Stilvolle Hochzeitsdekorationen: Diese Dekorationen machen Ihre Hochzeitsfeier unvergesslich

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Stilvolle Hochzeitsdekorationen: Diese Dekorationen machen Ihre Hochzeitsfeier unvergesslich

Der schönste Tag im Leben vieler Paare ist sicherlich die Hochzeit. Und um diesem besonderen Moment Rechnung zu tragen, ist vor allem eines notwendig: ein Ambiente, das den Brautleuten und den Gästen gleichermaßen positiv in Erinnerung bleibt. Und wie könnte man ein Ambiente schöner kreieren als mit der passenden Hochzeitsdekoration. Wir zeigen Ihnen in diesem Ratgeber, welche Möglichkeiten es gibt und worauf Sie beim Kauf von Dekorationsartikeln für die Hochzeit achten sollten. Ganz egal, ob Sie Ihre eigene Hochzeit vorbereiten, oder einem anderen Paar helfend unter die Arme greifen. Mit unseren Tipps und Tricks wird das Dekorieren für den Ehrentag zu einem kreativen Spaß!

Allgemeine Tipps zu Beginn

Die Hochzeitsdekoration sollte möglichst harmonisch gestaltet sein. Das Wichtigste dabei ist natürlich, dass sie den Wünschen des Brautpaares entspricht, und zwar beiden! Schließlich soll der Tag allen Beteiligten nur in bester Erinnerung bleiben. Falls Sie die Dekoration für ein anderes Paar übernehmen, nehmen Sie sich Zeit für ein beratendes Gespräch. So erfahren Sie, welche Wünsche das Paar hat und auf welche persönlichen Besonderheiten, zum Beispiel Hobbys, Vorlieben oder gemeinsame Interessen, Sie achten können. Generell sollte außerdem beachtet werden, dass die Dekoration nicht nur an einem Ort gewünscht wird. Man benötigt Blumen und Dekoartikel für:

  • das Standesamt oder die Kirche
  • das Brautauto
  • die Blumenkinder oder Brautjungfern
  • die Trauzeugen
  • den Raum, in dem die Feierlichkeiten stattfinden.

Dies alles gilt es, im Vorhinein zu bedenken. Denn besonders schön ist der Gesamteindruck natürlich dann, wenn alle Details in irgendeiner Form durch eine bestimmte Farbpalette oder bestimmte Materialien zusammengehalten werden. Bedenken Sie, dass sich der Schmuck aus dem Standesamt oder der Kirche später auch in dem Raum der Feier gut macht.

Planung ist alles – finden Sie ein Thema für die Hochzeit

Da die Hochzeitsdekoration besonders harmonisch und aufeinander abgestimmt wirken soll, lohnt es sich, sich vorher ein genaues Konzept zu überlegen. Sie können dabei nach einer bestimmten Farbe gehen und ihre Hochzeit zum Beispiel in Gelb oder Grün gestalten. Doch auch andere Mottos sind möglich. Besonders bietet es sich natürlich an, das Datum der Hochzeit als stilgebendes Element einzusetzen. Stellen Sie Ihre Sommerhochzeit zum Beispiel unter das Motto Strandhochzeit und dekorieren Sie alles mit maritimen Details. Oder dekorieren Sie Ihre Winter-Wonderland-Hochzeit in edlen Blautönen. Ebenfalls schön sind Mottos, die auf Gemeinsamkeiten des Paares zurückgehen. Vielleicht sind Sie beide Spanien-Fans. Dann veranstalten Sie eine festliche Fiesta! Generell gilt: Erlaubt ist, was gefällt. Besonders schön wirkt der Tag nämlich vor allem dann, wenn das Brautpaar sich wohlfühlt. Sie wollen eine Märchenhochzeit und sind sich darüber einig? Warum nicht. Auch eine Feier im Stile der goldenen zwanziger Jahre bietet sich für den festlichen Anlass an. Wichtig ist dann, dass Sie es konsequent durchziehen und sich nicht verunsichern lassen. Schließlich handelt es sich um Ihren Tag!

Ein Motto, das sich durch den ganzen Tag zieht, macht die Hochzeit zu einer besonders runden Angelegenheit. Es sollte sich daher in allen Facetten des Tages wiederfinden.

Blumenschmuck und Schleifen: So verzieren Sie Kirche und Standesamt

Um in der Kirche oder dem Standesamt das Gefühl von Individualität und Einzigartigkeit zu kreieren, sollten Sie auch hier nicht auf eine eigene Dekoration verzichten. Die muss nicht einmal aufwendig sein. Zwei bis drei zentrale zusammenpassende Blumensträuße und kleinere Blumen an den Sitzreihen genügen meist, um ein einheitliches Ambiente zu schaffen. Um die Blumen in der Kirche oder im Standesamt an den Sitzreihen zu befestigen, können Sie farblich passende Satin-Schleifen verwenden. Für das richtige Ambiente sind hier auch Kerzen eine wichtige Komponente. Mit hübschen Kerzenständern können Sie auch in einem vielleicht eher nüchtern wirkenden Standesamt für romantische Stimmung sorgen. Eine ebenfalls tolle Idee für Türbögen sind Blumengirlanden, die das Brautpaar beim Beschreiten der ersten gemeinsamen Schritte als Ehepaar umrahmen.

Blumenkörbchen, Ansteckblumen und Ringkissen

Ist der Ort der Trauung in romantische Stimmung getaucht, ist der Erfolg nur noch eine Frage des Details. Sind Blumenkinder geplant, sollten diese mit kleinen Blumenkörbchen ausgestattet werden. Diese enthalten entweder Rosenblätter, Stoffblätter oder auch sonstige zum Thema der Hochzeit passende Blüten. Um die Blumenkörbchen farblich den Grundtönen der Feier anzupassen, bieten sich Tüll und Satinschleifen an.

Mit diesen können die Körbchen umwickelt werden. Das Gleiche gilt für das obligatorische Ringkissen, auf dem die Trauringe dem Paar überreicht werden. Auch dies lässt sich mithilfe der Textilien farblich perfekt anpassen. Wer mag, kann die Blumenkinder mit niedlichen Blumenkränzen ausstatten.

Für Herren wie den Bräutigam und den Trauzeugen werden außerdem Ansteckblumen benötigt. Diese sollten ebenfalls zur Blumendekoration passen. Klassische Blumen für eine Trauung sind natürlich rote Rosen. Doch auch andere saisonale Gewächse erfreuen sich großer Beliebtheit. Maiglöckchen sind im Frühling eine schöne Wahl, während satte Kornblumen in Sommer und Herbst für tolle Hingucker sorgen.

Für die Fahrt zur Trauung: Schmuck für das Brautauto

Um die Fahrt zur Trauung und zur Feier zu einem ganz besonderen Erlebnis zu machen, wird auch das Brautfahrzeug schön geschmückt. Weit verbreitet sind Blumengestecke, die auf die Motorhaube gebunden werden. So erkennt jeder das besondere Brautauto. Ein ebenfalls schöner Brauch ist es, Dosen mit einem Seil zu einer Kette zu verbinden und diese an der Anhängerkupplung des Brautwagens zu befestigen. Durch das laute Scheppern wird jeder auf den Brautwagen aufmerksam.

Die anderen Wagen der Gäste werden jedoch auch geschmückt, wenn auch nicht so aufwendig. So erhält jeder Wagen eine kleine Schleife mit oder ohne Blume, die an der Antenne des Autos befestigt wird.

Im Saal: Tischdekoration für den besonderen Anlass

Bei der Tischdekoration sollten Sie sich an den bereits ausgewählten Blumen orientieren und die Dekoration farblich weitestgehend daran anpassen. Es gibt dabei viele verschiedene Möglichkeiten, den Saal und die Tische mit individuellen Dekorationsartikeln zu verschönern. Wir zeigen Ihnen, was Sie dafür benötigen.

Textile Gestaltung zu Tisch: Tischdecken, Servietten und Stuhlhussen

Mit Tischdecken und Servietten sorgen Sie für die farbliche Grundierung. Es hat sich dabei bewährt, als Grundlage eine weiße Tischdecke zu verwenden, da dies der Eleganz des Anlasses gerecht wird. Farbliche Akzente setzen Sie durch Servietten, Tischläufer oder Platz-Sets, durch die die weiße Tischdecke aufgebrochen wird. Für die Servietten werden selbstverständlich Serviettenringe benötigt. Diese können entweder fertig gekauft oder selbst gestaltet werden. Stuhlhussen sorgen dafür, dass auch günstigere Bestuhlungen elegant und hochwertig wirken. Um den Stil hier zu vereinheitlichen, bietet sich Tüllstoff an. Dieser kann in Meterware erworben werden und sowohl als Tischdecke als auch für die Stuhlhussen eingesetzt werden. So entsteht ein farblich perfekt abgestimmtes Bild.

Vasen und Blumen für den richtigen Rahmen

Wie bereits erwähnt, können die Blumen, die Sie in der Kirche oder auf dem Standesamt genutzt haben, auch bei Tisch zum Einsatz bringen. Sorgen Sie im Vorfeld dafür, dass passende Vasen vorhanden sind, mit denen Sie die Floristik in die Tischdekoration integrieren können. Glasvasen wirken zarter, während Porzellanvasen einen besonders eleganten Eindruck hinterlassen. Hier kommt es auf den restlichen Stil der Dekoration an.

Damit alles seine Ordnung hat: Schöne Ideen für Platzkarten und Co

Platzkarten sind mehr als reine Ordnungshelfer. Sie sind wie die Einladung eine persönliche Ansprache und sollten dementsprechend individuell gestaltet werden. Neben klassischen Platzkarten in verschiedenen Designs gibt es auch andere kreative Möglichkeiten, den Gästen den Weg zum Platz zu weisen. Kleine Tafeln, auf denen die Namen per Hand mit Kreide geschrieben sind, wirken besonders schön und können auch als Gastgeschenk genutzt werden. Eine weitere gute Idee: Nutzen Sie zuvor gemachte Fotos der Gäste und nutzen Sie diese in hübschen Bilderrahmen als Platzkarten. Auch dies eignet sich als schönes Gastgeschenk.

Kerzen  und Kerzenständer sorgen für romantische Stimmung

Was auf keiner Hochzeitsparty fehlen darf, ist die romantische Beleuchtung bei Tisch. Dabei geht nichts über echtes Kerzenlicht, das die Tafel in besonders festliches Licht taucht. Sie können sich entscheiden, ob Sie sich für opulente Kerzenständer in Gold oder Silber entscheiden oder auf kleine Windlichter setzen, die mit schönen Lichteffekten punkten.

Weil es auf die Details ankommt: wunderschöne Streuelemente

Bei der Dekoration der Tische spielt die liebevolle Auswahl der Details eine große Rolle. Wunderbare Akzente setzen Sie mit kleinen Streuelementen, die Sie in der passenden Form auswählen können. Die Auswahl an Materialien und Formen ist groß, sodass für jeden Stil etwas dabei ist. Bei einer eleganten Dekoration bieten sich kleine Streukristalle an, die das Licht wunderbar einfangen und reflektieren. Auch kleine Hochzeitsmotive, wie Turteltauben, Ringe oder Schriftzüge verleihen der Tischdekoration den passenden Anstrich. Wer sich für ein sommerliches oder maritimes Motto entschieden hat, kann kleine Muscheln oder Seetiere aus Glas auf dem Tisch verteilen. Bei einer winterlichen Hochzeit sind Streudekorationen in Form von kleinen Schneeflocken in Gold oder Silber ein schöner Hingucker.

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft: süße Ideen für Gastgeschenke

Damit nicht nur Sie, sondern auch Ihre Gäste den Tag in wunderbarer Erinnerung behalten, bieten sich kleine Hochzeits Gastgeschenke an. Diese müssen gar nicht groß sein. Allein die Geste, dass Sie sich darüber Gedanken gemacht haben, wird ihren Gästen gefallen. Als kleine Give-Aways sind Hochzeitsmandeln ein traditionelles und beliebtes Geschenk. Es handelt sich dabei um kandierte Mandeln in verschiedenen Formen, die in kleinen Organza-Säckchen überreicht werden. Doch auch andere kleine Süßigkeiten, Seifenstückchen oder liebevoll verpackte Spirituosen sind nette Aufmerksamkeiten, die die Gäste erfreuen werden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden