Spielzeug und Entwicklungsförderung - geht das???

Aufrufe 13 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallöchen,

ich habe mir ernsthaft mal ein paar Gedanken gemacht und was ich hier aufschreibe sind nicht nur diese, sondern

MEINE EIGENEN ERFAHRUNGEN AN MEINEM KIND!!!

Ich erzähle euch also sicher nichts, was in irgendeiner Weise erfunden oder für irgendjemanden Verkaufsfördernd ist!!!

Habt ihr auch also auch schon gefragt, ob ihr für eure Kinder das RICHTIGE Spielzeug gekauft hat???

Ich hab mir die Frage oft gestellt, besonders als mein Sohn noch ganz klein (also noch nicht mal 6 Monate) war. Denn man will ja nur das Beste für sein Kind und dass es ordentlich gefördert wird und somit auch recht schnell selbständig und vor allem Intelligent...

Aber glaubt mir, man kann das teuerste und angeblich beste Spielzeug kaufen und trotzdem mag euer Kind nicht damit spielen...

Ich habe es nun schon oft beobachtet, dass Altersangaben auf Spielzeug einfach nicht stimmen. Ab 6 Monate: ein großer bunter Würfel mit allerlei Knöpfen und Geräuschen - das Kind sieht ihn und denkt sich toll, das sind aber viele Farben, aber den eigentlichen Sinn des Würfels hat es sicher noch nicht verstanden!

Mein Sohn hat mit 2 Jahren wirklich intensiv mit dem Spielzeug für 1 jährige gespielt und es auch verstanden! Er hat ganz fasziniert damit gespielt und es genau angeschaut und alles ausprobiert, was er als 1 jähriger gar nicht konnte...

Ihr habt sowas bestimmt schon öfter erlebt und ich will euch sagen, dass unsere Kinder uns ihr Lerntempo vorgeben und wir dies nicht wirklich beeinflussen können, auch wenn wir gern wöllten!

Die Kleinen suchen sich meist die einfachsten Sachen zum spielen und sind damit viel besser beschäftigt als mit teurem Spielzeug!

Und außerdem: spielt gemeinsam mit euren Kleinen und sie werden gewiss intelligenter, als allein gelassen mit irgendwelchen teuren Spielsachen!

Beeinflussen kann man seine Kinder glaub ich erst ab einem gewissen Alter und dann auch nur, wenn man eine gute und stabile Bindung zu ihnen hat, denn sonst wird das meiner Meinung nach nichts!

Also keine Sorge, wenn der Zwerg mit einem Jahr noch nicht genau weiß, wie sein neuer Hightech-Würfel funktioniert - er wird es heurausfinden, wenn er soweit ist!

Und bis dahin sind auch Wäscheklammern ein sehr interessantes Spielzeug... Oder Topf und Pfanne in Mama´s Küchenschrank!

Ich möchte euch damit nur sagen, dass es manchmal auch ein einfaches und auch gebrauchtes Spielzeug tut!

Danke

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden