Studio aktiv monitore, ALESIS VS Behringer, tannoy rev

Aufrufe 8 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Zwischen 200-300 euro erhält man in EBAY  zur Zeit diese neuen  Studio Aktiv monitore:

 

Behringer 2030A, Alesis M1 520, tannoy reveal 5A.

 

ich habe einen Hörvergleich im Studio vorgenommen und kam zu diesen subjektiven Ergebniss:

 

Zuerst der Tannoy, (288 Euro) äußerst klare wiedergabe, aber auch sehr Mitten und Hochtonbetont, wenig Grundton. Vieleicht der "ehrlichste" studio monitor im kurzvergleich. Aufgrund der Bass armut aber eher nicht hifi tauglich. Schöne optik, gut verarbeitet!

 

Alesis 520 (199 Euro), zuerst fällt eine Höhenbetonung auf, die wohl die Wahrnehmung von Details erleichtern soll.. Nach längerer Hörzeit tönt der HT im LSP aber leicht rau und agressiv und kann auch lästig werden! Mit den Zahlreichen Einstellmöglichkeiten der Aktiv Einheit bekommt man das nicht wirklich korregiert! Er hat aber  mehr Grundton als der Tannoy. Entgegen der Hertellerempfehlung würde ich den Monitor aber eher in die Regalecke schieben, um den Bass anzuheben und den HT auszubremsen! Insgesamt aber auf Grund des günstigen Preises für einen Aktiv monitor ist doch ein  Kauf überlegenswert!? Eher hifi tauglich als der strenge Tannoy.

 

Behringer 2030 ( 230 Euro), sehr ausgewogen, angenehmer Klang, deshalb voll hifi tauglich! Auflösungsvermögen ausreichend, Tannoy ist daaber noch besser! Der Behringer ist nicht ganz so wertig verarbeitet wie die Konkurentz! Eigentlich ein guter Lautsprecher der allerdings nach Aussage des Fachmannes leider technisch deutlich anfälliger ist als die Gegner!!!

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden