Stopper versus Clips

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Worin besteht der Unterschied zwischen Stopper und Clips?

Vorweg, sowohl Stopper als auch Clips erfüllen eine Stopperfunktion. Im Gegensatz zu Beads und Spacer lassen sich diese aufklappen und noch nach dem Aufziehen von Beads und Spacern auf das Band setzen.

Silberne Schlangenarmbänder im European Beads Style haben auf dem Band zwei Gewindeabschnitte. Diese erfüllen in gewisser Weise bereits eine Stopperfunktion, weil die Beads mit Innengewinde nicht von selbst darüber hinweggleiten können, sondern darüber hinweg geschraubt werden müssen. Beim Tragen des Bandes mit wenigen Anhängern kann es geschehen, dass sich Beads von selbst über einen Gewindeabschnitt hinweg schrauben und so in den benachbarten Bandabschnitt gelangen.

Clips sind innen hohl und können direkt über einen Gewindeabschnitt gesetzt werden. An dieser Postion sitzen sie unverrückbar und verhindern das selbsttätige Hinweggleiten von Modulen. Werden sie vor einen Gewindeabschnitt gesetzt, können sie zwischen zwei Gewindeabschniten auf dem Band gleiten, halten jedoch nachfolgende Module im Bandabschnitt. Als letztes Modul auf das Band gesetzt, verhindern sie, das bei einem unbeabsichtigten Öffnen des Bandes die Beads von Band gleiten und verloren gehen können.

Stopper sind in der Regel Clips ergänzt durch einen Nullring aus Kautschuk. Der Nullring ist auf das Band an die gewünschte Stelle zu schieben. Darüber wird der Clip gesetzt. Dieser verhält sich dann so, als säße er auf einem Bandabschnitt. Der Nachteil des Nullrings ist der, dass er nicht im Nachgang auf dem Band befestigt werden kann. Die Besonderheit der Stopper von IMPPAC ist die, dass sie diesen Nachteil nicht haben. IMPPAC-Stopper können ebenso wie Clips auch im Nachhinein auf dem Band befestigt werden.


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden