Stilberatung: Rund? Na und!? Über weit und eng

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Liebe Damen, wir alle haben ein Recht darauf, schön zu sein. Und wir sind es! Jede auf ihre Art.
Sollten Sie eher stattlich sein, dann verstecken Sie sich bitte nicht in zu weiten, zu wallenden Gewändern. Das richtige Maß  ist angebracht. Schauen Sie sich genau an und betonen das, was betont werden soll, das, was gut ist.

Was man nicht verstecken kann, muss man betonen. Seien Sie mutig.

Zeigen Sie ihren Ausschnitt oder ihre Taille oder ihre Beine oder Fesseln, spielen Sie mit Farben, ein passendes hauchfeines Tuch zu Ihren Augen... halten Sie sich fern von Stoffen wie Leinen, Hanf oder Brennnessel - diese sind einfach zu steif.  (Kompromiss: als Hose)

Für den Sommer tragen Sie fließende, umspielende Stoffe in schmeichelnden Farben zu Ihrer gebräunten Haut. Wenn Sie eine Hose im Marlene-Look tragen, dann bitte mit einem engen Rock oder langen Oberteil kombinieren. Sollte der Popo dann doch noch zu groß erscheinen, dann können Sie ihn mit einem leichten Überwurf oder einer hauchfeinen Strickjacke kaschieren.

Wenn Sie ein umspielendes Oberteil - hierbei ist es immer von Vorteil, wenn es nicht durchgehend vom Hals aus weit ist, sondern die Körperform locker nachzeichnet - wählen, dann empfehle ich Ihnen, es mit einer schmalen Hose zu kombinieren. Um BH-Abdrücke zu verdecken, gibt es winzige süße Boleros mit langem und kurzen Arm, die auch noch ausgesprochen interessant aussehen.

Lange Kleider können ein Traum sein, wenn frau nicht kleiner als 1,65 m ist. Auch hier gilt: die Weite kombinieren, zum Beispiel am Oberkörper anliegend mit schwingendem Rockteil. Dazu ein gewickeltes Oberteil oder eine kurze Jacke.

Stehen Sie zu sich... hören Sie auf, sich zu verstecken... lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf und Seien Sie, was Sie sind: phantastisch...

Alles Liebe - Suleika
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden