Styleguide zur Auswahl von langen Abendkleidern für Bälle und besondere Veranstaltungen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Styleguide zur Auswahl von langen Abendkleidern für Bälle und besondere Veranstaltungen

Ob Abiball, Hochzeit, Diplomfeier oder extravagante Abendveranstaltung – für einige Anlässe brauchen Sie ein schickes Abendkleid. Da es sich fast immer um ganz besondere Feierlichkeiten handelt, möchten Sie bei diesen Ereignissen auch in einem einzigartigen Kleid glänzen. Wenn Sie sich die Tipps in diesem Ratgeber zu Herzen nehmen, kann bei der Auswahl Ihres Kleides nichts mehr schiefgehen.

Bodenlange Kleider sorgen für Eleganz

Sie bevorzugen Hosen in Ihrer Garderobe? Kein Problem, denn bei edlen Feierlichkeiten sind bodenlange Kleider Standard. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass das Kleid möglichst über Ihren Knöchel hinausgeht. Sonst kann der Rock schnell zu kurz aussehen. Bodenlange Kleider haben einen großen Vorteil, was Ihre Schuhe betrifft. Da diese von dem Kleid überdeckt werden und meistens nur im Sitzen zu sehen sind oder kurz beim Tanzen hervorblitzen, können Sie ruhig bequeme Sandalen oder Ballerinas tragen. Stöckelschuhe sind kein Muss, da sie kaum zu sehen sind. Dank Ihrer Lieblingssandalen können Sie den Abend bequem durchtanzen und haben auch morgens noch keine schmerzenden Füße.

Bei besonders feinen Anlässen im Dresscode Black oder White Tie kann es geraten sein, auch zum bodenlangen Abendkleid ausschließlich Pumps zu tragen – hier werden Sandalen oder Ballerinas als Fauxpas empfunden.

Rückenfreie Abendkleider

Viel Dekolleté zu zeigen, gehört bei feinen Anlässen nicht zum guten Ton. Trotzdem können Sie in Ihrem Ballkleid verführerisch aussehen. Eine Möglichkeit bieten rückenfreie Kleider. Diese lassen durch ein geschicktes Design den Rücken frei und bieten Einblicke, die bis über den Po gehen. Mit rückenfreien Abendkleidern versprühen Sie Erotik, obwohl Sie kaum etwas von Ihrem Körper entblößen.

Natürlich müssen Sie bei einem solchen Kleid auch an einen passenden BH denken. Breite Verschlüsse sind tabu, da Sie den Gesamteindruck stören und von Ihrem Rücken ablenken. Notfalls eignen sich BHs mit einem hauchzarten String als Verschluss, doch selbst dieser blitzt in entsprechendem Licht noch unfein auf. Am besten verzichten Sie ganz auf einen klassischen BH. Es ist verständlich, dass Sie bei einem feierlichen Anlass nicht ohne BH auftauchen sollten. Lösungen bieten spezielle Cups, die Sie auf Ihre Brust oder knapp unter dieser festkleben können. So wird Ihre Brust gestützt, aber Ihr Rücken bleibt frei.

Abendkleider mit Ärmeln

Veranstaltungsorte sind eigentlich immer gut beheizt. Doch gerade im Winter kann es angenehm sein, ein Abendkleid mit langen Ärmeln zu tragen. Es bietet etwas Schutz vor der Kälte und sieht elegant aus. Besonders edel sind Kleider mit langen Ärmeln, deren oberer Bereich aus Rüschen besteht und so einen leicht verdeckten Einblick auf Ihre Arme und Ihr Dekolleté gewährt. Besonders hübsch sind Designstücke, die bis zum Hals geschlossen sind. Trotzdem können Sie mit Ihren Reizen spielen. Die meisten Abendkleider mit Ärmeln sind nicht lang, sondern reichen bis knapp über das Knie. So zeigen Sie trotz verschlossenem Oberteil viel Haut.

Lange Abendkleider mit Ärmeln müssen gut ausgewählt sein, da sie schnell bieder und kühl wirken. Setzen Sie auf ein Design, bei dem zum Beispiel der Rücken oder Ihre Seite ausgespart und – vielleicht durch hauchdünne Gaze – zu sehen ist. So tragen Sie kein komplett geschlossenes Kostüm, sondern überzeugen durch geschickt gesetzte Einblicke.

Abendkleider mit Ärmeln eignen sich übrigens bestens für Damen, die Ihre Oberarme nicht mögen. Gerade Kleider mit Ballonärmeln kaschieren kräftige Oberarme im Nu.

Lange Röcke in Kombination mit schicken Oberteilen

Egal, welche Figur Sie haben – für jede Dame gibt es das passende Abendkleid. Wenn Ihnen Kleider nicht stehen, versuchen Sie eine Kombination aus langem Rock und Oberteil. Gerade bei breiteren Hüften und einem eher schmalen Oberkörper ist dieses Design von Vorteil. Auch Frauen mit großer Oberweite und schmalen Hüften sollten auf diese Möglichkeit setzen.

Viele Hersteller von Abendkleidern bieten Kombinationen an, die aufeinander abgestimmt sind. So müssen Sie keine einheitliche Größe wählen, sondern können bei Oberteil und Rock verschiedene Größen kaufen. Die Oberteile sind dabei oft an das Design eines Korsetts angelehnt, das eng sitzt und die Oberweite betont. Diese Corsagen lassen sich am Rücken schnüren oder werden mit der Hilfe von kleinen Haken zusammengehalten. Beide Varianten formen Ihre Silhouette und schmeicheln Ihrer Figur.

Ein Reifrock sorgt für eine schöne Passform

In vielen Brautkleidern kommen Reifröcke zum Einsatz. Doch auch bei besonders schicken Bällen werden Sie Damen antreffen, die Reifröcke im Saum des Kleides tragen. Bei einigen Kleider befinden sich mehrere Reifen im Rock, diese können von weit oben bis zur Spitze angeordnet sein. Prinzipiell gilt: Je schwerer das Kleid ist, desto mehr Reifen werden benötigt. Wichtig ist, dass Sie einen herausnehmbaren Reifen wählen. So können Sie Ihr Kleid dem Anlass entsprechend tragen und es einfacher reinigen. Noch dazu sind herausnehmbare Reifen leichter als andere.

Kleider mit Reifrock wirken pompös. Daher sollten Sie es nicht zu gewöhnlichen Feiern tragen. Da es sich bei einer Hochzeit verbietet, durch einen unangemessen opulenten Auftritt der Braut die Schau zu stehlen, sollten Sie hier auf schlichte Abendkleider ohne Reifrock setzen.

Die richtige Farbe für Ihr Abendkleid

Der Frühlingstyp

Wenn Sie blondes oder rotblondes Haar und eine helle Haut haben, sind Sie ein Frühlingstyp. Häufig haben diese Damen noch einige Sommersprossen oder helle Wimpern. Typisch sind außerdem blaue oder blaugrüne Augen. Frühlingstypen werden nicht besonders schnell braun und benötigen einen hohen Schutz, wenn sie sich in die Sonne legen.

Zu dieser hellen Haut passen besonders gut helle Farben. Neben Farben wie Türkis, ein helles Grün oder Lachs ist Aubergine ein Geheimtyp für Ihr Abendkleid. Die Farbe schmeichelt Ihrem Teint und lässt Ihre blauen Augen strahlen.

Von Blau-Grün bis Flieder – der Sommertyp

Ihre Haut ist rosig bis leicht braun und Ihre Augen sind blau bis blaugrau. Zu den Sommertypen zählen Frauen mit dunkelblondem bis mittelbraunem Haar. Zarte und helle Töne sollten bei der Auswahl Ihres Abendkleides beachtet werden. Auch Weiß oder Mint-Töne passen gut zu Ihrem Teint. Dunkles Rot, dunkles Grün oder dunkles Blau sollten Sie lieber an der Stange hängen lassen.

Die Farben des Herbstes

Im Herbst färben sich die Blätter von grün zu rot und gelb. Braune Farben dominieren langsam die Landschaft. Auch der Herbsttyp passt zu diesen Farben. Meistens haben Herbsttypen braune Augen und goldenes bis rötliches Haar. Ihnen stehen besonders die Farben des Herbstes. Das kann Braun oder Erdfarben sein, denn in dieser Farbe leuchtet auch Herbstlaub, oder gedecktes Orange und Olivgrün, in das sich die Blätter langsam verfärben. Auch warmes Gold, das so leuchtet wie die untergehende Herbstsonne, passt zu Ihrem Teint. Ihr Abendkleid sollte einen kraftvollen Farbton haben.

Schneewittchen ist ein Wintertyp

Schneewittchen ist der Inbegriff des Wintertyps. Sie hat eine porzellanartige Haut und tiefschwarzes Haar. Zu diesem Typ passen kräftige Farben in allen Varianten. Auch weiße und schwarze Abendkleider machen sich auf Ihrer Haut besonders gut. Nur Orange ist ein No-Go.

Die passende Tasche zum Kleid finden

Für Abendkleider eignet sich am besten eine Clutch. Die kleine Mini-Handtasche hat keinen Tragegurt, einige Modelle sind aber mit einem Henkel ausgestattet, den Sie um Ihr Handgelenk legen können. Clutches sind dezente Accessoires, die entweder zwischen Oberkörper und Arm geklemmt oder einfach in der Hand getragen werden. Es gibt sie in einer briefähnlichen oder baguetteähnlichen Form und auch quadratisch. Falls Sie zum Tanzen aufgefordert werden, können Sie die kleine Tasche einfach an Ihrem Platz liegen lassen. In der Clutch ist Platz für das Nötigste: Ein bisschen Geld, Puder, ein Lippenpflegestift, Tempotaschentücher und Ihr Handy finden im Innern Platz. Die elegante Handtasche vollendet Ihr Outfit.

Wie viel Schmuck ist erlaubt?

Bei Bällen und anderen Feierlichkeiten sollten Sie mit dem Schmuck nicht übertreiben. Sie setzen sich gekonnt in Szene, indem Sie nur einige Accessoires auswählen. Armband, Halskette, Ohrringe und Ringe in Kombination müssen nicht sein. Wählen Sie stattdessen zwei der Schmuckstücke aus, die vom Design und der Farbe her zueinanderpassen sollten. Prinzipiell gilt: Je schlichter Ihr Kleid, umso pompöser darf Ihr Schmuck sein. Bei besonders aufwendigen Abendkleidern mit vielen Rüschen, Perlen und Co. können Sie sogar fastie gebd ganz auf Schmuck verzichten. Dezente Perlenohrringe oder eine elegante Kette runden Ihr Outfit ab.

Hochsteckfrisuren für lange Ballnächte

Hochsteckfrisuren liegen bei Bällen im Trend. Der Grund ist ganz einfach, denn die Frisuren halten den ganzen Abend lang und sehen nach mehreren Stunden noch immer wie frisch frisiert aus. Darüber hinaus wirken Hochsteckfrisuren edel. Geflochtene oder gedrehte Elemente, eingearbeitete Perlen und Bänder machen die Frisur zu einem Hingucker.

Dutt oder offene Haare?

Doch auch ein Dutt ist bei vielen Frauen beliebt. Richtig gedreht wird der Dutt zu einem Highlight. Hier lauert allerdings die Gefahr, dass die Haare zu hart zusammengehalten werden. So wirken sie schnell streng und kühl. Mit einigen Accessoires wie Perlen oder Schleifen im Haar können Sie die Frisur auflockern.

Die einfachste Variante ist, Ihre Haare offen zu tragen. Die Spitzen sollten dabei frisch geschnitten sein, damit sie nicht kaputt aussehen. Auch sollten Sie die Haare glätten, damit sie ordentlich nach unten fallen. Mit ein wenig Glättungs- oder Haarspray hält die Frisur lange. Ein Tipp für offene Haare: Stecken Sie sich einen kleinen Kamm in Ihre Clutch und kämmen Sie sich, wenn Sie auf die Toilette gehen. So entfernen Sie kleine Knötchen, und Ihr Haar glänzt wieder.

Kein Hut für die Ballnacht

Von Hüten sollten Sie wenn möglich die Finger lassen. Die Accessoires sind bei royalen Hochzeiten beliebt, bei herkömmlichen Feiern wirken Sie schnell overdressed. In Kombination mit langen Abendkleidern wirken Hüte außerdem fehl am Platz. Sie passen eher zu schlichten Kostümen. Eine Alternative sind kleine Schleifen oder Haarreifen, die Sie in Ihre Frisur einarbeiten können.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden