Stuntskates 2008 - UPDATE !

Aufrufe 11 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Mein Stuntskate Ratgeber 2007 wurde oft gelesen und ich bekam auch eine Menge positiver Kritik und Nachfragen. Zeit also, einen neuen, aktualisierten Ratgeber zu schreiben.
Allerdings rate ich, den 2007er Ratgeber zu lesen, da dieses nur ein kleines Update ist. Das meiste was im 2007er steht ist auch heute noch aktuell...

Eins vorneweg:
Wenn man vernünftig skaten will, egal ob man absoluter Anfänger oder Profi ist, dann muss man sich einen Marken-Skate kaufen. Billig-Skates  aus dem Discounter oder Sportgeschäft für unter 100€ sind absolut nicht zu empfehlen. Kaufen Sie die Skates im Fachhandel wie bei grindhouse, xwdskate oder ignition-skateshop.

1. Deshi hat einige neue Skates im Angebot. Die Preise sind relativ hoch, zwischen 200 und 270 Euro müssen Sie leider schon hinlegen für die turnschuh-ähnlichen Skates. Geeignet für Anfänger bis Profi.

2. Razors ist immer noch mein Lieblings-Hersteller, da mache ich keinen Hehl daraus. Die Skates sind schon ab 130  Euro zu haben und sind extrem robust. Es gibt 2 Produkt-Linien: Die Cult Skates und die Genesys Skates. Die Cult sind etwas schmaler und leichter. Beides sind top Modelle, schauen Sie sich an, was Ihnen besser gefällt.

3. REMZ sind skates eher für Fortgeschrittene und Profis und es gibt auch ein paar neue Modelle. Einfach mal schlau machen, was es neues gibt, generell sind die skates zu empfehlen, allerdings recht teuer! 220 für einen neuen Komplett skate.

4. Roces baut meines Wissens keine neue Stunt-Skates mehr. Man bekommt im Skateshop noch den Oli Short für 100€. Generell gute, leichte Skates aber da sich Roces anscheinend vom Markt zurück zieht, muss man sich vorher informieren, wie es mit Ersatzteilen etc aussieht.

5. Salomon ist ebenfalls verschwunden. Einige ältere Modelle sind immer noch zu empfehlen, wenn man welche bekommen kann.

6. Rollerblade baut noch Skates und diese sind immer noch nicht meine Lieblingsskates. ;-) Ich finde sie generell zu schwer und zu unbequem. Allerdings sind sie recht günstig zu haben.

7. USD -> siehe Ratgeber 2007

8. Valo -> siehe Ratgeber 2007

9. Xsjado baut momentan noch 2 Modelle meines Wissens, die Jeff Stockwell und die Chris Farmer. Es sind überarbeitete Versionen der alten Skates und eher für Fortgeschrittene und Profis zu empfehlen, da sich Xsjado Skates gewöhnungsbedürftig fahren.

10. Nimh: Juchu, zu guter Letzt tatsächlich ein neuer Skate-Hersteller. Nimh wurde von den ehemaligen Razors Skatern Jon Elliott und Brian Shima ins Leben gerufen. Ich habe die Skates noch NICHT getestet, daher kann ich mir auch kein Urteil bilden.
Sie sehen äußerlich Razors Skates recht ähnlich und ich denke auch, dass die beiden gute Ideen hatten die sie bei diesen Skates umgesetzt haben. Allerdings gibt es jetzt hier kein Urteil. Lassen Sie sich im Fachhandel beraten oder fahren Sie Probe.

--- Bitte lesen Sie den 2007er Ratgeber, dies ist nur ein kleines Update, weil sich seit 2007 nicht viel geändert hat ---
  --- Ich freue mich über Reaktionen über den Ratgeber, schreiben Sie mir, was Sie gut und was schlecht finden ---
     --- Besuchen Sie ROLLUNITY die neue Inline-Skater-Community und tauschen Sie sich mit andern aus   ---
        ---            Bitte schreiben Sie mir emails wenn Sie selbst Anmerkungen zu skates haben !!!              ---

Ich wäre froh wenn ich durch IHR feedback meinen Ratgeber noch verbessern könnte, die 2007er Version wurde über 2000 Mal gelesen, ich möchte wirklich einen hilfreichen Ratgeber anbieten!!! MfG flofighter2000
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden