Spielen ohne Plastik: Wie Sie Holzspielzeug finden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Spielen ohne Plastik: Wie Sie Holzspielzeug auf eBay finden

Holzspielzeuge erfreuen sich seit vielen Jahrzehnten großer Beliebtheit, denn nicht nur ihre Beschaffenheit, sondern auch ihre Formen und Farben erzeugen bei Jung und Alt ein Gefühl von Wärme und von Harmonie.
Auch wenn in den letzten Jahren hauptsächlich Plastik- und Elektronikspielwaren den Markt dominierten, geht der Trend nun stetig zurück zum altbewährten Naturprodukt.
Der Grund dürfte im gesellschaftlichen Umdenken im Bereich Umweltschutz und der zunehmend bewussten Verwendung umweltfreundlicher Materialen liegen. Holzspielzeuge haben nun also wieder Einzug in die heimischen Kinderzimmer gehalten.

Holzspielzeuge bringen ein Stück Natur ins Kinderzimmer

Holz ist ein natürlich nachwachsender Rohstoff, der die Menschen seit vielen Generationen fasziniert und beeindruckt. Seine Struktur ist unverwechselbar, robust und seine Einsatzmöglichkeiten sind wandelbar. Holzspielzeuge strahlen eine besondere Wärme und Behaglichkeit aus und lassen die Spielwaren dadurch viel lebendiger wirken. Sie zeichnen sich weiterhin durch Formschönheit gepaart mit Funktionalität aus und ergeben so ein harmonisches Gesamtbild, das schon die Kleinsten auf besondere Weise zum Spielen und Entdecken anregt.

Spielwaren aus Holz sind vielseitig und wandelbar

Häufig finden Holzspielzeuge seit jeher den Einsatz in Form von Bauklötzen. Doch auch Buchstaben oder Zahlen werden aus dem Rohstoff gefertigt und bringen bereits Kindergarten- oder Vorschulkinder auf spielerische Art und Weise in Kontakt mit dem Aneinanderreihen von Buchstaben oder dem Zählen.
Puzzle aus Holz hingegen fördern insbesondere das logische Denken und das Vorstellungsvermögen. Sie vermitteln schon Kindern ab einem Alter von 1 ½ bis 2 Jahren ein Gefühl für geometrische Formen. Großer Beliebtheit erfreuen sich auch nach wie vor Kugelbahnen, die nicht nur die Koordination fördern, sondern auch die Feinmotorik sowie den Tastsinn von Kindern anregen.
Eine ähnliche Faszination erzeugen Holz-Eisenbahnen, deren unterschiedliche Aufbau-Variationen die Fantasie der Kinder anregen, die Kreativität fördern und insbesondere für Kinder ab drei Jahren ein echtes Highlight darstellen. Einmal aufgebaut fahren die kleinen Züge häufig stundenlang über die Schienen und fördern so die Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit der Kinder.

Spielhäuser, Kaufmannsläden, Puppentheater aus Holz

Kaufläden, Kaspertheater, Kinderküchen oder Puppenhäuser hingegen trainieren die Kinder für Alltagssituationen, regen zum Lernen durch Nachahmen an und fördern die Fantasie von Beginn an. Insbesondere für die Kleinen sehr gut geeignet und beliebt sind weiterhin Schaukelspielzeuge. Inzwischen sind sie in vielfältigen Variationen erhältlich. Sie trainieren vor allem den Gleichgewichtssinn, lehren das Schaukeln im Allgemeinen und haben neben viel Spaß eine überaus beruhigende Wirkung auf Kinder.
Eine Lauflernhilfe in Form von kleinen Puppen- oder Schiebewagen fördern nicht nur den Bewegungsdrang, sie sind auch eine besonders wertvolle Unterstützung zur Bewältigung der ersten Gehversuche.

In späteren Jahren werden Brettspiele aus Holz besonders interessant, die nicht nur die Geduld und Konzentrationsfähigkeit der Sprösslinge trainieren, sondern auch lehren, Regeln zu beherzigen
Sie sind sehr gut geeignet, um die soziale Kompetenz der Kinder zu fördern und auszubauen sowie das logische Denken zu fördern. Musikinstrumente aus Holz bieten nicht nur einen hervorragenden Klang, sie fördern das Rhythmusgefühl, die Kreativität und nicht zuletzt die Motorik. Musik, sowohl in gehörter als auch in selbst produzierter Form, ist für die Entwicklung von Kindern von sehr großer Bedeutung.

Vorteile von Holzspielwaren gegenüber Plastikartikeln

Holzspielzeuge erweisen sich als sehr robust und langlebig. Ihre Bruch- und Splittersicherheit sorgt dafür, dass Holzspielwaren bereits für Babys und Kleinkinder sehr gut geeignet sind, da nahezu keine Verletzungsgefahr von ihnen ausgeht. Hat das Spielzeug dennoch einmal Schaden genommen, kann es in der Regel mithilfe von etwas Holzleim leicht repariert und weiter bedenkenlos zum Spiel eingesetzt werden.
Plastikspielwaren hingegen brechen oft leichter und werden dann aufgrund von scharfen Kanten sehr schnell zur Verletzungsquelle. Weiterhin sind einmal gebrochene Plastikwaren nur schwer oder unzureichend reparabel.

Holz ist pädagogisch besonders wertvoll

Durch seine Fertigung aus einem natürlichen Rohstoff sind Holzspielwaren nicht nur aus ökologischer, sondern auch aus pädagogischer Sicht besonders wertvoll. Sie fördern die Feinmotorik, die Fantasie und Kreativität von Kindern auf besondere Weise. Durch ihre Formen, Maserungen, ihren natürlichen Geruch und ihre Facettenvielfalt regen Holzspielwaren alle Sinne der Kinder an und trainieren diese auf natürliche Art und Weise.
Ihre oft einfache Gestaltung ist genau das, was ihren Wert für die Kinder ausmacht. Zudem führt Holz schon die Kleinsten auf spielerische Art und Weise an die Natur heran. Aufgrund ihrer Langlebigkeit überdauern Holzspielzeuge oft mehrere Generationen.

Sicherheit und Qualität von Holzspielwaren

Im Gegensatz zu Plastikspielwaren bestehen Holzspielwaren aus einem nachwachsenden, natürlichen Rohstoff. Ihr Kauf kommt somit der Umwelt zugute. Ein weiterer Vorteil ist, dass Holz eine sehr glatte Oberfläche aufweist, gut abwaschbar ist und aufgrund seiner Natürlichkeit von Grund auf keine giftigen Substanzen enthält. Aufgrund seiner Oberflächenstruktur sind Holzspielwaren hygienisch unbedenklich, denn sie hemmen das Wachstum von Bakterienstämmen auf ihrer Oberfläche. Seine keimtötende Wirkung macht Holzspielzeug insbesondere auch für Allergiker oder Asthmatiker zu einem attraktiven Spielzeug.

In Deutschland produziertes Holzspielzeug unterliegt strengen Auflagen, was die Sicherheit und Qualität der Spielwaren betrifft. So dürfen in Deutschland nur unbedenkliche Farben und Lacke auf Wasserbasis bei der Bemalung von Holz verwendet werden. Dies gewährleistet, dass keine gesundheitsgefährdenden Stoffe verwendet werden. Somit können Kleinkinder die Spielwaren bedenkenlos auch einmal in den Mund nehmen und mit all ihren Sinnen entdecken.

Was beim Kauf beachtet werden sollte

Vor allem sollte das verwendete Holz aus umweltgerechter Aufforstung stammen. Von Spielwaren, die aus Tropenholz gefertigt wurden, sollte man hingegen Abstand nehmen. Auch verklebte Multiplex-Platten, wie sie in zahlreichen Holzpuzzles verwendet werden, sind beim Kauf von Holzspielwaren eher zu meiden. Qualitativ hochwertiges Spielzeug sollte vielmehr formschön sein, sich warm anfühlen und seinen typisch aromatischen Holzduft verströmen und nicht nach Chemie riechen.

Um sicheres Spielzeug für den Nachwuchs zu kaufen, ist es unabdingbar, splitterfreie Holzwaren zu kaufen. Holzarten wie Fichte oder Kiefer sind weich und deshalb für Spielwaren nicht geeignet. Hartholzarten wie Ahorn, Buche oder Eiche eignen sich hingegen hervorragend für die Herstellung von Holzspielzeugen. Weiterhin sollte darauf geachtet werden, dass die Spielzeuge frei von scharfen Ecken oder Kanten sind, um eine Verletzungsgefahr auszuschließen.

Des Weiteren ist die schadstofffreie Verarbeitung von Spielwaren ist für Kinder von großer Bedeutung. Deshalb sind Holzspielwaren entweder nur mit Pflanzenölen wie Oliven- oder Leinöl geölt, mit Bienenwachs gewachst oder mit speziellen schadstoff- und lösungsmittelfreien Farben und Lacken auf Wasserbasis behandelt. Im Gegensatz zu Plastikartikeln enthalten Holzspielzeuge keinerlei gesundheitsgefährdende Weichmacher und können deshalb auch gefahrlos in den Mund genommen werden.

Qualitätskontrolle mithilfe von Prüfsiegeln

Wie beim Kauf von allen anderen Spielzeugen sollte man auch bei Holzspielwaren auf das CE-Prüfsiegel mit der vierstelligen Kennziffer achten. Während das Siegel an sich bescheinigen soll, den allgemeingültigen EU-Richtlinien zu entsprechen, kann nur durch die dazugehörige Kennziffer belegt werden, dass die Einhaltung dieser Regelungen im Bezug auf das gekennzeichnete Produkt auch tatsächlich überprüft wurde.

Das GS-Kennzeichen steht für „Geprüfte Sicherheit“ und wird von unabhängigen Prüfstellen ausgestellt. Überprüft wird dabei hauptsächlich der Gehalt an Metallen oder krebserregenden Stoffen in Kinderspielzeugen sowie die Verarbeitung der Artikel.

Das TÜV-Siegel wird vom TÜV Rheinland an diejenigen Spielwaren vergeben, die die EU-Norm einhalten und im Bezug auf Weichmacher und Azofarbstoffe die Normwerte nicht überschreiten.

Das FSC-Siegel ist ein Siegel, das nicht speziell für Spielzeug verliehen wird, sondern das allgemein für Nachhaltigkeit steht. Das FSC-Siegel wird deshalb an Holzspielzeuge verliehen, die spezielle Kriterien erfüllen. So müssen Produkte mit FSC-Label die Nutzung der Wälder gemäß sozialen, ökonomischen und ökologischen Bedürfnissen erfüllen sowie einen verantwortungsvollen Umgang mit Recylingmaterialien nachweisen.

Der „Blaue Engel“ ist ein Siegel, das nur dann vergeben wird, wenn das verwendete Holz nachweisbar aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt, frei von synthetischen Duftstoffen, Holzschutzmitteln und Flammschutzmitteln ist. Zudem müssen Holzspielzeuge mit dem „Blauen Engel“ über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus nachweisen, dass sie für umweltfreundlich und für Kinder unbedenklich hergestellt wurden.

Fazit

Auch wenn Holzspielwaren in den letzten Jahren eher ein Schattendasein hinter Plastik- und Elektronikspielwaren frönen mussten, ist es im Zuge der Besinnung auf Naturprodukte und den gezielten Umweltschutz gelungen, sie wieder in den Vordergrund zu rücken.
Durch ihre Struktur und ihre Formen zeugen Holzspielzeuge von Wärme und Harmonie. Sie trainieren und fördern die Fähigkeiten der Kinder alters- und dem Entwicklungsstand entsprechend. Durch ihre Robustheit sind sie überaus langlebig und können häufig mit Stolz über mehrere Generationen weitergereicht werden.
Beim Kauf von Holzspielwaren sollte immer auf qualitativ hochwertige Spielzeuge geachtet werden, die mit den entsprechenden Gütesiegeln ausgewiesen sind.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden