Steuern sparen mit Kaltlaufreglern

Aufrufe 28 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Da es zu meinem Ratgeber zum BMW 316i schon ein paar Nachfragen zum Kaltlaufregler gab, hier der Ablauf im Detail:

Ein KLR hebt bei tiefen Temperaturen die Drehzahl des Motors, dadurch wird der KAT schneller heiss, die Abgase werden besser gereinigt. Ob das wirklich sinnvoll ist, wage ich etwas zu Bezweifeln (höchstens bei denen, die die Angewohnheit haben, den Motor warm laufen zu lassen), fest steht aber, dass ein KLR den Motor in eine bessere Schadstoffklasse einordnet und damit 100,- bis 200,- Euro Steuern spart - jedes Jahr.

Einen erhöhten Verbrauch konnte ich dadurch nicht feststellen, höchstens einen etwas unruhigeren Motorlauf ab und an, aber nichts weltbewegendes.

Ich habe einen neuen Kaltlaufregler hier bei Ebay für knapp 100,- Euro gekauft und den Einbau selbst vorgenommen. Dafür sollte man auch schon vorher mal unter die Haube eines Autos geschaut haben, Spezialwerkzeug habe ich aber nicht gebraucht, eine Zange, Schraubendreher, Ratsche mit Verlängerung und ein Kriechöl zum gängig machen von Schläuchen reichen aus.

Es werden einige Luft- und Wasserschläuche abgezogen, der Kaltlaufregler und ein Temperatursensor dazwischen gehängt, das wars. Dauert trotzdem 1-2h, da viele Teile im Motor umständlich zu erreichen sind. Der Temperatursensor misst das Kühlwasser, der KLR hebt bei entsprechend tiefen Temperaturen die Drehzahl an. Problem ist, dass davor UND danach eine erweiterte Abgasuntersuchung (mehrere Durchgänge bei verschiedenen vom KLR-Hersteller vorgegebenen Drehzahlen) gemacht werden muss. Vorher, um die Funktionstüchtigkeit des Kats zu belegen, und nachher die des KLRs. Wer keinen Bekannten in einer Fachwerkstatt hat, fährt deshalb mit einem Einbau durch Fachpersonal wohl besser.

Mit dieser AU, den Fahrzeugpapieren und den Formularen des KLRs gehts dann zum TÜV, um die Schadstoffklasse zu ändern. Steuern gibts ab diesem Tag zurück, bzw. man bekommt das Restguthaben der letzten KFZ-Steuer gutgeschrieben: Es wird mit der neuen Steuerklasse ein neuer Steuerbescheid für ein Jahr ausgestellt, von diesem (bei mir knapp halbierten) Betrag wird das Guthaben abgezogen.

Ich hoffe, geholfen zu haben,
McBain007

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden