Stabmixer - Vielseitige Küchenhelfer

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie Sie Stabmixer auf eBay kaufen
 

Kaum ein Küchengerät ist so praktisch und vielseitig wie ein Stabmixer. Klein und handlich in den Abmessungen - so ist der Stabmixer extrem platzsparend, findet Raum in jeder Küchenschublade und ist jederzeit in Sekundenschnelle griffbereit. Trotzdem sind Stabmixer kraftvolle Helfer in der Küche, die sich nicht hinter größeren Küchenmaschinen verstecken müssen.
Vielseitige Helfer

Stabmixer, auch unter den Bezeichnungen Blender, Pürierstab oder Mixstab zu finden, sind trotz ihrer geringen Größe ein Musterbeispiel an Anwendungsvielfalt. Pürieren, Zerkleinern, Mixen oder Sahneschlagen - schon in der Grundausstattung besticht der Stabmixer durch die Vielzahl seiner Anwendungsbeispiele. Mit dem richtigen Zubehör lässt sich die Zahl der Nutzungsmöglichkeiten noch weiter steigern.

Die Erfindung des Stabmixers

Erfunden wurde der Stabmixer von einem Schweizer namens Roger Perrinjaquet der im Jahr 1950 einen „appareil ménager portatif“, übersetzte ein "tragbares Küchengerät", zum Patent anmeldete. Die beiden Unternehmer Spingler und Gschwend erkannten das Potential dieser Erfindung und erwarben das Patent im Jahr 1954. Ihr Unternehmen ESGE, der Firmenname setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der beiden Gründer zusammen, stellte das Gerät auf der Messe Hannover 1955 der Weltöffentlichkeit vor. Unter dem Namen "ESGE Zauberstab der Hausfrau" trat es seinen Siegenszug um die ganze Welt an. Heute werden Stabmixern von vielen namhaften Herstellern angeboten, darunter unter anderem auch von Bosch, Grundig, Siemens oder AEG. In der Schweiz wird der Zauberstab Gerät von der Firma Bamix aus Mettlen hergestellt.

Die Bestandteile eines Stabmixers

Wichtigster Bestandteil eines Stabmixers ist natürlich der Motor der im Griff des Gerätes untergebracht ist. Spitzengeräte mit leistungsfähigen Motoren sind in der Lage bis zu 20.000 Umdrehungen in der Minute zu erreichen. An den Griff schließt der Fuß an, an dessen Ende sich die Messer verbinden. Um Spritzer und Verletrzungen zu vermeiden, sind diese von der sogenannten Glocke umgeben.

Stabmixer ist nicht gleich Stabmixer.

Die Ausstattungsvielfalt von Stabmixern beginnt schon mit der Motorisierung. Am unteren Ende der Skala finden sich Geräte mit 200-Watt-Motor oder gar noch schwächer. Für die Zubereitung eines Milchshakes oder das Pürieren kleinerer Portionen sind diese Geräte sicher ausreichend. Für anspruchsvollere Aufgaben wie das Pürieren gehaltvoller Suppen oder das Hacken von Nüssen sollte man besser stärkere Maschinen verwenden. Gängige Modelle werden meist mit 500-600 Watt starken Motoren angetrieben und haben somit für allerlei Aufgaben ausreichend Leistung.

Die Kraftpakete unter den Stabmixern

Wer aber gern noch etwas mehr hätte, findet auch Stabmixer mit Motoren bis zu 800 Watt Leistung. Mit solch einem Exemplar ist man für alle Eventualitäten gewappnet. Man sollte sich natürlich bewusst machen, dass eine höhere Wattzahl mit größeren Motoren verbunden ist und so in der Regel auch eine stärkere Geräuschbelastung mit sich bringt. Außerdem sind Geräte mit stärkeren Motoren natürlich auch in der Anschaffung etwas teurer. Wer nur für sich selbst ab und zu einen Milchshake zubereiten möchte, ist mit einem 600-Watt-Profi-Gerät sicherlich übermotorisiert.

Die Stromversorgung

Neben Geräten die ganz normal über Strom aus der Steckdose betrieben werden, gibt es auch kabellose Modelle mit eingebautem Akku. Dies ist natürlich besonders praktische da man nicht mehr auf einen fixen Arbeitsplatz mit Steckdose angewiesen ist. Erhältlich sind diese kabeblosen Modelle bereits auch mit kraftvollen Lithium-Ionen-Akkus.

Ausstattung des Basisgeräts

Einfache Stabmixer haben oft nur wenig Zusatzfunktionen. Für den vielzitierten Milchshake ist das - auch in diesem Falle - völlig ausreichend. Aufwändiger ausgestattete Geräte bieten darüber hinaus die Möglichkeit, die Rotationsgeschwindigkeit einzustellen - meist in mehreren Stufen, im günstigsten Fall ist auch stufenlose Regulierung möglich. Eine solche Funktion ist in jedem Gerät von hohem Nutzen, aber gerade bei Stabmixern mit leistungsstarken Aggregaten sollte eine Regulierbarkeit Pflicht sein, denn 600 Watt ungebremst in einem kleinen Gefäß angewandt, können schnell eine große Schweinerei in der Küche verursachen.

Stabmixer mit Turbo

Manche Stabmixer verfügen darüber hinaus über zusätzliche Funktionen wie Impuls- oder Turbo-Betrieb. In der Impuls-Funktion wird der Stabmixer automatisch in regelmäßigen Intervallen (Impulsen) betrieben. Die Turbo-Taste liefert auf Knopfdruck das Leistungsmaximum und die höchste Rotationsgeschwindigkeit des Geräts, unabhängig davon, welche Geschwindigkeit ansonsten gewählt ist.

Was Sie vor dem Kauf bedenken sollten

Ehe Sie sich für den Kauf eines Stabmixers entscheiden, sollten Sie sich über einige Punkte Gedanken machen.

Welche Funktionen soll das Gerät erfüllen?

An erster Stelle steht natürlich die Frage für welche Arbeiten Sie den Stabmixer einsetzen wollen. Daraus lässt sich unter Umständen schon in etwa ableiten, in welcher Größenordnung (Motorleistung) die Auswahl erfolgen sollte. Für das einfache Pürieren von Suppen oder für Milchshakes reichen bereits Geräte mit geringerer Motorleistung ohne weitere Zusatzfunktionen. Soll das Gerät auch Gemüse, Fleisch oder gar Eiswürfel zerkleinern können, benötigt Ihr zukünftiger Küchenhelfer schon etwas mehr Power.

Alleskönner durch das richtige Zubehör

Schon in der Grundausstattung sind Stabmixer Wunder der Vielseitigkeit. Mit dem entsprechenden Zubehör ausgestattet, werden diese kleinen Helden der Küche jedoch wahrlich zu Alleskönnern. Neben dem klassischen Pürierstab locken Schneebesen zum Schlagen von Sahne oder Eischnee und diverse Schneidaufsätze, die verschiedene Zutaten wie z. B. Nüsse, Gemüse oder Fleisch problemlos zerkleinern können. Multizerkleinerer, die Sie unter anderem in der Kategorie Elektrische Zerkleinerer finden, schneiden Zwiebeln in Sekundenschnelle, ohne Sie in Tränen ausbrechen zu lassen. Ein Ice Crusher verwandelt Eiswürfel in Crushed Ice für leckere Cocktails. Je nach Gerät und Motorleistung gibt es womöglich sogar Küchenmaschinenaufsätze - damit verwandelt sich der Stabmixer in eine veritable Küchenmaschine.

Ist das Gerät leicht zu reinigen?

Ein wichtiges Entscheidungskriterium für die Auswahl eines Geräts ist, ob es sich auch leicht reinigen lässt. Da es sich beim Stabmixer um ein Elektrogerät handelt, sollte das Gerät an sich lediglich mit einem feuchten Schwamm gesäubert werden. Bei einigen Modellen ist der Fuß des Mixers abnehmbar und kann in der Spülmaschine gereingt werden. Am Ende des Fußes, geschützt durch Glocke, liegen die Messer. Bei einigen Modellen ist diese Glocke mit Öffnungen versehen. Das erleichtert zwar die Reinigung, kann aber beim Gebrauch des Stabmixers schon mal zu Spritzern führen.

Lassen sich die Aufsätze wechseln bzw. gibt es Ersatzteile?

Beim Kauf sollten Sie weiterhin darauf achten, ob sich die Aufsätze wechseln lassen. Simple Stabmixer sind meist "aus einem Stück gegossen", d. h. Motorblock und Messer sind untrennbar miteinander verbunden. Ist das Messer abgenutzt oder gar zerstört, ist das gesamte Gerät ein Fall für die Mülltonne. Stabmixer, bei denen sich die Schneidaufsätze abnehmen lassen, bieten vielerlei Vorzüge. Abgenutzte und defekte Aufsätze können unkompliziert ersetzt werden, denn die Hersteller bieten in der Regel Ersatzaufsätze zum Kauf an. Der kostspielige Neuerwerb einer Maschine ist somit nicht nötig.
Des Weiteren wird für solche Stabmixer meist umfangreiches Zubehör angeboten, das schnell und einfach gewechselt werden kann. Im Gegenzug spart man sich bei einem Defekt des Antriebsteils den Neukauf sämtlichen Zubehörs, das man womöglich über Jahre hinweg angesammelt hat. Kauft man ein kompatibles Grundgerät neu, passen auch weiterhin alle anderen Zubehörteile. Nicht zuletzt erleichtern abnehmbare Aufsätze die Reinigung des Gerätes und es besteht keine Gefahr, die stromführenden Teile des Geräts durch Wasserkontakt zu beschädigen oder einen Kurzschluss zu verursachen.

Design und Preis

Last but not least ist die Auswahl auch eine Frage des Designs und der preislichen Vorstellungen. Von funktional bis futuristisch sind Stabmixer in allen erdenklichen Designs und Preisklassen erhältlich. Letztendlich entscheiden also auch der persönliche Geschmack und das Portemonnaie welcher Stabmixer Ihnen am Ende in der Küche behilflich sein wird.

Fazit

Der Stabmixer ist ein wunderbarer Helfer in der Küche. Wer einmal einen besessen hat, wird nie wieder darauf verzichten wollen. Auf den ersten Blick mag es zwar nicht den Anschein erwecken, aber die Variantenvielfalt unter Stabmixern ist sehr groß. Motorleistungen von 160 bis 800 Watt erleichtern die Entscheidung ebensowenig wie die Auswahl zwischen den unterschiedlichsten Ausstattungsvarianten. Zahlreiches inklusives oder optionales Zubehör schafft Einsatzmöglichkeiten für Stabmixer, an die man im ersten Moment kaum denkt.
 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden