Studieren? Na klar!

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Irgendwann Mitte 2007...
Der Jahrgang 12/2008 geht in die letze Klasse zum Abitur über.
Nur noch ein Jahr Zeit, bis man sich entschieden haben muss, was man machen will (vorausgesetzt, dass man nicht zum Bund/Zivi muss)...

Wichtig jetzt: RUHE BEWAHREN!
Danach: erörtern, was man gut kann und worin man interessiert ist. Es gibt für so ziemlich alles ein Studienfach.
Jetzt schaut man sich etwas um, beispielsweise auf "www.hochschulkompass.de" oder "www.studserv.de" und gibt dort als suchwort irgendeines seiner Interessen/Fähigkeiten ein. Jetzt erhält man eine Liste mit einer Auswahl an Möglichkeiten.
Auch hier wieder wichtig: RUHE BEWAHREN und nicht vorschnell urteilen. Einfach alles mal durchlesen (denn noch ist ja gut ein Jahr Zeit) und sich dann entscheiden.
Hat man nun ein Studienfach gefunden, gilt es die passende Uni/FH/HS/BA oder sonstige Hochschulen zu finden.
zu klären wäre hierbei: Duales Studium (wenn möglich) oder Einfaches? Mit welchem Abschluss? Bachelor (mit anschließendem Master?)/Bacchalareus, Diplom (mit Magister eventuell?)?
Duales Studium: festes Einkommen (da Berufsausbildung nebenher) und höchstwahrscheinliche Übernahme durchs ausbildende Unternehmen, ABER: Stress ohne Ende, da der Stoff von 3 jahren in 1,5Jahre gequetscht werden muss...

In vielen Fällen wird schon gar kein Diplom mehr angeboten, sodass nur noch Bachelor über bleibt, eine Sorge weniger...

Nun gilt es: WO studieren?
Das kommt ganz auf den Geldbeutel und die persönliche Stimmung an...
Am besten Studienrankings ansehen bzw einfach mal zur Uni/FH/HS/etc hinfahren und sich selbt ein Bild machen...

Kleiner Tipp: Nicht auf ein Standort plädieren vonwegen "da und nur da will ich hin", sondern sich einfach überall dort bewerben, wo man es sich unter anderem auch vorstellen könnte, somit steigt die Chance ein Studium beginnen zu können.

So, jetzt haben wir zwar WAS wir WO und WIE studieren wollen, nur jetzt geht's erstmal nicht weiter...
Zumindest beim "Einfachen" Studium.
Für Dual-Studenten geht's hier erst richtig los!
Nachdem man nun eine Anstalt gefunden hat, wo man dual studieren kann, heißt es sich bei den Unternehmen zu bewerben.
Ich selbst komme von der Küste und bin bis nach Stuttgart gejetet (ich bekam es zwar bezahlt, aber man muss ja trotzdem alle Möglichkeiten nutzen). Letztlich bin ich in Berlin gestrandet...

Man muss also Bewerbungen fertig machen (oftmals dank Informatik schon online) und auf Antwort warten, zu Bewerbungsgespräche oder gar Accessmentcentern fahren und dann das Beste hoffen.
Hat man jedoch eine Zusage, braucht man sich um einen Studienplatz keine Sorge mehr machen, da man den mit dieser Zusage garantiert hat.

Aber zurück zu den Einfach-Studenten:
Viele Anstalten bieten es an sich online "vormerken" zu lassen. Sie nennen dies zwar "Online-Bewerbung", die Bewerbung wird aber erst nach Eingang der beglaubigten Abizeugnis-Kopie und eventuel anderen Kopien(was da sein können: Personalausweiskopie, Lichtbild, Lebenslauf, etc) bearbeitet.

Hat man nun das Problem, dass am 11.07. um 19:00Uhr die Zeugnisse erst ausgegeben werden, die Bewerbungen aber schon am 15.07. da sein müssen, kann man sich denken, dass das verdammt eng wird!

Insofern: Sämtliche Kopien, die man vorher schon anfertigen kann, UNBEDINGT anfertigen, sie in die jeweiligen A4-Umschläge stecken, Adresse drauf, Briefmarke aufkleben, alles am darauffolgenden Tag mitnehmen, die Zeugnisse kopieren und beglaubigen lassen, in die Umschläge stecken, verschließen und möglichst vor der Entleerung der Postkästen zur Post rennen.

Hat man es nun endlich geschafft, beginnt das Warten auf die Zusage.
In der Zwischenzeit kann man sich dann aber schon nach Wohnungen, Versicherungen, eventl BaföG, GEZ usw kümmern, sodass man den ganzen Zettelkram hinter sich hat.

Noch ein letzter Tipp: Erstelt euch einen "Stundenplan", wann ihr was in etwas gemacht haben müsst und versucht soweit es geht vorzuarbeiten, umso weniger Stress habt ihr!
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden