Störungen bei DVB-T - woran liegt's???

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Beim Empfang mit Zimmerantennen kommt es relativ oft zu Störungen und Signalaussetzern. Dafür gibt es mehrere Gründe:

- Schlechte Qualität der Antennen, insbesondere bei sogenannten passiven Zimmerantennen ohne eingebauten Signalverstärker (schwaches Signal). Abhilfe schaffen hier Zimmerantennen mit einer Verstärkung (ich empfehler mindestens 25dB).

- Vor allem neuere Gebäude schirmen die hochfrequenten Signale stark ab, da sie oftmals dicke Betonwände enthalten. Die Antenne sollte also grundsätzlich in der Nähe eines Fensters aufgestellt werden.

- Durch zahlreiche elektrische Geräte verursachter (z.B. Energiesparlampen, Computer, Handy) hoher Störpegel. Für einen ausreichenden Empfang muss das DVB-T Signal also stärker sein als der Störpegel in der Wohnung. Hierbei können sie nur die Störgeräte ausschalten - oder näher an den Sendemast umziehen :-)

- Innerhalb der Wohnung kann es viel häufiger zu Signalreflexionen kommen als auf dem Dach. Durch Bebauung kann das Signal abgeschwächt und durch vorbeifahrende Autos kurzzeitig ausgelöscht werden. Der grundsätzlich niedrigere Pegel als bei einer Dachantenne (vor allem in Kellerwohnungen) kann in besonders kritischen Fällen, wenn das DVB-T Signal in der Regel gerade stark genug für fehlerfreien Empfang ist, zu Empfangsaussetzern bei Regen oder niedrigem Luftdruck führen.

Störungen, die auf ein zu schwaches Signal hinweisen:

Ton und Bild können plötzlich verschwinden, das Bild "friert ein", ganze Programmblöcke verschwinden bisweilen aus der Liste der empfangbaren, und je nach Decoder kommt es zu digitalen Tonartefakten (=extrem laute Knackgeräusche).

Fazit:
Nach Möglichkeit sind Dachantennen den Zimmerantennen vorzuziehen!

Lesen sie hier die Unterschiede zwischen DVB-T, DVB-S, DVB-C und DVB-H

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden