Star Fox Assault für GameCube

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Zugegeben, Starfox gehört zu den besten Shootern die es gibt.
Es fesselte damals auf dem SNES, später dem N64 und jetzt auf dem GameCube?
Das Fragezeichen ist hier mehr als berechtigt, denn Starfox ist zurück, doch zu welchem Preis?

Dieses Spiel hat ein großes Problem:
Die Vorgänger wurden von Rare entwickelt, und seit deren Wechsel zu Microsoft setzte eine verklärende Nostalgie ein,
und so wird dieses Spiel oft mit den Gedanken "Rare hätte das viel besser gemacht" abgetan
( wobei ignoriert wird, dass deren letzte Titel vor und nach dem Wechsel auch nicht mehr solche Klassiker wie "Goldeneye" oder eben "Lylat Wars" waren ).
Dabei hat dieses Spiel eine derartige Herabwürdigung nicht verdient.
Die Flugmissionen lassen sich während des Spielens kaum von dem Vorgänger unterscheiden,
was als Lob zu werten ist. Bemängelt werden von vielen die neuen Bodenmissionen.
Den "freien" Flugmodus gab es aber auch schon beim Vorgänger, bei Bosskämpfen oder Stations-Missionen.
Hier wurde er erweitert durch die Möglichkeit bzw. Notwendigkeit, neben dem Arwing auch mit dem Landmaster oder
zu Fuß zu kämpfen und je nach Situation dazwischen zu wechseln, erweitert.
Der Wechsel funktioniert reibungslos, grafisch und auch spieltechnisch.
Mit der Steuerung der Fuß-Missionen kommt in der "Dual-Stick" Einstellung jeder locker zurecht,
der schon einmal einen 1st oder 3rd Person Shooter auf einer Konsole gespielt hat.
Und es macht durchaus Spaß, zuerst mit dem Landmaster die Gegend zu säubern und dann auszusteigen,
um in das Innere von Levels vorzudringen und die vom Radar ausgewiesenen Missionsziele zu zerstören,
oder mit dem Arwing den Himmel zu säubern und so die feindlichen Bombardments einzustellen, zumindest bis neuer Nachschub eintrifft.
Und das Wichtigste, nämlich die überdrehten Bosskämpfe mit überdimensionalen Gegnern (oft in mehreren Formen)
ist ebenfalls intakt und auch bei den Bodenmissionen durchaus zufriedenstellend.
Vom Grafikstil hält sich das Spiel an die Originale, d.h. eher geometrische Gegner und manchmal schlichtere Texturen im Hintergrund.
Das bewahrt den Gesamteindruck der Spielereihe und ermöglicht nachtlosen Übergang zwischen den Vehikeln und einen Spielefluß ohne Slowdowns.
Langweilig wirkt das Spiel deswegen aber nicht, und einige der größeren Gegner haben ein durchaus originelles Design.
Einzig der Verlust der freien Wegwahl aus dem Vorgänger schmerzte mich anfangs,
aber dafür erhält das Spiel wenigstens eine ( nicht grandiose, aber zweckdienliche ) Story mit gelegentlichen kleinen Humoreinlagen
und einen nicht zu verachtenden Multiplayermodus mit hohem Potential durch die freie Charakter- und Vehikelwahl.

Mein Fazit:
Wer die Vorgänger auch schon so geliebt hat wird den Kauf keinesfalls bereuen!
Alles in allem ein durchaus kurzweiliges Spiel zu dem ich immer wieder gerne zwischendurch zurückgreifen werde.
Wie der Vorgänger, eigentlich.

PS: Ihr JA-Klick wäre vielleicht eine kleine Anerkennung für mich.
Dankeschön. 
Schlagwörter:

Star Fox Assault

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden