Strukturpaste für Bilder

Aufrufe 58 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Strukturpasten und Malgele in der Acrylmalerei.

In der modernen Acrylmalerei verwenden Künstler und Künstlerinnen immer häufiger Strukturpasten. Und nicht nur Künstler benutzen die Pasten, sondern auch Bastler und Modellbauer. Mit den Acrylpasten gestalten Künstler reliefartige Oberflächen auf Ihren Kunstwerken. Fast alle Pasten lassen sich mit Acrylfarben oder Pigmenten einfärben und übermalen.

Grundlage der Pasten ist immer ein Acrylbinder von besonders guter Qualität, da der Binder genug Klebekraft für die beigemischten Zusatzstoffe besitzen muß. Wir wollen hier eine kleine Übersicht der verschiedenen Strukturpasten und Malgele aufzeigen.

  • Die Leichtstrukturpaste ist eine besonders leichte und weiße Strukturpaste und eignet sich bestens für dicken Auftrag. Da die Paste fast so leicht ist wie Styropor, wirft die Leinwand später keine Falten. Sie trocknet völlig matt auf.
  • Die normale Modellierpaste ist meist weiß und es sind keine besonderen Zusätze enthalten. Die Paste trocknet glatt auf und ist von buttriger Konsistenz.
  • Das Malgel ist ebenso von buttriger Konsistenz trocknet aber völlig transparent auf. Nach dem durchtrocknen fühlt sich Malgel gummiartig an und trocknet glänzend auf. Es wird häufig benutzt um der Acrylfarbe das aussehen von Ölfarben zu geben. Es sind auch matte oder seidenmatte Malgele erhältlich.
  • Impasto Malgel ist ein dickes Gel und gibt es in matt und glänzend.
  • Der groben Strukturpaste ist meist Sand beigemischt. Mit dieser Strukturpaste lassen sich sandsteinartige Oberflächen gestalten. Einige Bildbeispiele dieser Strukturpaste können Sie unter dem Link sehen. Manche Hersteller bieten sandige Pasten auch mit verschiedenen Körnungen an. Es sind mittlerweile z.B. Strukturpasten mit Korund, Quarzsand, Kristallsand oder Kristallsplit erhältlich.
  • Die Graphitpaste trocknet silbrig schwarz mit leichtem Glitzereffekt auf.
  • Die Acrylpaste Bimsmörtel  hat eine offenporige Oberfläche und trocknet beigefarben und matt auf.
  • Das Fadengel ist ein extrem schwerfließendes und zähflüssiges Gel mit dem Sie detaillierte Linien erschaffen können. Es trocknet meist transparent und glänzend auf.

Diese kleine Übersicht erhebt nicht den Anspruch der Vollständigkeit. Die Hersteller von Acrylpasten erweitern ständig ihr Sortiment so dass hier nicht alle Pasten erwähnt werden können.

Unser Tipp: Sie können Pasten auch selber herstellen. Verwenden Sie dafür den Acrylbinder D 498. Es ist ein sehr hochwertiger Binder mit besonders guten Klebeeigenschaften. Ich sag immer das ist wie beim kochen und backen - der Binder hält die "Soße" zusammen. Sie können also viele Stoffe aus der Natur dem Binder zugeben - z.B. den Sand aus dem Urlaub, feine Erde aus ihrem Garten, zerstossene Tonscherben usw.. Sie finden sicher noch einige interessante Materialien. Machen Sie am besten immer vorher Versuche im kleinen damit Sie erfahren ob Ihr Vorhaben später auf dem großen Bild funktioniert. Achten Sie aber bitte darauf das Sie keine verderblichen Zusatzstoffe beimischen.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden