Steckregale kaufen; Darauf sollten Sie achten!

Aufrufe 14 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wenn Sie Ihren Keller, Garage, usw. mit Regalen ausstatten möchten, sollten Sie auf folgende Dinge achten. Die Regale sollten TÜV/GS oder LGA/GS geprüft sein. Die Prüfung sollte man sich so vorstellen, wie beim Auto TÜV. Es werden die Materialstärken und Abmessungen des Regals aufgenommen. Dann erfolgt die Materialprüfung eines Bodens. Dieser wird mit Gewichten belastet und die Durchbiegung des Materials gemessen. Wenn es in den vorgeschriebenen Werten liegt geht die Prüfung weiter. Dazu wird in jeden Boden die doppelte Last an Gewicht reingelegt. Das heißt in ein 265 kg Regal kommen dann 530 kg pro Boden. Dieses Regal muss dann eine Gesamtlast von 2650 kg aushalten.
Wenn das Regal dann unter dieser Last nicht zusammenbricht, ist die Prüfung bestanden. Nun gibt es Anbieter, die verkaufen Regale ohne GS zeichen, das ist von der Sache nicht verboten, aber man sollte auf die Belastungsangaben achten. Ein GS geprüftes Regal hält auf jeden Fall die angegebene Traglast aus und mehr. Beim Steckregal 180x90x45 cm mit 265 kg Traglast pro Boden sollten Sie eine Materialstärke von 1,4-1,5 mm haben. Bei dieser Materialstärke kommen Sie auf ein Produktgewicht von 30-31 kg. Das heißt ein Regal mit einer höheren Tragkraft muss auch ein höheres Produktgewicht haben, oder es steht kein TÜV/GS Zeichen dran, dann kann man den Leuten verkaufen was man will. Jetzt kann man die Stabilität von Regalen noch erhöhen, indem man Unterzüge unter die Böden baut, oder die Steher durch spezielle Umformung stabiler macht. Dazu sollten Sie sich die Steher und Traversen näher anschauen und auf jeden Fall nach den Materialstärken fragen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden