Spanischkurs am PC für Kinder

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Spanischkurs am PC für Kinder

Kinder lernen Sprachen oft schneller als Erwachsene, dennoch gibt es beim PC-Spanischkurs für Kinder einiges zu beachten.

 

Fremdsprachen im Kindesalter zu lernen zahlt sich aus

Sehr gute Englischkenntnisse werden mittlerweile in vielen Berufen gefordert. Noch bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt hat man allerdings, wenn man zusätzlich noch eine zweite Fremdsprache beherrscht. Leider fehlt im Erwachsenenalter oft die Zeit, eine solche zu erlernen, gerade wenn das Erlernen einer Sprache ohnehin schwerfällt. Kinder haben es dagegen in den meisten Fällen wesentlich leichter, eine zusätzliche Fremdsprache zu erlernen. Mit der richtigen Software macht das Lernen am PC sogar richtig Spaß. Gerade für die spanische Sprache gibt es eine Reihe von sehr guten Sprachkursen auf CD.

 

Zum Spanischlernen gibt es viele Möglichkeiten

Es kann verschiedene Gründe geben, die eigenen Kinder Spanisch lernen zu lassen. Vielleicht möchte man ihre Fremdsprachenkenntnisse erweitern, vielleicht ist die Kenntnis der Sprache aber auch wegen eines geplanten Umzugs in ein Spanisch sprechendes Land erforderlich. Glücklicherweise gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, wie man Kindern spielerisch und effektiv die spanische Sprache beibringen kann. Neben klassischen Spanisch-Lernbüchern empfehlen sich dabei vor allem spielerische Methoden. Spanische Bücher bzw. Kinderbücher mit wenigen Vokabeln sind hierzu ebenso geeignet wie das Ansehen von Kinderfilmen auf Spanisch. Als besonders effektiv haben sich Spanischkurse am PC erwiesen. Hier bekommen Kinder spielerisch und didaktisch sinnvoll Sprachkenntnisse vermittelt. Oft beinhalten entsprechende Kurse verschiedene CDs und DVDs.

 

Was es bei PC-Spanischkursen für Kinder zu beachten gibt

Gute PC-Spanischkurse vermitteln die Herausforderungen der spanischen Sprache auf spielerische Art und Weise und wecken den Ehrgeiz von Kindern. Ein guter Spanischkurs am PC für Kinder sollte einen Großteil der folgenden Punkte abdecken:

  • Sehen, Hören und Lesen: Je mehr Sinne beim Lernen angesprochen werden, desto leichter prägt man sich eine Sprache ein. Ein Spanischkurs für Kinder sollte daher aus einer Kombination aus Sehen, Hören und Lesen bestehen.
  • Spielerische Ansätze: Spielerische Lernansätze halten die Motivation wach. Spanisch kann auf ganz unterschiedliche Weise spielerisch vermittelt werden, sei es in Form eines Sprachmemorys oder als spannendes Adventure-Game.
  • Grundvokabeln: Wichtig ist, dass der jeweilige PC-Kurs gleich zu Anfang die wichtigsten Grundvokabeln für einfache Gespräche vermittelt, denn Kinder, die eine Sprache anwenden können, verlieren auch nicht so schnell das Interesse am Lernen.
  • Lesekenntnisse erforderlich? Wer seinem Kind schon in frühem Alter erste Spanischkenntnisse vermitteln möchte, sollte darauf achten, dass der entsprechende PC-Kurs keine Lesekenntnisse voraussetzt.
  • Benutzeroberfläche: Der inhaltlich durchdachteste Spanischkurs nützt wenig, wenn die Benutzeroberfläche am PC für Kinder zu kompliziert ist. Die Bedienung einer entsprechenden Software sollte ebenso einfach wie intuitiv erfolgen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden