Styling-Tipps: Military-Kleidung und Accessoires für den nicht-militärischen Alltag

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Styling-Tipps: Military-Kleidung und Accessoires für den nicht-militärischen Alltag

Der Military-Stil ist ein fester Bestandteil der Modeszene. Sie haben die Möglichkeit, die robusten Parkas und Cargohosen in Ihre Alltagsoutfits einzubinden. Wer hier richtig kombiniert, liegt mit seiner Kleidung absolut im Trend.

 

Military-Kleidung: Die Basics für den Alltag

Die bekannten Stars aus Film und Fernsehen machen es vor - der Military-Trend ist absolut in. Vor allem im Sommer sieht man die derben Cargohosen mit Camouflage-Muster sehr oft. Für den Herbst und den Winter setzen Modebewusste hingegen eher auf Boots, Parkas und Jacken im Militärstil. Doch es gibt noch weitere Stylingoptionen: Ein klassisches Barett macht beispielsweise am Abend eine gute Figur. Schals und Tücher im Military-Style sind nicht zuletzt ein stylishes Accessoire. Wer sich langswam an den Trend heranwagen möchte, greift zu Rucksäcken und Gürteln mit den bekannten Mustern. In Sachen Styling gilt, dass Sie sich für ein Key-Piece entscheiden sollten.

 

Military-Jacken: Modische Hingucker für Damen und Herren

Eine Military-Jacke oder ein Military-Mantel kommt das ganze Jahr über zum Einsatz. Die Armee-Jacke eignet sich ausgezeichnet für die ersten kühlen Tage im Herbst. Für den Winter stehen Ihnen gefütterte Modelle zur Verfügung. Mit einem Military-Blazer entscheiden Sie sich im Frühjahr und Sommer für einen trendigen Begleiter. Tragen Sie die kurzen Militär-Jacken am besten zu schmalen Hosen. Auf diese Weise kommt der Kontrast von robuster Jacke und schmaler Silhouette schön zur Geltung. Darüber hinaus haben Damen und Herren die Option, die länger geschnittenen Parkas mit Skinnyjeans zu kombinieren. Wer zusätzlich zu ein paar derben Military-Boots greift, ist für die Freizeit top gestylt. Vor allem Herren begeistern sich für Cargohosen. Die Armee-Hosen mit Camouflagemuster sehen im Sommer mit einem schlichten Achselshirt herrlich lässig aus.

 

Military-Accessoires: Klassiker immer wieder neu kombinieren

Wer bei seiner Kleidung nicht auf Camouflage setzen möchte, sucht sich entsprechende Accessoires aus. Ein schlichter Armee-Rucksack ist hier eine gute Lösung. Die geräumigen Rucksäcke bieten viel Stauraum und eignen sich beispielsweise für einen Tag an der Uni. Wenn Sie ihn zusätzlich zu einem eleganteren Outfit tragen, setzen Sie auf einen angesagten Stilbruch. Ebenso verhält es sich mit Schals und Tüchern in Tarnfarben. Zu dezenten Shirts in Weiß oder Braun kommen die Accessoires besonders schön zur Geltung. Nicht zuletzt empfiehlt es sich beim Military-Stil, einer Farbfamilie treu zu bleiben und auf gedeckte Töne zu setzen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden