Sportliche Herren-Sonnenbrillen im Trend: Sunglasses von Oakley

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Sportliche Herren-Sonnenbrillen im Trend: Sunglasses von Oakley

Oakley - ein Begriff, der eng verbunden ist mit der Mode für Surfer und Boarder. Doch das Label steht nicht nur für Coolness, sondern vor allem auch für Funktionalität – insbesondere dann, wenn es um hochwertige Sonnenbrillen geht.

Für Herren bietet der Hersteller drei Sortimentslinien: Sportsonnenbrillen, Active Sonnenbrillen und Lifestyle-Sonnenbrillen. Während alle Sportsonnenbrillen zusammen mit Sportexperten wie beispielsweise aktiven Sportlern designt werden, sind die Active Sonnenbrillen eine Eigenentwicklung des Unternehmens. Angesprochen werden soll mit dieser Linie der stilbewusste Mann, der zudem sportlich aktiv ist. Bei den Lifestylemodellen handelt es sich um Sonnenbrillen, die als hochwertiger Sonnenschutz dienen und zugleich den gewissen Citychic besitzen, sodass sie alltagstauglich sind und zu jedem Anlass passen.

Was alle Herrensonnenbrillen von Oakley auszeichnet, ist der Drei-Punkt-Sitz und eine skulpturelle Physik. Natürlich sind auch alle Brillen mit einem hochwertigen UV-Schutz ausgestattet. Außerdem hat jedes Modell ein unvergleichbares Design, das ausdrucksstark und einzigartig ist.

Oakley Sunglasses mit dem typisch amerikanischen Charme

Oakley ist ein amerikanisches Unternehmen mit seinem Firmensitz im sonnigen Californien. Als Sportequiment-Hersteller lag in diesem Fall kaum etwas näher als das Sortiment um Sportsonnenbrillen auszubauen.

Oakley steht für futuristisches Design, das die Firmeninhaber als einen Mix aus organischen und artifiziellen Motiven verstehen. Das mittlerweile recht etablierte Label wurde Mitte der 70er-Jahre als Sportfirma für BMX-Artikel gegründet. Seit den 80er-Jahren machte Oakley als Hersteller von Brillen auf sich aufmerksam. Die ersten Modelle waren dabei reine Schutzbrillen, ebenfalls für den BMX- beziehungsweise Motocrossbereich. Entsprechend des Firmennamens „Oakley" wurden diese ersten Brillen als „O-Frames" bezeichnet.

Nach dem Vorbild dieser Schutzbrillen entstand 1984 die allererste Sonnenbrille des Unternehmens, die sogenannte „Factory Pilot". Das sportliche Design und der gute Sitz auch bei körperlicher Betätigung etablierte die Sonnenbrillen als sehr gute Sportbrillen am Markt. 1986 wurde das Sortiment um weitere Sonnenbrillenmodelle erweitert. Neu war außerdem ein Wechselglassystem.

Das typisch amerikanische Design ist das Markenzeichen des Unternehmens. Obwohl Oakley mittlerweile zu einem italienischen Brillenkonzern gehört, wurde der unerkennbare Stil beibehalten.

Die personalisierten Oakley Sunglasses

Neben den drei Produktreihen bietet Oakley die Möglichkeit, personalisierte Sonnenbrillen zu entwerfen. Sie haben dabei die Wahl zwischen verschiedenen, ausgewählten Modellen der drei Produktreihen. Für jedes einzelne Modell können Sie neben eigenen Farben auch ein Logo eingravieren lassen. Die Idee, die dahinter steckt, ist, dass sich die Mitglieder eines Teams so im einheitlichen und doch besonderen Look von anderen Teams abheben. Doch dieses Angebot lässt sich nicht nur für den sportlichen Bereich als Mannschaft nutzen, sondern auch im Privaten von Einzelpersonen. Sie können auf diese Weise ein unvergleichliches Unikat kreieren in Farben, die Ihnen besonders gut stehen und gefallen. Farbe und Art des Glases definieren Sie für jede Brille ohnehin frei aus dem Sortiment des Herstellers.

Sportsonnenbrillen von Oakley für Herren

Die Brillen aus dem Produktsortiment der Sportsonnenbrillen werden beständig von Oakley weiterentwickelt. Die Produktdesigner ziehen dabei immer wieder Spitzensportler zu Rate, wie beispielsweise den Mountainbike-Profi Brian Lopes. Diese Sportsonnenbrillen sind für alle aktiven Sportarten empfehlenswert, bei denen es darum geht, einen einwandfreien Blendschutz aber auch einen Schutz der Augen vor Wind oder Fremdkörpern zu erzielen. Oakley Sonnenbrillen garantieren zudem, dass die Brillen perfekt sitzen, ohne zu verrutschen. Die Modelle sind gut geeignet für Sportarten wie Radfahren und Kanu, aber auch rasanteren Sportarten wie etwa Badminton und Tennis halten die Brillen Stand.

Die unterschiedlichen Modelle sind dabei auf verschiedene Ansprüche diverser Sportarten zugeschnitten. Entsprechend variiert das Design. Es gibt insgesamt vier verschiedene Designlinien, die sich seit Jahren etabliert haben. Das bedeutet aber keinesfalls, dass sich Oakley auf diesen Entwicklungen ausruht - im Gegenteil: Varianten des jeweiligen Designs sind erhältlich und als beständige Weiterentwicklungen und Verbesserungen zu verstehen.

Die M-Frame

Die bereits 1986 entwickelte M-Frame eroberte seiner Zeit im Nu die Welt des Radsports. Auch heute noch hat das mittlerweile klassische Modell nichts von seinem Charme eingebüßt. Die seitlich nach hinten geschwungenen Gläser, die nur im oberen Bereich von einem Rahmen gefasst werden, wirken dynamisch. Sie bieten einen guten Schutz vor Wind und Flugobjekten. Dank der seitlich nach außen gezogenen Form der Gläser sind Sie zudem auch bei Seitenwind hilfreich und schützen das Auge.

Half und Flak Jacket

Dem gegenüber steht die Jacket-Reihe. Diese wird mittlerweile unterteilt in die Modelle Fast, Fast XL, Half, Racing und Flak. Etwas für Athleten ist die Half Jacket, die garantiert fest am Kopf bleibt und damit auch bei Sprintern eine beliebte Wahl ist. Die Racing Jacket gehört zu den Brillen, bei denen die Gläser ausgewechselt werden können. Sie wurde speziell für Sportarten mit Fliehkraft entwickelt, denn statt normaler Bügel hat das Modell ein Halteband. Die hohen Gläser gewähren ein breites Sichtfeld. Flak Jacket wurde speziell für alle Sportler entwickelt, die sich auf flachen Oberflächen mit starken Blendeffekten bewegen, wie etwa Wasser, Schnee oder Asphalt.

Radar Path

Eine besonders ansprechende Passform bietet die Radar Path Sonnenbrille, die standardmäßig mit unterschiedlich großen Nasenpolstern ausgeliefert wird, sodass diese Brille besonders gut sitzt.

Radarlock ist eine Serie, die als Weiterentwicklung der Radar Path Serie zu verstehen ist. Bei dieser ist das Glas nur im oberen Bereich gerahmt, so dass das Blickfeld besonders ungetrübt ist. Zudem wurde beim Rahmen auf äußerste Leichtigkeit geachtet. Für einen hohen Tragekomfort sorgen außerdem Belüftungsöffnungen im Rahmen, die verhindern, dass diese Sonnenbrille von innen beschlägt, wenn Sie ins Schwitzen geraten.

Active Sonnenbrillen für aktive Herren

Alle Active Sonnenbrillen zeichnen sich durch den besonderen Dreipunktsitz aus, der Oakley-spezifisch ist. Aufgrund dieser Charakteristik sitzen die Brillen besonders gut, der Bügel schmiegt sich eng ans Ohr und verhindert ein Verrutschen. Auch bei schweißtreibenden Aktivitäten oder im Hochsommer rutschen die Brillen nicht, dank der Passform und des speziellen Materials, mit dem die Bügel ummantelt sind.

Bei den Active Sonnenbrillen wird generell zwischen Metallfassungen und solchen aus Kunststoff unterschieden. Während die Fassungen aus Metall besonders filigran sind, sind die aus Kunststoff selbstverständlich sehr leicht. Die Gläser sind traditionell in der typischen O-Form gehalten, es gibt aber auch Modelle, die leicht eckigere Gläser haben und damit ein größeres Blickfeld ermöglichen. Sie haben neben diesen verschiedenen Glasformen und dem Material der Fassung die Wahl zwischen komplett gefassten Gläsern und solchen, deren Blickfeld nach unten offen ist.

Einige der Active Sonnenbrillen hat Oakley als wahre Klassiker bereits seit vielen Jahren im Angebot. Das sportliche Design ist zeitlos und wirkt dennoch immer innovativ. Andere der Sonnenbrillen sind inzwischen in zweiter Auflage erhältlich; Sie erkennen diese Modelle an der Zusatzbezeichnung „2.0". Es handelt sich bei all diesen Brillen um wahre Verkaufsschlager, die sich bewährt haben.

Lifestyle Sonnenbrillen für den coolen Auftritt im Alltag

Oakley steht für cooles und innovatives Design. Wer auch außerhalb des Sports nicht auf diesen Faktor verzichten möchte, der wählt am besten für jede Gelegenheit eine Lifestyle Sonnenbrille.

Die Lifestyle Sonnenbrillen sind ein wichtiges Modeaccessoire, das Ihren Look perfekt ergänzt und Ihr insgesamt sportliches Auftreten unterstützt. Bei einer Oakley Sonnenbrille geht es jedoch niemals nur um den reinen Look, sondern immer auch um Schutz und vor allem auch um Qualität. Die coolen Lifestylebrillen von Oakley sind die besten Alltagsbegleiter für den Herrn und praktisches Accessoire zugleich. Aus der Vielzahl der Gläser können Sie nicht nur Ihren Favoriten wählen, was die Abtönung des Lichtes angeht, sondern auch die Farbigkeit der Gläser und deren Verspiegelung.
Alle Oakley Sonnenbrillen garantieren eine sehr lange Haltbarkeit der Gläser, da diese mit einer besonders kratzfesten Iridium-Beschichtung versehen sind. Für den Schutz der Augen sorgt auch die hohe Stoßfestigkeit der Gläser, die wirksamen Schutz beim Kontakt mit Fremdkörpern wie etwa Insekten bietet.

Worauf Sie bei der Auswahl einer Sonnenbrille achten sollten

Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Sonnenbrille auf die Art der Gläser. UV-Licht beschädigt das Auge. Es reizt die Netzhaut und kann chronische Sehstörungen verursachen und ein späteres Erblinden verursachen. Dass die Sonnenbrillen einen hundertprozentigen UV-Schutz gewährleisten, ist Ihnen bei Oakley gewiss. Die Gläser der Brille müssen dabei nicht tiefschwarz sein, auch helle Gläser und sogar farblose Varianten bieten diesen unbedingten Schutz.

Neben den Gläsern ist vor allem auch die Passform der Brille wichtig. Auch die Lifestyle Brillen von Oakley haben den typischen Drei-Punkt-Sitz, sodass sie sich Ihrer Kopfform optimal anpassen und gut und fest sitzen, ohne dabei zu drücken. Achten Sie bei der Auswahl darauf, dass die Gläser nicht auf der Wange beziehungsweise den Wangenknochen aufstehen. Dennoch darf die Brille nicht zu weit vom Gesicht abstehen, damit die Augen auch wirklich geschützt sind. Optimal ist es, wenn zwischen der Auflagefläche im Gesicht und den Brillengläsern ein kleiner Spalt frei bleibt. Dieser sollte Luftzirkulation ermöglichen aber nicht so groß sein, dass seitlich Sonnenlicht eindringen kann.

Korrektion und Schutz - Oakley Sonnenbrillen mit Sehstärke

Oakley ist einer der wenigen Hersteller für trendige Brillen, die direkt ab Hersteller mit Korrektionsgläsern ausgestattet werden können. Für alle Brillenträger sind die Modelle damit die erste Wahl, wenn es darum geht, eine passende Sonnenbrille in der eigenen Sehstärke zu wählen.

Ob sportliches Design mit schmalen, dynamisch wirkenden Gläsern, die eng anliegen, oder ein von den 80ern inspiriertes Gestell im Stil der klassischen Nerdbrille – die Oakley Lifestyle Kollektion bietet für jeden Geschmack genau das Richtige mit über 20 Gestellen, die mit Gläsern in Sehstärke ausgestattet werden können. Unter diesen Gestellen sind auch Wechselglasmodelle, sodass Sie trotz Sehstärke nicht auf diese Innovation verzichten müssen.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden