Splenda / Sucralose / Süßstoff

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Sucralose ist der gebräuchliche Name eines neuen, sehr intensiven Süßstoffs, der aus Zucker hergestellt wird. Sucralose ist etwa 600 mal süßer als Zucker und wird im Körper nicht verstoffwechselt, sondern unverändert wieder ausgeschieden. Es ist kalorienfrei und kann in zahnschonenden Produkten eingesetzt werden.

Sucralose zeichnet sich insbesondere in Kombination mit anderen Süßstoffen aus, und ist durch seine hohe Qualität an Süße, seine sehr gute Wasserlöslichkeit und seine Stabilität in einer breiten Palette an Lebensmitteln und Getränken anwendbar. Sucralose kann – wie Zucker – in Lösungen mit Wasser reagieren, jedoch nur über einen längeren Zeitraum bei sehr hohen Säuregraden und Temperaturen.

Splenda besteht wegen seiner sehr hohen Süßkraft aus einer Kombination von herkömmlichen Süßstoffen (Maltodextrin, Lactose) und Sucralose, wobei der %-Anteil von Sucralose je nach Darreichungsform variiert.

Splenda ist hervorragend geeignet zum Backen, da es bei hohen Temperaturen seinen Geschmack nicht verliert und keinen bitteren Nachgeschmack entwickelt.

Splenda ist in der Anschaffung zwar nicht ganz günstig, überzeugt aber durch seine sehr hohe Süßkraft und den zuckernahen Geschmack. Es ist in Tablettenform erhältlich zum Süßen von Kaffee, Tee oder anderen Getränken, aber auch als Granulat zum Kochen, Backen oder Süßen von Speisen.

Splenda-Granulat wird verwendet wie Zucker, aber nicht nach Gewicht (g) sondern nach Volumen (ml). Die Umrechnung beträgt ca. 1 : 1,15 (auf 1 ml Zucker kommen etwa 1,15 ml Splenda). Es empfiehlt sich, beim ersten Mal mit einem Verhältnis von 1 : 1 oder noch geringer zu beginnen, um sich an den persönlichen Geschmack heranzutasten und das Gericht nicht zu versüßen.

Splenda hat bereits Anfang 2005 seine Zulassung für Deutschland erhalten. Coca Cola verwendet Splenda in den USA seit kurzem zur Herstellung seines Coke Light.

Mittlerweile findet man Splenda in immer mehr Produkten, z.B. süßt der englische Teehersteller Whittard einen Teil seiner Instant-Tee's mit Splenda, und vor kurzem habe ich in einem bekannten deutschen Supermarkt einen mit Splenda gesüßten Joghurt entdeckt.

Qualität setzt sich eben durch! Überzeugen Sie sich selbst.

 

 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber