Spongebob-Schwammkopf: So machen Sie die legendären Krabbenburger

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Spongebob-Schwammkopf: So machen Sie die legendären Krabbenburger

In fast jeder Folge von SpongeBob Schwammkopf kommen das Restaurant "Krosse Krabbe" und dessen legendäre Krabbenburger vor. Das Lieblingsessen von SpongeBob und Patrick schmeckt nicht nur in der Serie gut, sondern lässt sich auch prima nachkochen.

 

So wird der legendäre Krabbenburger von SpongeBob Schwammkopf gemacht

Einen Krabbenburger können Sie so leicht wie andere Burger zubereiten. Für die genaue Zubereitung gibt es mehrere Rezepte, da das Rezept in der Serie ja auch ein großes Geheimnis ist. Für die Zubereitung benötigen Sie:

  • Krabben
  • Hamburgerbrötchen
  • Zwiebeln
  • Gurken
  • Tomaten
  • Salat
  • Käse
  • Senf und Ketchup

Die Krabben können gekocht, gebraten oder zu einer Boulette verarbeitet werden. Als Käse empfiehlt sich eine Scheibe Schmelzkäse, Burgerkäse oder alter Gouda. Wer keine echten Krabben essen möchte, kann Riesengarnelen aus Tofu verwenden.

 

Die schnelle Variante des Krabbenburgers mit losen Krabben

In dieser Variante werden die Krabben nicht zu einer Boulette verarbeitet, sondern werden in der Pfanne angebraten oder in heißem Wasser gekocht. Bestreichen Sie die untere Brötchenhälfte mit Senf und legen Sie die Krabben drauf. Durch den Senf bleiben die einzelnen Krabben besser haften und fallen nicht aus dem Krabbenburger. Auf die Krabben kommen Ketchup, klein gehackte Zwiebeln und gehackter Salat. Legen Sie nun ein Gürkchen, eine Scheibe Käse und eine Tomate darauf. Jetzt kann die obere Brötchenhälfte aufgelegt werden. Anstelle des geschnittenen Salats können Sie ein großes Salatblatt als unterste Schicht nehmen. So bleibt der Salat besser im Brötchen und die Krabben fallen nicht so leicht herunter. Bei der Reihenfolge der Beläge müssen Sie sich nicht streng an die Vorgabe halten und können nach Lust und Laune variieren.

 

Eine Krabben-Boulette wie bei SpongeBob braten

Für den echten Krabbenburger nimmt SpongeBob eine Burgerboulette aus Krabbenfleisch. Für die Zerkleinerung der Krabben benötigen Sie idealerweise eine Küchenmaschine. Als Alternative können Sie das Rezept mit einem Stand- oder Stabmixer probieren. Wenn Sie die Krabben in kleine Stücke schneiden, lässt sich die Boulette mit etwas Geschick per Handarbeit zubereiten. Für die Frikadellen benötigen Sie:

  • circa 150 Gramm Krabben
  • eine mittlere Zwiebel
  • 3 große Teelöffel Mayonnaise
  • 5 mittlere Esslöffel Paniermehl
  • 1 Ei
  • Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Geben Sie die Krabben, die in Stücke gehackte Zwiebel, die Mayonnaise, das Ei und das Paniermehl in eine Küchenmaschine. Verrühren Sie alles und würzen Sie das Ganze mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft. Vermischen Sie das Ganze eine Minute lang, bis eine Masse entstanden ist. Wenn Sie mögen, können Sie klein geschnittenen Rosmarin in die Mischung geben oder alternativ einen frischen Zweig Rosmarin mit in die Pfanne zum Braten geben. Formen Sie aus der Masse 2-4 Bouletten, je nachdem wie dick Sie Ihre Bouletten mögen. In der Pfanne braten Sie die Burger bei mittlerer bis höherer Temperatur für circa 5 Minuten pro Seite. Danach können Sie mit dem Belegen der Burger beginnen. Guten Appetit.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden