Standleuchten für den Garten mit Solartechnologie bei eBay kaufen

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Standleuchten für den Garten mit Solartechnologie bei eBay kaufen

Der Garten ist vielen Hausbesitzern im Sommer der liebste Aufenthaltsort. Um ihn jedoch auch abends nutzen zu können, wenn die Sonne bereits untergegangen ist, ist eine gute Gartenbeleuchtung notwendig. So können Sie laue Sommernächte noch länger genießen und auch eine abendliche Grillparty veranstalten. Darüber hinaus müssen oftmals auch die Zugangswege zum Haus beleuchtet werden. Wenn sich die Eingangstüre nicht direkt an der Straße befindet, sollte der Weg, der von der Grundstücksgrenze zur Haustüre führt, gut beleuchtet werden, um Unfälle zu vermeiden. Insbesondere wenn fremde Personen – beispielsweise der Briefträger – die Zugangswege zum Haus nutzen, ist eine gute Beleuchtung unbedingt erforderlich, da es in diesem Fall bei Unfällen zu hohen Schadensersatzforderungen kommen kann. Eine Möglichkeit, um den Garten zu beleuchten, findet sich in Standleuchten mit Solartechnologie.

Die Solarleuchte: die umweltfreundliche Alternative für die Gartenbeleuchtung

Ein wichtiger Pluspunkt der Solarleuchte ist deren Umweltfreundlichkeit. Darüber hinaus gibt es jedoch noch viele weitere Eigenschaften, die die Solarleuchte auszeichnen. Dieser Ratgeber stellt Ihnen die Vor- und Nachteile dieser Produkte vor. Weiterhin wird hier auch aufgeführt, welche Details bei der Auswahl der Solarleuchten berücksichtigt werden sollten, um für jeden Zweck das geeignete Produkt auszuwählen.

Die Vorteile der Solarleuchten

Wenn Sie eine Leuchte für den Garten benötigen, können Sie entweder eine Elektro- oder eine Solarleuchte verwenden. Beide Alternativen haben verschiedene Vor- und Nachteile und sind daher für unterschiedliche Einsatzgebiete geeignet.

Die Solarleuchte überzeugt in erster Linie dadurch, dass sie die Energie, die für den Betrieb notwendig ist, selbst erzeugt. Auf diese Weise vermindern sich die Unterhaltskosten und außerdem leisten Sie so auch einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Darüber hinaus macht die Stromversorgung über die in die Lampe integrierten Solarzellen die Leuchte unabhängig vom Stromnetz. Dies ist ein sehr großer Vorteil, wenn die Beleuchtung beispielsweise für ein Gartengrundstück benötigt wird, das keinen Zugang zum Stromnetz hat. Zwar gibt es auch hier andere Alternativen – beispielsweise der Betrieb eines Stromaggregats oder einer Gaslaterne – doch sind diese in der Regel recht umständlich und kostenintensiv. Daher ist in diesem Fall die Solarleuchte eine sinnvolle Möglichkeit, um den Garten zu beleuchten. Außerdem gestaltet sich auch die Installation der Lampen unkompliziert. Wenn Sie eine Elektroleuchte anbringen, müssen Sie die entsprechenden Kabel verlegen, was einen erheblichen Arbeitsaufwand und hohe Kosten mit sich bringt. Die Stand-Solarleuchte muss einfach in den Boden gesteckt werden und ist so innerhalb weniger Sekunden einsatzbereit.


Die Nachteile der Solarleuchten

Ein Nachteil der Solarleuchte besteht in der verhältnismäßig geringen Leuchtkraft und der fehlenden Zuverlässigkeit. Da die Leuchten zum Einsatz kommen, wenn es bereits dunkel ist, kann zu diesem Zeitpunkt kein Strom mehr durch das Sonnenlicht gewonnen werden. Daher muss die Energie, die tagsüber gewonnen wird, gespeichert werden. Die Batterien, die hierfür zum Einsatz kommen, haben jedoch nur eine begrenzte Speicherkapazität. Deshalb können hier nur Leuchten mit einem sehr geringen Energieverbrauch verwendet werden. Aus diesem Grund sind die Solarleuchten in der Regel verhältnismäßig lichtschwach. Im Winter, wenn es nur wenige Stunden am Tag hell ist, hat die Solarlampe nur wenig Zeit, um sich aufzuladen. Aufgrund der lange anhaltenden Dunkelheit wird sie zu dieser Jahreszeit außerdem deutlich länger verwendet als im Sommer. Insbesondere an Tagen mit starker Bewölkung kann daher nicht garantiert werden, dass die Batterien genügend Energie speichern können, um eine zuverlässige Beleuchtung zu garantieren.

Aus diesem Grund werden die Solarlampen nur selten für die Beleuchtung der Zugangswege zum Haus verwendet. Hier ist zum einen eine Lampe mit hoher Leuchtkraft notwendig, zum anderen muss diese insbesondere im Winter zuverlässig funktionieren. Daher sollte hier eine Elektroleuchte verwendet werden. Im Garten hingegen sind die Solarleuchten sehr gut geeignet. In der Regel wird der Garten abends nur im Sommer genutzt, wenn schönes Wetter herrscht. Unter diesen Voraussetzungen können die Leuchten genügend Energie aufnehmen, um für ausreichend Licht zu sorgen. Insbesondere wenn sich die Bereiche, die beleuchtet werden sollen, in einiger Entfernung vom Haus befinden, bietet die Solarleuchte hier den großen Vorteil, dass es nicht notwendig ist, Kabel für den Betrieb zu verlegen.

Aufputz-, Einbau- oder Standleuchten

Bei der Auswahl einer geeigneten Leuchte ist es nicht nur notwendig, zu entscheiden, ob eine Elektro- oder eine Solarleuchte sinnvoll ist, darüber hinaus ist es auch wichtig, zu überlegen, ob eine Aufputz-, Einbau- oder Standleuchte benötigt wird.

Immer, wenn die Leuchte in der Nähe einer Hauswand benötigt wird, ist eine Aufputzleuchte eine sinnvolle Alternative. Die Leuchte wird in diesem Fall einfach an der Wand befestigt. Für einen Hobbyhandwerker sollte dies kein Problem sein. Die Befestigung an der Hauswand ist nicht nur einfach, sie ist auch sehr stabil, sodass die Leuchte stets einen festen Halt hat. Außerdem können Sie auf diese Weise auch die Höhe, in der die Leuchte angebracht werden soll, relativ frei wählen, um eine ideale Ausleuchtung des Gartens zu garantieren.

Eine Einbau-Leuchte kann sehr gut unter einem kleinen Vordach angebracht werden. Doch kommt auch die Verwendung an einer Wand infrage. Immer beliebter werden auch Einbauleuchten, die im Boden angebracht werden. Die Beleuchtung des Gartens aus dieser Perspektive sorgt für einen ganz besonderen optischen Eindruck, den viele Menschen sehr schätzen. Allerdings müssen die Einbauleuchten, die im Boden angebracht werden sollen, speziell für diesen Zweck geeignet sein und den besonderen Belastungen standhalten. Wenn Sie eine Einbauleuchte verwenden, müssen Sie außerdem berücksichtigen, dass in diesem Fall die Installation etwas schwieriger ist, da Sie zunächst eine entsprechende Aushöhlung anfertigen müssen.

Eine Standleuchte ist immer dann sinnvoll, wenn sich keine Hauswand in der Nähe befindet. Da die Leuchte in der Regel in einigem Abstand über dem Boden angebracht wird, um eine gute Ausleuchtung zu garantieren, benötigt sie einen Standfuß. Hier gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Manche Standfüße verfügen über einen Spieß, der einfach in die Erde gesteckt werden muss. Diese Alternative bietet den Vorteil, dass die Lampen einfach anzubringen sind. Allerdings ist die Befestigung auf diese Weise nicht sehr sicher. Insbesondere bei Lampen mit einem hohen Standfuß kann es vorkommen, dass diese sich bei stärkerem Wind bewegen. Eine Alternative dazu bieten Lampen, die mit dem Untergrund verschraubt werden können. Allerdings ist es hierfür notwendig, dass am Standort ein geeigneter Untergrund vorhanden ist, mit dem die Lampe verschraubt werden kann. Sie können die Lampen auch einbetonieren. Diese Alternative bringt zwar einen zusätzlichen Aufwand mit sich, doch sorgt sie für einen besonders festen Halt.

Welche technischen Details sind bei der Auswahl zu beachten?

Der erste Teil des Ratgebers stellte vor, für welche Anwendungsgebiete die Stand-Solarleuchte geeignet ist. Wenn Sie zu dem Schluss gekommen sind, dass diese Produktart für Sie die richtige ist, müssen Sie noch ein passendes Modell auswählen. Um auch hier die Entscheidung zu erleichtern, werden nun die technischen Details vorgestellt, die bei der Auswahl beachtet werden sollten.

Die Leuchtkraft

Sehr wichtig, um die Lampen miteinander vergleichen zu können, ist die Information über deren Leuchtkraft. Hier gibt es allerdings das Problem, dass nicht bei allen Produkten die entsprechenden Angaben gemacht werden. Außerdem gibt es verschiedene Methoden, um die Leuchtkraft zu messen.

Für die Angaben hinsichtlich der Leuchtkraft gibt es drei unterschiedliche Angaben: Beleuchtungsstärke (Lux), Lichtstärke (Candela) und Lichtstrom (Lumen). Für den Verbraucher ergibt sich daraus das Problem, dass es schwierig sein kann, die verschiedenen Werte miteinander zu vergleichen. Sie sollten stets darauf achten, dass Sie hier Angaben in der gleichen Einheit miteinander vergleichen, um falsche Schlussfolgerungen zu vermeiden. Wenn unterschiedliche Einheiten verwendet werden, finden Sie im Internet auch verschiedene Umrechnungsprogramme, die Ihnen eine weitere Hilfestellung bieten können.

Die Betriebsdauer

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Betriebsdauer. Dieser Wert gibt an, wie lange die Batterien der Leuchte die Energieversorgung aufrechterhalten können. Insbesondere wenn Sie die Leuchte für Wege verwenden, die häufig genutzt werden, ist es sehr wichtig, auf eine hohe Betriebsdauer zu achten, um eine zuverlässige Ausleuchtung zu garantieren.

Die Ladezeit

Bei Solarleuchten ist weiterhin wichtig, wie lange die Akkus aufgeladen werden müssen. Insbesondere im Winter gibt es nur wenige Sonnenstunden, sodass Leuchten mit einer hohen Ladezeit nicht vollständig aufgeladen werden können.

Das Design der Lampe

Bei der Auswahl der Lampe ist es immer wichtig, zu beachten, dass diese auch einen Teil der Dekoration des Gartens darstellt. Wenn Sie beispielsweise im Garten auch Gartenfiguren & -skulpturen, Pflanztreppen oder Rosenkugeln verwenden, sollten die Leuchten zu den übrigen Dekorationsgegenständen passen. Auf diese Weise sorgen Sie für ein einheitliches Erscheinungsbild, das Ihren Garten noch besser zur Geltung bringt.

Solar-Standleuchten bei eBay finden

Über die Unterkategorien Beleuchtung, Solar und Stand gelangen Sie zu den entsprechenden Produkten und können entweder in Ruhe stöbern und dank zahlreicher Suchfilter gezielt suchen.

Fazit

Solar-Standleuchten sind eine gute Möglichkeit, um den Garten zu beleuchten. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie umweltfreundlich sind und keine Unterhaltskosten verursachen, da sie ihre Energie selbst gewinnen. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Installation besonders einfach ist, da keine Kabel verlegt werden müssen. Diesen Vorteilen steht gegenüber, dass die Solarleuchten oftmals nur eine recht geringe Leuchtkraft haben und dass insbesondere im Winter die Energieversorgung nicht immer gewährleistet werden kann. Bei der Auswahl der Lampen sollten Sie außerdem auf die Leuchtkraft und auf die Betriebsdauer achten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden