Spaßbieter

Aufrufe 92 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ein sehr lästiges Übel bei Ebay sind die vielen Spaßbieter, die auf Auktionen bieten, sich danach aber nicht mehr melden. Doch gibt es Möglichkeiten, diese zu erkennen und von vornherein auszuschalten und was mache ich, wenn ich tatsächlich einem Spaßbieter zum Opfer gefallen bin? Dazu einige Tipps:

  1. Ihr habt die Möglichkeit, in den "Einstellungen" eures Accounts einen "eingeschränkten Käuferkreis" einzugeben.
    Dazu gehört z. B.:
    a) Käufer, die in Ländern angemeldet sind, in die ich keine Ware verschicke. Wenn Ihr z. B. nur in Deutschland verkauft (z. B. Handyverträge), schaltet Ihr damit schon mal Leute aus dem Ausland aus,
    b) Käufer mit einem Bewertungsprofil von -3 oder weniger. Wer ein solches Profil hat, ist meistens ein Spaßbieter. Diese schaltet ihr so ganz einfach aus.
    Weitere Möglichkeiten sind gegeben.
  2. Macht nicht den Fehler, gleich an was Schlechtes zu denken, wenn Jemand mit 0 Bewertungspunkten etwas bei euch gekauft hat. Ihr selber seid auch mal bei 0 angefangen und das wird leider vielfach vergessen.
  3. Wartet erst mal eine Woche nach Ende der Auktion ab, bevor ihr tätig werdet. Hat sich euer Kunde dann nicht gemeldet, schickt ihm eine Erinnerung. Meldet er sich nach weiteren 3 Tagen immer noch nicht, droht ihm an, ihn bei Ebay zu melden.
  4. Nützt das alles nichts, meldet ihr online eine Unstimmigkeit bei Ebay: Unstimmigkeit online melden
  5. Meldet sich der Käufer nach weiteren 8 Tagen immer noch nicht, könnt ihr euch die Verkaufsgebühr gutschreiben lassen und die Auktion wieder einstellen. Der Käufer wird von Ebay verwarnt. Ihr konntet bisher den Spaßbieter bewerten und musstet keine Angst vor einer Rachebewertung haben, denn nach den neuen Bewertungsregeln bei Ebay werden diese gelöscht, wenn der Käufer nicht auf die Unstimmigkeitsmeldung reagiert hat. Dies ist seit heute (22.05.2008) nicht mehr möglich. Käufer können leider nicht mehr negativ bewertet werden, auch wenn es offensichtlich ist, dass es sich um Spaßbieter handelt. Ich war aber überrascht, als ich heute einen Käufer bei Ebay gemeldet habe, weil er auf nichts reagiert hat. Er wurde sofort gesperrt. Ob das jetzt in allen Fällen passiert oder ob in diesem Fall noch etwas anderes gegen den Käufer vorlag, kann man leider nicht ersehen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber