

  

Lagenlook: Modemutige setzen mit einer dritten Schicht den Schlusspunkt

Im Frühjahr und Sommer müssen Sie über Ihrem Lagenlook keine Jacke tragen, und auch ein dicker Pullover ist nicht vonnöten. An kühleren Tagen kommt hingegen eine Biker-Lederjacke zum Einsatz. Die kurz geschnittenen Lederjacken sehen schön rockig aus und verdecken die unterschiedlichen Schichten nicht. Mit einer großen Statementkette setzen Sie einen ansprechenden Akzent. Wer es ein wenig lässiger mag, trägt eine Grobstrickjacke über dem Outfit. Nicht zuletzt besteht die Möglichkeit, zu einem Tüllrock zu greifen. Gerade über schwarzen Jeans sehen diese Röcke toll aus, und der Style liegt absolut im Trend. Allerdings ist diese letzte Lage doch recht auffällig – dennoch lohnt es sich, es einmal auszuprobieren. Achten Sie darauf, dass die oberste Lage die unteren Schichten nicht vollkommen bedeckt – sonst geht der besondere Effekt des Lagenlooks verloren.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden