Stein auf Stein – So erkunden Sie mit Eintrittsgutscheinen das Legoland

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Stein auf Stein – So erkunden Sie mit Eintrittsgutscheinen das Legoland

Die Freizeitparks von Lego locken jährlich viele Millionen Besucher an und sind für viele Eltern noch immer ein beliebter Ort um den Kindergeburtstag mit den Kleinen zu verbringen. Es ist das ideale Geburtstags-, Weihnachts- oder Kommunionsgeschenk. Wenn ein "Kind" eine Firmung feiert oder Jugendweihe, dann sind Sie hier auch richtig. Denn nicht nur für kleine Kinder sind dabei Attraktionen und Entdeckungen vorhanden, auch die älteren Besucher, die Lego noch aus ihrer Kindheit kennen, kommen auf ihre Kosten. Mit Eintrittsgutscheinen für einen der sechs weltweiten Legoland-Freizeitparks haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Vergünstigungen in Anspruch zu nehmen. Welche Parks sich wo befinden und was es dort alles zu entdecken gibt, erläutert Ihnen dieser Ratgeber.

Die Geschichte von LEGO und die Entstehung der Legoland-Freizeitparks

Die Firma Lego wurde am 10. August des Jahres 1932 gegründet. Ursprünglich hatte der Tischlermeister Ole Kirk Christiansen nur die Produktion von Holzspielzeug im Sinn. Der Name der Firma leitet sich übrigens aus der dänischen Aussage für „spiel gut", nämlich „leg godt", ab. In den ersten Jahren produzierte Lego vor allem Modelle von Autos und anderes Spielzeug aus Holz. Legosteine, wie sie auch heute noch bei eBay und überall auf der Welt erhältlich sind, wurden erst im Jahre 1949 ins Sortiment aufgenommen. Seit 1963 wurden keine grundlegenden Veränderungen mehr an den Teilen vorgenommen, sodass Steine aus den 60er Jahren tatsächlich noch kompatibel mit den heutigen Legosteinen sind.

Der bekannteste Legoland-Freizeitpark befindet sich im Gründungsort der Firma, im dänischen Billund. Er ist gleichzeitig der älteste der sechs Parks, die Eröffnung fand bereits im Jahre 1968 statt. Mit einer Größe von 14 Hektar und 1,65 Millionen Besuchern im Jahre 2012 ist der Freizeitpark die meistbesuchte Touristenattraktion des dänischen Festlands. Für viele ist dieser Park nach wie vor der erste, an den man denkt, wenn das Wort Legoland fällt. Jedoch entstanden in den 90er-Jahren des 20. Jahrhunderts sowie zu Beginn des 21. Jahrhunderts weitere Parks nach dem dänischen Vorbild. Diese befinden sich nicht nur in ganz Europa, auch in den Vereinigten Staaten existieren bereits zwei Legoland-Freizeitparks. Der erste Legoland-Park außerhalb Dänemarks wurde jedoch in England eröffnet. Im März 1996 öffnete in Windsor der Vergnügungspark seine Pforten für Besucher. In unmittelbarer Nähe zu London gelegen, eignet sich dieser Park auch für eine Visite, wenn Sie aus einem anderen Grund in der englischen Hauptstadt zu Besuch sind.

Sollten Sie eher nach Gutscheinen für eine Tagesreise in einen nahegelegenen Legoland-Freizeitpark suchen, bietet sich als Ziel entweder das deutsche Legoland oder eines der beiden Legoland Discovery Centres an. Am 17. Mai 2002 öffnete der Legoland-Park in Günzburg auf rund 140 Hektar Fläche. Dies ist jedoch nicht der erste Park auf deutschem Boden, denn zwischen 1973 und 1976 existierte bereits ein Legoland in Deutschland. Dieses befand sich in Sierksdorf an der Ostsee, wo inzwischen der Hansa-Park aufgebaut wurde.

Der exotischste Standort eines Legoland-Parks ist sicherlich der 2012 eröffnete Freizeitpark in Malaysia. Weitere Legoland-Vergnügungsparks befinden sich in Kalifornien und Florida. Der kalifornische Park war bei seiner Eröffnung im Jahre 1999 der erste Park von Lego außerhalb Europas und befindet sich nördlich von San Diego. Im Herbst 2011 folgte dann die Einweihung des Parks in Florida, in der Kleinstadt Winter Haven südwestlich von Orlando.

Eintrittskarten für die Legoland-Freizeitparks können Sie bereits im Voraus erwerben, beispielsweise bei eBay. So haben Sie die Karten bereits bei der Anreise bei sich und können mithilfe eines Gutscheins oder einer Freikarte gar einen Teil der Eintrittskosten sparen.

Der Legoland-Freizeitpark im bayrischen Günzburg 

In den Freizeitparks von Lego erwarten Sie vor allem eine Menge Bauwerke und Konstruktionen aus Lego-Bausteinen. Dabei übertreffen diese in Größe und Aussehen bei Weitem das, was in den heimischen vier Wänden zusammengebaut wird. Auch dienen nationale und internationale Bauwerke oftmals als Modell für die Lego-Attraktionen. So finden Sie auch im Legoland in Günzburg zahlreiche Bauten aus Legosteinen, die echten Bauwerken nachempfunden sind. Das Reichstagsgebäude aus Berlin beispielsweise, oder die Allianz Arena, die in Wirklichkeit in München steht und in der die Fußballvereine Bayern München und 1860 München ihre Heimspiele austragen, sind komplett aus Legobausteinen nachgebaut. Mit Rabattkarten für Legoland gelangen Sie günstiger in den Park oder erhalten andere Preisnachlässe. Es gibt beispielsweise Rabattkarten, mit denen Sie pro Kopf zehn Euro beim Eintritt sparen. Diese sind natürlich besonders lohnenswert, wenn Sie mit der ganzen Familie anreisen, denn dieser Rabatt ist nicht nur auf eine Tageskarte für das Legoland beschränkt. So kommt die gesamte Familie günstig in den Park und kann die verschiedenen Attraktionen besichtigen.

Sollten Sie von weiter entfernt anreisen, haben Sie auch die Möglichkeit, im oder in der Nähe des Legoland-Vergnügungsparks zu übernachten. Dazu stehen entweder das Feriendorf oder einige in der näheren Umgebung gelegene Hotels zur Auswahl. Mit Kombitickets, die aus Übernachtungen und Eintrittskarten für den Park bestehen, lassen sich übrigens die Kosten für eine solche Reise reduzieren. So haben Sie dann auch Zeit genug, alle Attraktionen ausgiebig zu besuchen. In den sieben verschiedenen Themenwelten ist für jede Altersgruppe etwas dabei. Im Legoland Günzburg finden Sie beispielsweise die Miniwelt, in der sich die bereits erwähnten Nachstellungen von berühmten deutschen Bauwerken befinden. Im Land der Piraten dreht sich alles um Wasserabenteuer und die dazu passenden Attraktionen, wie etwa die große Piratenschiffsschaukel. Im Land der Abenteuer wechselt das Umland zu einer Dschungellandschaft, in der es viel zu sehen gibt. Auf der Safari-Tour können Sie so rund 90 verschiedene Tiere entdecken – natürlich bestehen alle aus Legosteinen. Auch eine Wildwasserrutsche und ein Abenteuerspielplatz sind in diesem Teil des Legoland-Parks vorhanden.

Seit 2007 – der erste Indoor-Freizeitpark von LEGO im Berliner Sony Center

Mit der Eröffnung des Legoland Discovery Centres Berlin im Jahre 2007 ging das Unternehmen einen neuen Weg in der Gestaltung der Freizeitparks. Im Gegensatz zu den bisherigen Legoland-Freizeitparks handelt es sich beim Legoland in Berlin um eine komplett überdachte Ausstellung. Als Standort wurde das Sony Center gewählt, das sich in zentraler Lage am Potsdamer Platz in der Hauptstadt befindet. Immerhin finden Sie auf einer Ausstellungsfläche von rund 3.500 Quadratmetern zahlreiche Attraktionen, wie beispielsweise Berlin als Modell, ein 4D-Kino oder eine Legofabrik, in der Sie eigene Legosteine herstellen können. Die Eintrittspreise für diese Lego-Attraktion sind dabei deutlich günstiger als bei den größeren Freizeitparks, sodass sich das Legoland Discovery Center auch für einen Ausflug zwischendurch anbietet. Im Frühjahr 2013 eröffnete in Oberhausen das zweite Discovery Center nach Berliner Vorbild in Deutschland seine Pforten. Doch nicht nur in Deutschland finden Sie diese Form der Lego-Freizeitparks. Seit 2008 existiert im englischen Manchester ebenfalls ein Legoland Discovery Center und auch in Tokyo in Japan wurde eine Ausstellung in dieser Form erstellt.

Was Sie beim Kauf und der Verwendung von Gutscheinen für Legoland-Freizeitparks beachten sollten

Für den einzigen Legoland-Freizeitpark in Deutschland finden Sie verschiedene Arten von Eintrittsgutscheinen. So beispielsweise die Gutscheine für Legoland-Günzburg, mit denen Sie zwei Eintrittskarten zum Preis von einer Karte bekommen. Diese bieten sich an, wenn Sie mit zwei oder vier Personen, also zum Beispiel mit Ihrem Partner oder der Familie, den Park besuchen. Beachten Sie beim Erwerb dieser Gutscheine die Einschränkungen der Gültigkeit sowie das Ablaufdatum. In der Regel sind die Legoland-Tickets zwar an jedem Tag und in jeder Saison gültig, besitzen aber beschränkte Gültigkeiten. Ebenfalls ist es bei einigen dieser Eintrittsgutscheine möglich, den Ort des Legoland-Parks zu wählen. So können Sie diese Gutscheine sowohl an der Kasse in Günzburg, als auch im dänischen Legoland Billund einlösen.

Ebenfalls finden Sie bei eBay Freikarten für die Legoland-Parks. Mit diesen erhalten Sie komplett freien Zugang zu einem der Freizeitparks. Achten Sie jedoch auf die Bedingungen, die an die Einlösung geknüpft sind. Teilweise handelt es sich um beschränkt gültige Freikarten, die beispielsweise nur für ein Kind in Begleitung eines Erwachsenen eingelöst werden können. Ebenfalls ist die Laufzeit in der Regel eingeschränkt, ebenso wie der Park, in dem Sie die Freikarte einlösen können. Viele andere Eintrittsgutscheine sind, wie bereits erwähnt, auch in dem dänischen Billund gültig, die Freikarten hingegen sind in der Regel auf einen bestimmten Park ausgestellt.

Legoland in Dänemark, Billund 

Auch erhältlich sind Gutscheine für das dänische Legoland in Billund. Da diese in der Regel in dänischer Sprache verfasst sind, sollten Sie vor dem Kauf sichergehen, dass Sie alle Daten bezüglich des Gutscheines verstanden haben. So erhält man beim Kauf einer Eintrittskarte für den dänischen Freizeitpark in vielen Fällen einen Gutschein, der bei einem weiteren Besuch in einem bestimmten Zeitraum zu freiem Eintritt berechtigt. Da diese Gutscheine nicht personengebunden sind, werden Sie solche Gutscheine auch immer wieder bei eBay angeboten.

Jeder Legoland-Freizeitpark hat unterschiedliche Attraktionen und Ausstellungen. Wie bereits beschrieben, konzentriert sich der deutsche Park in Günzburg auf viele Bauwerke, die sich in Deutschland befinden. In Dänemark liegt der Fokus im Legoland wiederrum auf anderen Dingen. Der Park selbst gliedert sich in neun unterschiedliche Themenwelten. Diese sind Duplo Land, Adventure Land, Imagination Zone, Miniland, Legoredo Town, Pirate Land, Knights' Kingdom, Lego City und Polar Land. Das Miniland beispielsweise erinnert an ein klassisches Fischerdorf, wie es an den Küsten von Skandinavien vielfach zu sehen ist. Aus rund 20 Millionen Legobausteinen entstanden Häuser, Schiffe und ganze Straßenzüge. Dazu finden in Billund auch regelmäßig Veranstaltungen und Konzerte statt. So wird der Park im Herbst im Stile von Halloween geschmückt. Beachten Sie auch, dass der Park in Billund nicht ganzjährig geöffnet ist. Zum Ende des Oktobers gibt es eine große Saisonabschlussparty mit Feuerwerk und das Legoland schließt über den Winter seine Pforten. Sollten Sie also einen Eintrittsgutschein für die aktuelle Saison besitzen, sollten Sie mit dem Einlösen nicht zu lange warten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden